Marvels Agents of S.H.I.E.L.D.

News Details Reviews Trailer Galerie
"Agents of "S.H.I.E.L.D." Staffel 7: Für die Fans

"Agents of S.H.I.E.L.D."-Star gibt Ausblick: Rundes Finale mit Überraschungen

"Agents of S.H.I.E.L.D."-Star gibt Ausblick: Rundes Finale mit Überraschungen
0 Kommentare - Di, 26.05.2020 von S. Spichala
So mancher Rückkehrer ist schon bekannt, doch es werden ganz sicher mehr in "Marvels Agents of S.H.I.E.L.D." Staffel 7, der finalen Season. Und: Cliffhanger-Comeback aus Staffel 6 bietet weitaus mehr als man denkt...
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Agents of S.H.I.E.L.D."-Star gibt Ausblick: Rundes Finale mit Überraschungen

Mit dem Cliffhanger-Comeback ist natürlich die Rückkehr von Agent Coulson (Clark Gregg) im bekannten Look gemeint für Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 7. Doch der neue Coulson ist weitaus mehr als ein LMD, schließlich war die Reanimation nur durch Chronicom-Technik möglich - und das sorgt für einen "advanced" Coulson, verriet Skye/Daisy-Darstellerin Chloe Bennet in einem Interview.

Coulson werde im Verlauf von Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 7 durch die klassischen Roboter-Fragen gehen, "Wer bin ich?", "Was bin ich?", Skye aka Daisy werde aber nicht groß misstrauisch oder besorgt sein. Sie sei mit diejenige gewesen, die für sein Comeback gesorgt hat, daher werde sie nur froh sein, ihren Buddy wiederzuhaben, erklärte Bennet. Dass ihr geliebter eigentlicher Coulson tot sei, damit habe sie zuvor schon abgeschlossen.

Sie selbst sei nach all den Staffeln von Agents of S.H.I.E.L.D. eine geerdete Hybrid-Persönlichkeit, die in der finalen Season dies nun endlich auch frei von allen Selbstzweifeln ausspielen könne. Natürlich sei für sie die Zeit der 30er nicht ganz ohne, eine Alpha-Lady und Superheldin und ein Badass - das werde für einige Probleme mit der damaligen Männerwelt sorgen, die damit natürlich schwerlich umgehen kann.

Man adressiere auch insgesamt brisante Themen dieser Zeitepoche wie Rassismus auf die Marvel-Art, so sei auch Mack im schicken Anzug jemand, der einige schräge Blicke auf sich ziehen wird. Im Vordergrund stehe aber Action und Fun, was jedoch emotionalen oder dramatischen Momenten auch bezüglich Beziehungen wegen ihrer Seltenheit ein gutes Gewicht gebe.

Es sei eine hellere, fröhlichere finale Staffel und alle seien froh, endlich aus den grauen Hallengängen raus zu sein, immerhin bedeuteten 2 Minuten Szene gern mal sieben Stunden Drehaufenthalt - das schlage auf Dauer durchaus auch aufs Gemüt. Dann auch noch diese Zeitepoche, da habe auch die Maske viel Spaß, insofern sei die Season auch bezüglich Produktion für alle toll gewesen.

Natürlich bekomme jede Figur von Agents of S.H.I.E.L.D. ihr befriedigendes Finale ihrer Story, und man werde so einige Comebacks erleben, es sei einfach auch eine finale Staffel für die Fans. Na, da wird man doch sicher auch irgendwie Agent Ward (Brett Dalton) zurückholen, oder? Die Zephyr wird ja nicht in den 30er Jahren stecken bleiben im Verlauf.

Schließlich gilt es mal wieder die Welt zu retten, immerhin droht der Erde die Übername durch die Chronicoms... da würde zudem ein Peggy Carter- wie auch Nick Fury-Auftritt die Sache richtig cool machen, oder?

Am 27. Mai geht es los in den USA bei ABC mit Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 7, wie schon zuvor werden wir sicher mal wieder in Deutschland lange darauf warten müssen.

Quelle: TV Line
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema