Anzeige
Anzeige
Anzeige

Road House

News Details Kritik Trailer
Reboot Patrick Swayze-Film "Road House"

Der Coole statt Herzensbrecher: "Road House"-Reboot mit Jake Gyllenhaal

Der Coole statt Herzensbrecher: "Road House"-Reboot mit Jake Gyllenhaal
2 Kommentare - Fr, 12.11.2021 von A. Seifferth
Schauspieler Jake Gyllenhaal hat wieder einmal eine prestigeträchtige Aufgabe zu bewältigen: In einem Remake zu "Road House" soll er den verstorbenen Mädchen-Schwarm Patrick Swayze beerben.

Hollywood schwingt wieder einmal die mächtige Nostalgie-Keule: Dieses Mal soll der 1989 veröffentlichte Action-Film Road House mit dem einstigen Herzensbrecher Patrick Swayze eine zeitgemäße Neuauflage erfahren. MGM zeichnet sich für das Projekt verantwortlich und setzt auf Jake Gyllenhaal als potenziellen Publikumsgarant.

Gemäß Deadline genieße das Reboot von Road House bei den ausführenden Kräften des Unternehmens höchste Priorität. Man habe sogar bereits entsprechende Meetings mit verschiedenen Drehbuchautoren geführt, um das Projekt voranzubringen und die passende Stimmung für das Remake zu finden.

Im Originalfilm von Regisseur Rowdy Herrington spielt Swayze den hochgebildeten Rausschmeißer James Dalton, der erst in einer Kleinstadt-Bar und später in einem Nachtclub für Recht und Ordnung sorgt. Im Zuge der Handlung von Road House muss sich Dalton jedoch zwielichtigen Erpressern erwehren, die ein Stück von den Einnahmen des florierenden Amüsier-Betriebs abhaben wollen.

Als Regisseur für das Road House-Reboot hat man niemand geringeren als Doug Liman ausgewählt. Der Mann steckt allerdings noch voll und ganz in den Arbeiten des ersten im Weltall gedrehten Spielfilms. Action-Star Tom Cruise ist bei dem noch unbenannten Projekt mit an Bord.

Auch Jake Gyllenhaal ist aktuell mehr als gut beschäftigt: Neben dem gerade erst auf Netflix veröffentlichten Drama The Guilty folgen 2022 Michael Bays Ambulance und der noch undatierte Guy Ritchie-Film The Interpreter.

Da Road House noch in einer frühen Phase steckt, ist aktuell nicht von einer Veröffentlichung in den kommenden Monaten auszugehen. Wir sind jedenfalls gespannt darauf, wie sich das Projekt wohl im Vergleich zum 80er Jahre Actioner schlagen mag. Ihr ebenfalls oder quillen euch die Worte "Reboot" und "Remake" so langsam aber sicher aus den Ohren heraus?

Quelle: Deadline
AnzeigeN
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
12.11.2021 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 847 | Reviews: 1 | Hüte: 28

Der Film ist Kult und untrennbar mit den 80gern verbunden. Ein Remake würde keinerlei Sinn machen.

Avatar
HulkMachineHogan : : Moviejones-Fan
12.11.2021 10:00 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.16 | Posts: 186 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Flop mit Ansage. Wann kapiert Hollywood endlich mal, dass Remakes von Kultfilmen keinen hinter dem Ofen hervor locken.

Forum Neues Thema
AnzeigeN