Mein Filmtagebuch...
Get the Gringo gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Get the Gringo (2012)

Ein Film von Adrian Grunberg mit Mel Gibson und Kevin Hernandez

Kinostart: 28. Februar 201396 Min.FSK18Action, Krimi, Drama, Thriller
Bewertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Get the Gringo  Bewertung

Get the Gringo Inhalt

Es war ein übler Tag für Driver, und es wird auch nicht besser: Gerade erst hat ein paar Millionen abgestaubt, die ihm einen gemütlichen Sommer verschaffen sollen. Ein an sich guter Plan, der jedoch gründlich daneben geht...

Bei einer wilden Verfolgungsjagd mit der US-Grenzpolizei landet Driver in Mexiko, wo er von den dortigen Behörden geschnappt und in einen Knast der schlimmsten Sorte gesteckt wird. Dort muss er schnell feststellen, dass es für einen Außenseiter wie ihn nicht gerade leicht ist zu überleben. Unerwartete Hilfe bekommt er jedoch von jemandem, der die Spielregeln kennt - einem 10-jährigen Jungen.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Get the Gringo und wer spielt mit?

OV-Titel
Get the Gringo
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Keine Jugendfreigabe".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
07.11.2017 17:52 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 328 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@sublim77&luhp

Verglichen mit "Blood Father" ist "Get the Gringo" der bessere Gibson und recht brauchbare abendfüllende Unterhaltung mit guten Bezug zur Realität. 3 Sterne würd ich auch jederzeit geben!

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.11.2017 17:49 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.276 | Reviews: 98 | Hüte: 280

Der Gibson-Fan in mir tendierte in Richtung 6/10, der Gibson-Kritiker in Richtung 4/10.
Also habe ich mich für die Mitte entschieden.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
07.11.2017 17:44 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.561 | Reviews: 21 | Hüte: 163

@luhp92:

Da bist du ja ganz schön kritisch mit dem Film. Ich würde Get The Gringo zwar auch nicht unbedingt als Meisterwerk bezeichnen, aber grundsätzlich habe ich mich schon recht gut unterhalten gefühlt. Drei Sterne sollten schon drin sein.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.11.2017 16:49 Uhr | Editiert am 07.11.2017 - 17:08 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.276 | Reviews: 98 | Hüte: 280

Mit "Get the Gringo" versucht sich Mel Gibson an einer schwarzen Gangster-Actionkomödie im Stil Quentin Tarantinos. Teilweise funktioniert das auch ziemlich gut (insbesondere der Off-Kommentar), insgesamt mangelt es dem Drehbuchautor Gibson allerdings an der Raffinesse seines Vorbilds. Zu viel Leerlauf zwischen großartigen Szenen, zu wenig Überraschungen und zu wenig überzeugender Witz.

Mit der finalen Szene schießt Gibson meiner Meinung nach eindeutig über das Ziel hinaus. SPOILER: Um sein Geld zu sichern und seine Angelegenheiten in den USA zu regeln, stiehlt Gibson einem Mann die Identität. Während Auftragskiller schließlich den falschen Mann vor den Augen seiner Frau umbringen, sieht man Gibson am Strand im Sonnenuntergang mit seiner neuen Familie und meint dabei ernsthaft, Verbrechen sei manchmal doch gar nicht so schlecht. SPOILER ENDE.

Ansonsten zeichnet "Get the Gringo" ein sehr authentisches Bild der Gefängniswelt in Mexiko. Das im Film darstellte Gefängnis existiert in der Realität tatsächlich: das La Mesa Gefängnis in Tijuana. Dort führen die Gefangenen ein autarkes Leben in einer Gemeinschaft und wohnen mit ihren Familien zusammen. Die reichen Häftlinge kontrollieren das Gefängnis, Waffen- und Drogenbesitz sind erlaubt. Anscheinend sorgt aber gerade die Familienanwesenheit dafür, dass es dort weniger brutal und tödlich zugeht wie in anderen mexikanischen oder US-amerikanischen Gefängnissen.

"In our society, the family is extremely important. Through the family, it has been possible to control the situation." - Ein Gefängniswächter -

"They should take this and apply it in the U.S. You got the stores, the wives and the kids. Morale-wise, a guy doesnt feel locked up. In the U.S., it´s all steel and concrete. A guy is in with a bunch of men; there´s homosexuality, frustration. He comes out angry and violent. He goes from a black-and-white world to color. And he can´t handle it." - Ein Gefangener -

http://articles.latimes.com/1994-03-27/magazine/tm-38956_1_la-mesa

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema