Mein Filmtagebuch...
Peppermint - Angel of Vengeance gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Peppermint - Angel of Vengeance (2018)

Ein Film von Pierre Morel mit Jennifer Garner und Kyla-Drew

Kinostart: 29. November 2018101 Min.FSK16Action, Drama, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User (11)
Mein Filmtagebuch
Peppermint - Angel of Vengeance Bewertung

Peppermint - Angel of Vengeance Inhalt

Vor fünf Jahren brach für Riley North eine Welt zusammen. Ihre Tochter und ihr Mann wurden vom Garcia-Kartell ermordet und sie selbst überlebte nur schwerverletzt. Daraufhin musste sie mit ansehen, wie korrupte Polizisten, Anwälte und Richter die Täter laufen ließen, obwohl Riley sie eindeutig identifizieren konnte.

Nun nimmt Riley das Gesetzt selbst in die Hand. Nach fünf Jahren gnadenlosem Training ist sie bereit, ihren Rachefeldzug zu starten, der bald nicht nur innerhalb des Kartells sondern auch in ganz Los Angeles für Aufruhr sorgt.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Peppermint - Angel of Vengeance und wer spielt mit?

OV-Titel
Peppermint
Format
2D
Box Office
53,82 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
31.01.2020 14:19 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.609 | Reviews: 116 | Hüte: 397

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Peppermint - Angel of Vengeance" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
blackwidow : : Moviejones-Fan
25.01.2020 09:11 Uhr
0
Dabei seit: 21.01.20 | Posts: 38 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ein Racheactioner der mir fast durch die Lappen gerutscht wäre. Erstsichtung bei amzon prime und danach sofort auf Blu-ray kurz vor Jahreswechsel 19/20 gekauft. Bin großer Fan solcher Filme wenn sie denn spannend, mit der nötigen Härte und Action, und ohne unnötige Längen umgesetzt werden.

Jennifer Garner brilliert in diesem Film als weiblicher Punisher (ich sehe im Gegenteil zu anderen Fans keine Ähnlichkeit mit Taken, außer das es der selbe Regissuer ist). Sie wurde aber auch vom Taken Regisseur vorzüglich in Szene gesetzt.

Dafür gibts von mir das volle Programm. 10 von 10 möglichen Punkten.

Nur meine Meinung. Kein Gesetz.

Avatar
Sleeper29 : : Moviejones-Fan
25.11.2019 10:10 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.16 | Posts: 189 | Reviews: 1 | Hüte: 12

Ich habe mir den Film am 23. November 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Gut anzusehender Rachethriller, der vor allem mit seiner äußerst stylischen Action überzeugen kann. Die emotionale Komponente sorgt für ein gewisses Maß an Verständnis für dich doch oft sehr derben Taten. Der Film ähnelt in gewisser Hinsicht etwas an die Taken Trilogie, nur eben mit Frauenpower in der Hauptrolle. Über die Logik der Verwandlung von Hausfrau/Mutter zum Racheengel darf man sich aber nicht allzu viel Gedanken machen. Gute 7 von 10 Punkten.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
18.09.2019 05:07 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 748 | Reviews: 0 | Hüte: 20

Ich habe mir den Film am 18. September 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Spannend und gut inszenierter Racheactioner im Fahrwasser von John Wick vom Actionprofi Pierre Morel (96 Hours, To Rome with Love, The Gunman) auch wenn die Charakterentwicklung trotz der Ereignisse von der zahmen Hausfrau zur Action-Amazone ähnlich wie in Pfad der Rache leicht unglaubwürdig ist. Wen das nicht stört, wird gut unterhalten!

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
06.06.2019 21:40 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.964 | Reviews: 30 | Hüte: 308

Peppermind ist ein überraschend guter Rachethriller. Ich hatte eigentlich weniger erwartet. Jennifer garner spielt den Racheengel glaubwürdig und knallhart. So mag ich das. Zudem mag ich die Actionszenen und die guten Choreografien, wenn sie auch nicht an einen Equalizer oder John Wick herankommen. Was ich ebenfalls positiv finde, ist die emotionale Seite der Geschichte, also praktisch der Verlust von Jennifer Garners Rolle, weswegen sie Rache nimmt. Mich hat das emotional mitgerissen und ich konnte ihren Verlust prasktisch selbst spüren, ebenso ihre Wut auf die Menschen, die ihr alles genommen haben. Aber eine Sichtung reicht, öfter muss ich ihn nicht sehen. Trotzdem hat er sich gelohnt.

8/10 Punkte - Geringer Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema