AnzeigeN
AnzeigeN

Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979)

Moviejones | 06.10.2022

Hier dreht sich alles um den Film Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979). Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
22 Kommentare
1 2
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
08.01.2020 20:25 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.031 | Reviews: 45 | Hüte: 333

Heute habe ich zum ersten Mal Alien gesehen...

Jah es kann wohl nur daran liegen, dass sich die Sehgewohnheiten und die Filmlandschaft stark verändert und mich natürlich auch geprägt hat, dass ich den Film deswegen so lahm finde...

Die Darsteller waren solide, aber nichts besonderes. Der Soundtrack war zu sehr im Hintergrund und generell kam kaum einer vor. Die Effekte waren...wie sag ich es nett...natürlich nicht zeitgemäß. Damals sicher super, aber das kann ich einfach nicht beurteilen. Der Film hatte auch zu wenig Spannung mMn. Also das, was man gesehen hat, hätte zwar spannend sein können, aber durch den fehlenden Soundtrack und überhaupt die gesamte Atmosphäre hat kaum Spannung aufkommen lassen. Aber ein paar Mal wurde ich erschreckt, immerhin.^^^Die Handlung war weitestgehend ok, manche Sachen haben mich gestört und manches fand ich auch dumm, z.B. die Handlungen mancher Charaktere oder dass das Alien auf dem super riesigen Raumschiff am Ende ausgerechnet, und auch noch unbemerkt, auf Ripleys Fluchtschiff gelangt...

Ja also so richtig überzeugen konnte mich der Film nicht. Dass es einer der besten Filme aller Zeiten ist kann ich leider für mich auch nicht bestätigen.

Ich hab den Film jetzt ein Mal gesehen und das reicht auch. Immerhin hab ich ihn nun mal gesehen. Aber ob ich mir die Fortsetzungen noch ansehe, weiß ich nicht. Lust hab ich gerade auf jeden Fall nicht.

Meine Bewertung
Bewertung

My dog stepped on a beeee

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
08.01.2020 20:55 Uhr
1
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.535 | Reviews: 22 | Hüte: 572

@FlyingKerbecs

Der zweite Teil ist deutlich actionlastiger. Du solltest ihm auf jeden Fall eine Chance geben. Für mich persönlich der bessere Film.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.01.2020 20:57 Uhr | Editiert am 08.01.2020 - 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.519 | Reviews: 64 | Hüte: 474

@ FlyingKerbecs

"Also das, was man gesehen hat, hätte zwar spannend sein können, aber durch den fehlenden Soundtrack und überhaupt die gesamte Atmosphäre hat kaum Spannung aufkommen lassen."

Gerade das Fehlen des Soundtracks sorgt, zumindest bei mir, für noch mehr Anspannung. Ein Soundtrack verrät auch leider in vielen Filmen oft schon vorher, dass nun etwas passiert. Ohne Musik keine Ankündigungen und ohne Musik wirkt das Raumschiff noch viel kälter und leerer und beklemmender. Wie es eben in der Realität auf einem einsamen Raumschiff wäre.

"und manches fand ich auch dumm, z.B. die Handlungen mancher Charaktere oder dass das Alien auf dem super riesigen Raumschiff am Ende ausgerechnet, und auch noch unbemerkt, auf Ripleys Fluchtschiff gelangt..."

Das hast du missverstanden: Das soll doch nur die extreme Intelligenz des Aliens unterstreichen, was wiederum zu noch mehr Angst beim Zuschauer führt. Bei mir funktioniert es bis heute. Für mich der beste Horror-Film aller Zeiten. Die Angst kommt halt nicht von ständigen Jump-Scares und ständigen Alienszenen, sondern eben von der beklemmenden Atmosphäre (eine kleine Crew auf einem gigantischen Raumfrachter) und der Unwissenheit, WO das Alien denn nun immer ist und wo es auftauchen könnte und dass es am Ende immer ganz woanders auftaucht, als man es eigentlich erwarten würde. Das ist absolut grandios! So muss Horror!

Aber so unterschiedlich sind die Wahrnehmungen. wink

Alien 2 könnte dir besser gefallen, weil er actionlastiger ist. Ich finde ihn allerdings deutlich schwächer als den ersten, weil er das Alien verdummt und zum Kanonenfutter degradiert. Außerdem scheint das "Säureblut" in Alien 2 nur noch dann zum Tragen zu kommen, wenn es nötig ist, sonst wird es einfach ignoriert. Überall spritzt Alien-Blut, aber keiner bekommt davon etwas ab und die Flure und Wände bleiben intakt, wenn dort Aliens zuhauf zerschreddert werden.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
08.01.2020 21:26 Uhr | Editiert am 08.01.2020 - 21:27 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.031 | Reviews: 45 | Hüte: 333

@Raven13

Gerade das Fehlen des Soundtracks sorgt, zumindest bei mir, für noch mehr Anspannung. Ein Soundtrack verrät auch leider in vielen Filmen oft schon vorher, dass nun etwas passiert. Ohne Musik keine Ankündigungen und ohne Musik wirkt das Raumschiff noch viel kälter und leerer und beklemmender. Wie es eben in der Realität auf einem einsamen Raumschiff wäre.

Stellenweise fand ich das auch echt gut, aber insgesamt hat mir dann doch zu oft der Soundtrack gefehlt.

Ich bin es aber auch einfach nicht gewohnt, dass es im Hintergrund so ruhig ist.^^

Das soll doch nur die extreme Intelligenz des Aliens unterstreichen, was wiederum zu noch mehr Angst beim Zuschauer führt.

Achsooo ja dann hab ich das wirklich missverstanden.^^ Aber was ich mich dann frage, wieso hat das Alien Ripley am Ende nicht angegriffen sondern hing da nur zwischen den Schläuchen? Es sah nicht so aus, als wäre es eingeklemmt...

Angst hatte ich vor dem Ding eigentlich gar keine...und so richtig mitgefühlt mit den Charakteren hab ich aber auch nicht. War auch nicht traurig, als einer nach dem anderen abgekratzt ist...^^

Also horrormäßig überzeugen konnte mich der Film fast gar nicht. Der Film ist halt so vor sich hingeplätschert, ab und zu ist das Alien mal aufgetaucht und hat einen umgebracht...wenn ich jetzt daran zurückdenke, finde ich es eher witzig als gruselig. Also wenn ich das z.B. mit Conjuring vergleiche...nach den Filmen muss ich mir erstmal irgendwas lustiges anschauen, damit ich in Ruhe schlafen kann...und das in meinem Alter. tongue-out

@Raven13 und MrBond

Was Aliens 2 angeht...also wenn er wirklich actionreicher ist, dann werd ich ihn mir vermutlich ansehen. Problem ist allerdings, es gibt Alien 1, 3,4 auf Netflix, nur den 2. nicht...^^ Wie sieht es mit Teil 3 und 4 aus, lohnt es sich? Und kann ich die Filme schauen, ohne den 2. gesehen zu haben?

My dog stepped on a beeee

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.01.2020 21:35 Uhr | Editiert am 08.01.2020 - 21:35 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.519 | Reviews: 64 | Hüte: 474

@ FlyingKerbecs

"Aber was ich mich dann frage, wieso hat das Alien Ripley am Ende nicht angegriffen sondern hing da nur zwischen den Schläuchen? Es sah nicht so aus, als wäre es eingeklemmt..."

Das Alien hat geschlafen und Ripley nicht bemerkt. wink

"Was Aliens 2 angeht...also wenn er wirklich actionreicher ist, dann werd ich ihn mir vermutlich ansehen. Problem ist allerdings, es gibt Alien 1, 3,4 auf Netflix, nur den 2. nicht...^^ Wie sieht es mit Teil 3 und 4 aus, lohnt es sich? Und kann ich die Filme schauen, ohne den 2. gesehen zu haben?"

Das ist ja blöd. Alien 3 geht wieder mehr in Richtung Alien 1 von der Atmosphäre her, wobei er aber eher einen Mix aus 1 & 2 bietet. Alien 4 kannst du eigentlich vergessen, der ist sehr trashig und actiongeladen, wirkt aber auch ziemlich billig. Prometheus und Alien: Covenant, die Vorgeschichten zu Alien, kann ich dir nur empfehlen! Und da die auch etwas neuer sind, könnte der Horrorstil dir vielleicht besser gefallen. wink

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
08.01.2020 21:43 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.031 | Reviews: 45 | Hüte: 333

@Raven13

Das Alien hat geschlafen und Ripley nicht bemerkt.

Achso...^^ Aber wieso gerade jetzt? Und so schnell? ...

Das ist ja blöd. Alien 3 geht wieder mehr in Richtung Alien 1 von der Atmosphäre her, wobei er aber eher einen Mix aus 1 & 2 bietet. Alien 4 kannst du eigentlich vergessen, der ist sehr trashig und actiongeladen, wirkt aber auch ziemlich billig. Prometheus und Alien: Covenant, die Vorgeschichten zu Alien, kann ich dir nur empfehlen! Und da die auch etwas neuer sind, könnte der Horrorstil dir vielleicht besser gefallen.

Ok danke. smile Prometheus hatte ich vor Jahren mal gesehen und fand ihn ziemlich gut. Alien-Covenant hab ich aber noch nicht gesehen, zum einen da ich die Alien-Filme halt noch nicht gesehen habe und zum anderen weil der Film nicht so gut sein soll. Aber da ich nun dabei bin, die Filme zu schauen und Covenant dir gefällt, werd ich mir den auch noch reinziehen. wink

My dog stepped on a beeee

Avatar
sittingbull : : Häuptling
28.02.2021 15:09 Uhr
1
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.587 | Reviews: 6 | Hüte: 61

Habe diesen Klassiker gestern mal wieder gesichtet. Er gefällt mir immer noch sehr gut und ich bleibe bei meiner 9 Punkte-Bewertung.

Die Atmosphäre ist manchmal zum zerschneiden, die Effekte wirken immer noch schön plastisch und geben einem das Gefühl einer eher "dreckigen" und klobigen Zukunft. Es wirkt eben nicht so crispy clean. Zudem ist die Story wirklich toll erzählt. Manchmal vielleicht etwas zu zäh aber insgesamt wirklich eine runde Sache. Ich mag auch das Spiel mit der Erwartungshaltung des Zuschauers in Kombination mit dem Soundtrack. John Hurts legendäre Szene besitzt zurecht absoluten Kultstatus. Ich weiß noch wie ich beim ersten Mal aus dem Staunen nicht mehr heraus kam.

Ich habe gerade noch die Diskussion unter mir gelesen und ich sehe es wie Raven13. Ein zeitloser Horrorfilm, der sich ähnlich wie der Weiße Hai auf viel Vorstellungskraft und Atmosphäre stützt und daraus seine Wirkung zieht. Grandios!

Bezüglich der Nachfolger: Teil 2 fand ich gut, aber nicht sehr gut. Teil 3 hat mir wieder etwas besser gefallen. Teil 4 steht noch aus^^ Prometheus fand ich tatsächlich ziemlich cool gemacht.

Meine Bewertung
Bewertung
Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
1 2
Neues Thema
AnzeigeY