Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Sweet Virginia gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Sweet Virginia (2017)

Ein Film von Jamie M. Dagg mit Jon Bernthal und Christopher Abbott

Filmstart: folgt105 Min.Drama, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Sweet Virginia

Sweet Virginia Inhalt

Für den Film Sweet Virginia und dessen Regie ist Jamie M. Dagg verantwortlich. Zu den Darstellern im Film gehören Jon Bernthal, Christopher Abbott und andere. Sweet Virginia erschien 2017.

Du weißt mehr über den Inhalt von Sweet Virginia? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Sweet Virginia und wer spielt mit?

OV-Titel
Sweet Virginia
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
28.06.2019 22:30 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.089 | Reviews: 212 | Hüte: 4

"Sweet Virginia" ist sehr gut gelungen. Die Story ist sehr gut und wenn man auf die Idee kommt, warum die jeweilige Figur nicht anders gehandelt hat, wird uns ein weiteres Motiv präsentiert, was die Geschichte wieder glaubwürdig macht. Was mich ein wenig stört, ist Zimmer 128. Für die Story ist das ganze nicht wirklich relevant, von daher kann ich nicht nachvollziehen, warum man hier eine kleine Nebengeschichte eröffnet hat, die leider nicht geschlossen wird. Man kann zwar damit argumentieren, dass es mit dem Job zu tun hat, aber das ist meiner Meinung nach etwas zu kurz gegriffen. Dafür ist die Bildsprache unfassbar gut. Wenn etwas nicht über Dialoge erklärt wird, wird es hierüber gemacht und das ist sehr gut gelungen.

Die schauspielerischen Leistungen sind sehr gut und glaubwürdig. Die Kamera ist wunderbar geworden, nur bei einer Szene wackelt diese furchbar hin und her. Wenn man diese Stilmittel bei solchen Szenen genommen hätte, hätte ich es nicht kritisiert, aber da sonst die Kamera schön ruhig ist und auch die Kamerafahrten schön ruhig ist, ist es hier leider ein Kritikpunkt. Beim Schnitt hätte man besser darauf achten sollen, denn es gibt eine Szene mit einer Prostituierten, die sich irgendwie falsch anfühlt und auch nicht hinein passen wollte. Die musikalische Begleitung ist extrem gut. Sie ist zwar einfach gehalten, aber genau das passt wie die Faust aufs Auge.

Ich kann Ihnen "Sweet Virginia" wärmstens empfehlen. Er ist spannend geworden und kann unterhalten.

Forum Neues Thema