Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Pocahontas gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Pocahontas (1995)

Meine Wertung
Ø MJ-User (6)
Mein Filmtagebuch
Pocahontas Bewertung

Pocahontas Inhalt

Die Indianerin Pocahontas lebt frei und glücklich in Nordamerika, da will sie ihr Vater verheiraten. Doch da erreichen die europäischen Eroberer ihr Land, die auf der Suche nach Gold sind. Darunter auch Kapitän John Smith, in den sich Pocahontas verliebt. Zwei Welten prallen aufeinander.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Pocahontas und wer spielt mit?

Darsteller
k.A.
OV-Titel
Pocahontas
Format
2D
Box Office
346,08 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Zur Filmreihe Pocahontas gehört ebenfalls Pocahontas 2 - Reise in eine neue Welt (1998).
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
05.11.2020 20:04 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.218 | Reviews: 48 | Hüte: 334

@luhp92

Danke für den Tipp. Bei dem Cast ist mein Interesse auf jeden Fall erhöht. smile

Hostiles und The Alienist hab ich allerdings noch nicht gesehen.^^

Schlangen...warum ausgerechnet müssen es Schlangen sein?

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.11.2020 19:39 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 16.008 | Reviews: 171 | Hüte: 567

@Duck-Anch-Amun und FlyingKerbecs

Eventuell kann ich da noch "The New World" empfehlen. Der ist als Realfilm eine Art Mischmasch aus dem Disney-Film und den realen, historischen Begebenheiten.

Mit Colin Farrell als John Smith und Christian Bale als John Rolfe.
Und Q’orianka Kilcher als Pocahontas, falls ihr "Hostiles" oder "The Alienist" kennt.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
04.11.2020 20:43 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.218 | Reviews: 48 | Hüte: 334

@Duck-Anch-Amun

Ich behaupte aber mal, dass man schon damals wusste was man von diesen Filmen erwarten kann. Auch Filme wie Hercules oder Ariel waren keine genauen Umsetzungen der doch krasseren Vorlagen und Disney ist halt Disney.

Jup, aber naja, gibt halt immer so bestimmte Leute...^^

Heute würde man bei diesem Ende von einer Agenda und starken Frau reden^^

Oh nein nicht das schon wieder. shocktongue-out

Schlangen...warum ausgerechnet müssen es Schlangen sein?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.11.2020 19:23 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.747 | Reviews: 45 | Hüte: 678

@FlyingKerbecs
immerhin ist es ein Fantasy-Kinder-Zeichentrickfilm und keine Doku oder originalgetraue Umsetzung...

Das stimmt, allerdings war es (wenn ich mich nicht irre), die erste Disney-Verfilmung die sich mit einer real existierenden Person auseinander setzte. Da hofften wohl einige Leute, dass man das Thema nicht "disneyfiziere". Ich behaupte aber mal, dass man schon damals wusste was man von diesen Filmen erwarten kann. Auch Filme wie Hercules oder Ariel waren keine genauen Umsetzungen der doch krasseren Vorlagen und Disney ist halt Disney.

Ein Happy-End ist immer besser, wobei mir nicht mal mehr bewusst war, dass es ein eigentlich offenes Ende gibt. Heute würde man bei diesem Ende von einer Agenda und starken Frau reden^^

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
04.11.2020 15:52 Uhr | Editiert am 04.11.2020 - 15:53 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.218 | Reviews: 48 | Hüte: 334

@Duck-Anch-Amun

Hm wobei ich Kritik über historische Genauigkeit bei solchen Filmen nicht verstehen kann...immerhin ist es ein Fantasy-Kinder-Zeichentrickfilm und keine Doku oder originalgetraue Umsetzung...

Ich hätte eher vermutet, Teil 2 wurde gemacht, weil das Ende von Teil 1 so offen war. Pocahontas ist vermutlich einer der wenigen Disneyfilme, wo eine Fortsetzung tatsächlich berechtigt ist.

Teil 2 spielt mehr nach wahren Begebenheite, das stimmt. Da hatte ich gestern abend noch drüber gelesen und war schockiert, dass Pocahontas schon so jung gestorben und nie wieder nach Hause zurückgekehrt ist und auch Rolfe hat nur 5 Jahre länger gelebt...

Also da finde ich die Disney-Version viel besser.^^

Schlangen...warum ausgerechnet müssen es Schlangen sein?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.11.2020 08:16 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.747 | Reviews: 45 | Hüte: 678

@FlyingKerbecs
Ich kann nur mutmaßen, aber für mich erschien Pocahontas 2 immer wie eine Reaktion auf die Kritik des Erstlings. Bei Pocahontas muss man einfach ausblenden, dass historisch einiges halt nicht korrekt ist. So war sie in der Realität 10 oder 11 Jahre alt, John Smith aber um die 30. Vieles ist angelehnt auf die Memoiren von John Smith, man kann aber davon ausgehen, dass es da keine romantische Beziehung gab. Auch sonst waren die Indianer möglicherweise nicht ganz so nett in einigen Bereichen...
Teil 2 konzentriert sich dann mehr auf historische Fakten, was dann natürlich den "disney-kitschigen" Inhalt aus Teil 2 konterkariert. So hat man ein disney-untypisches Setting, indem Pocahontas gleich 2 Männern den Kopf verdrehte.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
03.11.2020 20:11 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.218 | Reviews: 48 | Hüte: 334

Hab ich Pocahontas überhaupt schon mal gesehen? Die Frage hab ich mir gestellt, nachdem ich den Film nun gesehen und festgestellt habe, dass die meisten Erinnerungen die ich hatte, aus Teil 2 waren...

Falls ich Pocahontas doch schon mal gesehen haben sollte, ist dies richtig lange her, Grundschulalter oder noch früher.

Daher werte ich das hier als Erstsichtung.

Pocahontas hat mir gut gefallen.

Der Film hat eine gute Story, sympathische Charaktere, wunderschöne Animationen und einen guten Soundtrack. Die Songs waren leider nur solide. Einzig Farbenspiel im Wind stach heraus, der Song ist fantastisch. Die Synchro hat mir auch gefallen, vor allem die Stimme von Pocahontas. Die Entwicklung der Story hat mir gefallen, allerdings fand ich das Ende teilweise doof, also dass sie nicht mit John nach London gefahren ist , was einfach ein totaler Widerspruch zu dem ist, was ihr der Traum etc. gezeigt hat. Dadurch mag ich auch Teil 2 nun weniger, wo sie ja dann einen neuen Lover hat (völlig unverständlich).

Ja insgesamt also ein guter Film, wie von Disney zu erwarten.

Meine Bewertung
Bewertung

Schlangen...warum ausgerechnet müssen es Schlangen sein?

Forum Neues Thema
AnzeigeN