Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Wars - Eine schwierige Liebe

MovieSentai | 05.11.2018
1999 kam Episode 1 und Matrix in die Kinos. Beide Filme prägten mich nachhaltig. Wärend The Matrix mich zu einem Filmfan machte, schaffte Ep1 es lediglich mich auf eine viel größere Sache aufmerksam zu machen. Star Wars selbst konnte micht erst ferner nach Sichtung der OT btw EpIII vollends begeistern und in seinen Bann ziehen. Schaue ich mir TFM heute an, bin ich Dankbar das ... weiterlesen

1999 kam Episode 1 und Matrix in die Kinos. Beide Filme prägten mich nachhaltig. Wärend The Matrix mich zu einem Filmfan machte, schaffte Ep1 es lediglich mich auf eine viel größere Sache aufmerksam zu machen. Star Wars selbst konnte micht erst ferner nach Sichtung der OT btw EpIII vollends begeistern und in seinen Bann ziehen. Schaue ich mir TFM heute an, bin ich Dankbar das ich damals noch jung an Jahren und in Sachen Film noch grün hinter den Ohren war, so dass mich dieses Machwerk nicht für SW abschreckte.

Welche Teile in der Welt von Star Wars die besten oder schlechtesten sind? Kanon oder Legends? Diese und Andere "lebenswichtige" Fragen spalten selbst die Fans und sorgen regelmäßig für hitzige Diskussionen. Ich verspüre das Bedürfniss einen Platz für einen freiwillgen aber konstruktiven Diskurs in Sachen Star Wars hier auf MJ zu schaffen. Gerade um jene zu schonen die mit dieser schier endlosen Debatte nichts mehr am Hut haben wollen.

Aktuelles Thema: Was läuft denn nun eigentlich schief bei Star Wars?

Was denkst du?
49 Kommentare
Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
27.11.2018 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.928 | Reviews: 19 | Hüte: 413

@MovieSentai

"Punkt 3: Für mich der jetzt wichtigste Punkt."

Das sind ja ganz nette Ideen - mir schon fast zu wissenschaftlich für ein Star Wars Universum. Dein präferierter Punkt 3 klingt auch sehr logisch, hat nur leider einen Haken (sorry, ich will Dir die Illusion nicht nehmen^^): Was ist mit den Trümmern, die nach einem Laser/Torpedo-Beschuss durch das All saußen? Ein Raumschiff wird ja nicht komplett pulverisiert, wenn es durch Energiewaffen abgeschossen wird.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
MovieSentai : : Moviejones-Fan
27.11.2018 21:05 Uhr | Editiert am 27.11.2018 - 21:07 Uhr
0
Dabei seit: 24.10.18 | Posts: 103 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ MrBond

"Was ist mit den Trümmern, die nach einem Laser/Torpedo-Beschuss durch das All saußen?"

Die saußen nicht in Überlichtgeschwindigket. Somit gewöhnlicher Weltraumschrott. cool

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
28.11.2018 09:07 Uhr | Editiert am 28.11.2018 - 09:08 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.928 | Reviews: 19 | Hüte: 413

@MovieSentai

"Die saußen nicht in Überlichtgeschwindigket"

Das würde uns dann wieder auf Deinen ursprünglichen Kritikpunkt bringen: Wie kann ein Raumschiff mit "Überlichtgeschwindigkeit" (also im Hyperraum) ein Raumschiff im "normalen Raum" zerstören, außer, es hat den Hyperraum noch nicht betreten bzw. wieder verlassen. Gehen wir also davon aus, dass die Kollision nicht bei Überlichtgeschwindigkeit stattfindet, dann bewegen sich auch die Trümmer nicht mit Überlichtgeschwindigkeit. Tun sie das doch, dann höchstens innerhalb des Hyperraums, da wir ja wissen, dass sich, laut Einsteins Theorie (die bisher nicht widerlegt wurde) ein Körper nicht schneller als Licht bewegen kann, es sei denn man postuliert die Idee des Hyperraums, was streng genommen auch keine Überlichtgeschwindigkeit ist, sondern lediglich eine "Abkürzung". In diesem Falle können die Trümmer zumindest keine Planeten treffen, sondern maximal andere Raumschiffe, die sich ebenfalls durch den Hyperraum fortbewegen. Aber würde diese Annahme sich ja, wie gesagt, mit Deinem grundsätzlichen Einwand (Hyperraum vs. Normaler Raum) beißen.

Auf der anderen Seite wäre nun die Frage: Wenn ein Raumschiff durch Laserbeschuss zerstört wird und der Fusionsgenerator (oder was auch immer für die Energie desselbe verantwortlich zeichnet) explodiert, auf welche Geschwindigkeit werden die Trümmer durch die Schockwelle beschleunigt?

Wie Du ja weißt, ist mir persönlich das alles Banane, da ich ja kein Problem mit dieser Art der "Kamikaze"-Zerstörung habe. Star Wars bleibt in meinem Weltbild ein Märchen und ich habe mich auch noch nie gefragt, warum die Laserstrahlen des Todessterns beim "Aufeinandertreffen" plötzlich die Richtung ändern, oder warum beim Aufschneiden des Wolfs unzerstückelte und quietschfidele Großmutter und Rotkäppchen aus dessen Eingeweiden hüpfen. -)

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
MovieSentai : : Moviejones-Fan
28.11.2018 14:27 Uhr
0
Dabei seit: 24.10.18 | Posts: 103 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ MrBond

XD Rotkäppchen ins Spiel zu bringen finde ich witzig. Verstehe aber was du damit zum Ausdruck bringen willst.

Einen Restwiederspruch wird wohl immer bleiben. Mit der abschließenden Erklärung ist das ganze für mich nun aber ansatzweiße Akzeptabel. Wie auch Laserschwerter oder die Macht. Und das reicht mir. Wenn ich "richtigen" Science Fiction haben wollte, wäre ich ein Treki. Aber da gibt es eben keine coolen gimmicks wie Lichtschwerter und ein noch lange nicht so spannendes Schiffsdesign! cool

Hyperraum vs Weltraum: wird jetzt das nächste große Thema bei mir. Schon ein bisschen eingelesen und es sieht soaus als würde es ähnlich wie bei den Midi-Chlorianer laufen. Das nervige Kanon vs Legends. Denn früher war es DER Hyperraum (Legends). Scheint nun aber doch lediglich ein reine Beschleunigung zu sein (Kanon). :/

Neues Thema