Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Nerve gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Nerve (2016)

Ein Film von Henry Joost mit Emma Roberts und Dave Franco

Kinostart: 08. September 201696 Min.FSK12Krimi, Mystery, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User (11)
Mein Filmtagebuch

Nerve Inhalt

Highschool-Streberin Vee Delmonico hat genug davon, immer im Abseits zu stehen. Als Freunde sie dazu drängen, beim populären Online-Game "Nerve" mitzumachen, gibt sie nach und meldet sich zu einer der Mutproben an, die man im Netz verfolgen kann. Scheint ja nur ein harmloser Spaß zu sein - ein Spiel wie "Wahrheit oder Pflicht", nur ohne die Wahrheit. Watcher zahlen, um zuzusehen, Player spielen, um Geld und Ruhm zu gewinnen. Doch was für Vee und ihren mysteriösen Partner noch harmlos beginnt, nimmt bald eine unerwartet finstere Wendung.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Nerve und wer spielt mit?

OV-Titel
Nerve
Format
2D
Box Office
85,24 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
movetarantino : : Moviejones-Fan
18.04.2021 10:31 Uhr
0
Dabei seit: 16.04.21 | Posts: 4 | Reviews: 1 | Hüte: 1

Bei "Nerve" werden wir von einer Erfindung unterhalten, die im Grunde eine Schnitzeljagd ist. Es ist wie eine für Jugendliche adaptierte Version des David Fincher-Thrillers "The Game". Dazu ein schneller Sprung in die Aktualität: wie Nerve das Spiel, die Schnitzeljagd als Metapher für die Interaktion junger Erwachsener im digitalen Zeitalter verwendet - ist an sich ein gutes Konzept. Die Online-Kultur im Zeitalter von Instagram, wo Menschen ihr ganzes Leben zur Schau stellen, wird in diesem Film provokativ aber auch wahrheitsgetreu portraitiert.

Die Hauptdarsteller Dave Franco und Emma Roberts geben den jungen Zuschauern zwar während knapp 100 Minuten ein Gefühl von Zugehörigkeit, dieses verschwindet aber spätestens wieder, wenn sie auf Instagram eine Filmreview-Story posten "müssen" smile.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.09.2020 16:50 Uhr | Editiert am 15.09.2020 - 17:08 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.585 | Reviews: 161 | Hüte: 521

@Steffi Spichala

Ich habe "Nerve" - aufgrund des Vergleichs mit "Wishlist" - jetzt auch mal gesehen^^

An sich vermittelt der Film schon sehr gut das Lebensgefühl der 2010er-Jugend (Generation Z) und würde dieses auch treffend kritisch hinterfragen (Influencer, Challenges, daueronline am PC oder Smartphone, fehlende Privatphäre, Macht der Anonymität, ...), wenn er im letzten Viertel nicht in sich zusammenfallen und die Problematik mangelhaft auflösen würde.

Klar sehenswert - allein schon wegen der Optik, der spannenden Thrillerhandlung und des Hauptcasts (Emma Roberts und Dave Franco) -, das Niveau von "Wishlist" erreicht "Nerve" aber nicht, da sind wir einer Meinung. Es fehlt die tiefergehende, konsequentere Auseinandersetzung mit dem Spiel und den Hintermännern, diverse Nebencharaktere geraten zu kurz und wirken wie ein fünftes Rad am Wagen. Der Friendzone-Freund zum Beispiel hat nur die Funktion, den Plot zum Schluss in die richtige Richtung zu lenken, für die Friendzone-Beziehung interessiert sich der Film kein Stück. Und die Charakterisierung der überreagierenden Mutter ist absolut peinlich^^

Letztendlich bin ich dennoch bei leicht positiven 5,5/10 Punkten, wirklich schlecht fand ich wie gesagt nur das letzte Viertel.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Lupe23 : : Moviejones-Fan
17.10.2017 14:54 Uhr
0
Dabei seit: 17.10.17 | Posts: 6 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Der Film ist komplett überbewertet. Hier stimmt fast gar nichts. Am meisten bin ich über das Schauspiel von Emma Roberts entsetzt. Geht es noch unglaubwürdiger? Das ist nicht mal Schultheaterniveau.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
31.07.2017 22:09 Uhr | Editiert am 31.07.2017 - 22:11 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.937 | Reviews: 0 | Hüte: 66

Tatsächlich ein für mich erst spannender "Jugend-Thriller" der zwischenzeitlich schon durch achsohippe Anglizismen nervt und (wie in der MJ-Kritik beschrieben) spätestens im letzten Drittel die Unwahrscheinlichkeiten bis zum Maximum erhöht und wirklich ärgerlich endet.

Sah aber ansich gut aus und die beiden Hauptdarsteller haben mir ebenso gefallen.

Meine Bewertung
Bewertung

Ach komm...

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
13.04.2017 22:34 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.297 | Reviews: 43 | Hüte: 498

Eigentlich ein ganz unterhaltsamer Film. Der erhobene Zeigefinger nervt zwar zum Ende hin schon sehr, aber im Großen und Ganzen ist der Film nicht schlecht. Kein wirklich großer Wurf, aber durchaus für einen Filmabend in Ordnung. Wegen der doch recht spannenden Story und dem erfrischenden Soundtrack gibt es von mir drei Sterne.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema
Anzeige