Kritiker-Irrtümer

Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!
33 Kommentare - Sa, 01.08.2020 von Moviejones
Einmal mit einer Kritik raus, immer mit einer Kritik raus! Und was das bedeutet, soll in diesem Special der Irrtümer beleuchtet werden.
Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

Das Leben als Filmkritiker ist nicht leicht, und das liegt nicht daran, dass derzeit im Zuge von Covid-19 keine neuen Filme im Kino starten, die man bewerten darf.

Nein, es geht eher um die Last der Vergangenheit, die man auf seinen Schultern trägt und die mit jeder Bewertung schwerer wird, die man abgibt. Kaum ist eine Kritik veröffentlicht, muss man sich Jahr für Jahr erneut dafür rechtfertigen und Kommentare wie "Film XY habt ihr aber so bewertet!" anhören.

Natürlich sind diese Kommentare durchaus berechtigt, aber nicht selten blenden diese den Umstand aus, dass Filme von unterschiedlichen Leuten bewertet werden oder sich der betroffene Kritiker im Laufe der Jahre auch verändert und weiterentwickelt. Die Bewertungsmaßstäbe sind nicht in Stein gemeißelt und verändern sich mit der Anzahl der Filme, die man gesehen, bewertet, für gut oder schlecht befunden hat.

Doch darum soll es heute nur am Rande gehen. In diesem Special wollen wir uns auf eine Handvoll Filme konzentrieren, bei denen wir unsere Kritiken von einst in ganz anderem Licht sehen und uns ernsthaft selbst fragen müssen, was wir uns bei der Bewertung nur gedacht haben. Die Gründe hierfür können vielfältiger Natur sein und welche das sind, verraten wir euch jetzt.

Lockout

Bild 1:Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

Guy Pearce und Maggie Grace in einem knallharten Actioner im Weltraum. Die Trailer witzig, die Stimmung bei der Pressevorführung ausgelassen und entsprechend gestaltete sich im Anschluss auch die Kritik an den 2012 veröffentlichen SciFi-Actionfilm Lockout. Damals standen wir voll hinter dieser Bewertung, denn die Erstsichtung hat wirklich Spaß gemacht.

Aber da wären wir schon bei den typischen Dilemmata eines Kritikers. Wir haben nur einmal die Gelegenheit, den Film vor der Veröffentlichung zu sehen. Der Ersteindruck und die Tagesform entscheiden und wir bekommen nicht zwingend die Fassung zu sehen, die die meisten von euch im Kino erleben. Während Kritikern oft die Originalversion gezeigt wird, schaut sich die Mehrheit von euch den Film in einer synchronisierten Fassung an. Und da liegt der Hund bei Lockout begraben, denn als wir uns Monate später die deutsche Fassung anschauten, trauten wir unseren Ohren kaum. Der Flow ging verloren, die zuvor übersehenen Schwächen traten dafür nur umso stärker in den Vordergrund.

Die vier Hüte von einst aus dieser Perspektive untragbar, 2,5 Hüte mit einem zugedrückten Auge wären da durchaus realistischer gewesen.

"Lockout" Trailer

Sabotage

Bild 2:Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

Manchmal so, ein andermal ganz anders und das Pendel kann durchaus auch in eine andere Richtung schwingen. So geschehen 2014 bei Sabotage. Das Comeback von Arnold Schwarzenegger im Jahr zuvor wollte nicht so richtig zünden und an die Erfolge von einst war nicht zu denken. Für einen Actionfilm wie Sabotage war Arnie aber genau richtig. Oder doch nicht?

Irgendetwas lag uns quer und die Kritik ist aus heutiger Sicht nicht nur etwas zu scharf formuliert. Heraus kamen Aussagen wie "Verstärkt wird dies vor allem durch Szenen, die oft nur abstoßen, aber nicht berühren. Dies liegt an der schrecklichen Charakterzeichnung, die der Zuschauer ertragen muss. Trotz Arnie in der Hauptrolle, trotz des sonst total weichen, aber hier auch mal kernigen Sam Worthington, trotz Lost-Reunion von Harold Perrineau und Josh Holloway, der Funke will nicht auf den Zuschauer überspringen.". Nein, so schlecht ist Sabotage nicht, wie wir damals dachten, aber es bedurfte hier der einen oder anderen erneuten Sichtung der deutschen Fassung.

Statt der viel zu wenigen 2 Hüte würden wir dem Actionfilm heute eher 3,5 Hüte geben. Wir haben ihn mögen und schätzen gelernt.

"Sabotage" Trailer 2 (dt.)

Codename U.N.C.L.E.

Bild 3:Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

Nicht immer muss eine Bewertung komplett entarten und zu kritisch oder zu überschwänglich sein. Manchmal ist sie auch ganz passend für einen Film, mit der Zeit verändert sich aber doch die Wahrnehmung. Codename U.N.C.L.E. ist dafür ein gutes Beispiel, denn mit vier Hüten hatten wir den Film von Guy Ritchie gut bewertet und daran gibt es nichts zu rütteln. Doch manchmal sind es eben nur Kleinigkeiten, die einen als Kritiker nach einer Weile und mehreren Sichtungen stören.

Und so ist uns im Laufe der Zeit Codename U.N.C.L.E. immer mehr ans Herz gewachsen, genau genommen mit jeder Sichtung, die wir vornahmen. Jedes Mal entdeckten wir neue Kleinigkeiten, Humorspitzen oder gut gedrehte Szenen, die zuvor einfach untergegangen sind und das in Kombination mit einem starken Soundtrack. Für uns ein echtes Qualitätsmerkmal. Dabei würden wir die Bewertung nicht einmal zwingend erhöhen, sondern nach Tagesform schwanken wir heute ebenfalls zwischen 4-4,5 Hüten.

Aber dass uns damals diese unterschwellige Qualität des Films nicht aufgefallen ist, nagt an uns. Daher empfehlen wir den Film jetzt einfach noch mal an alle, die ihn nicht kennen, aber Guy Ritchies Stil mögen.

"Codename U.N.C.L.E." Trailer 2 (dt.)

Mission: Impossible - Rogue Nation

Bild 4:Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

In die gleiche Kerbe wie die Männer von U.N.C.L.E. ist auch Mission: Impossible - Rogue Nation aus dem Jahr 2015 einzuordnen. Auch hier liest sich die Kritik mit vier Hüten wirklich gut. Doch wie schon bei Codename U.N.C.L.E. würden wir ebenfalls inzwischen etwas höher gehen und wollen festhalten, dass die Tendenz eindeutig nach oben gerichtet ist.

Das liegt daran, dass uns auch Mission: Impossible - Rogue Nation bei jeder neuen Betrachtung ein Stück besser gefällt. Die Action sitzt, das Tempo ist genau richtig und als Zuschauer wird man mehr als gut unterhalten. Dass die vorhandene Spannungskurve auch nach wiederholter Betrachtung nicht abreißt, spricht für das filmische Ergebnis und sorgte dafür, dass wir uns riesig auf Mission: Impossible - Fallout gefreut hatten.

Hier drehte sich der Spieß dann um, denn während Mission: Impossible - Rogue Nation in unserer Gunst stetig stieg, gab es für Fallout den Abstieg.

"Mission: Impossible - Rogue Nation" Trailer 2 (dt.)

Resident Evil - Afterlife

Bild 5:Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

Lasst uns nun ein ganz heißes Eisen anfassen: Resident Evil - Afterlife aus dem Jahr 2010. Ein Film noch aus den frühen Zeiten der MJ-Kritiken. In der Kritik vergaben wir 3 Hüte, und verglichen mit dem, was Paul W.S. Anderson danach ablieferte, mag das sogar gerechtfertigt sein. Doch ändert dies nichts daran, dass wir uns bis heute für diese Bewertung schämen, denn verdient hat es dieser Film ganz sicher nicht.

Klar geht es noch viel schlimmer, aber das darf bekanntlich nicht der Maßstab sein. Wir waren hier einfach zu wohlwollend und das ist uns bei der späteren Neusichtung mehr als deutlich geworden. Ein paar Jahre später versuchten wir dann den Schaden bei der Kritik zum Nachfolger zu begrenzen und Abbitte zu leisten ... was für ein Stich in ein Wespennest. Der gute alte jerichocane warf uns sogar vor, dass hier ein Autor über die Kritik eines anderen Autors herzog. Aber nein, beide Rezensionen stammten aus derselben Feder. Es war uns einfach peinlich und es stimmt auch, wir mögen Paul W.S. Anderson nicht. Dies liegt nicht an seiner Person oder dass er jeden Film mit seiner Frau in der Hauptrolle besetzt, sondern einfach nur weil er inzwischen bestenfalls mittelmäßige Filme abliefert.

Resident Evil - Afterlife hätte jedenfalls höchstens 2,5 Hüte verdient, die Nachfolger deutlich weniger.

"Resident Evil 4" Trailer

Piranha 3D

Bild 6:Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

Kommen wir zu einem weiteren heißen Eisen, denn für Piranha 3D müssen wir noch heute Rede und Antwort stehen. Als wir im Sommer 2010 grinsend aus dem Astor-Kino in Berlin kamen und dem Film volle fünf Hüte gaben, konnten wir nicht ahnen, dass wir uns selbst heute noch für diese Bewertung rechtfertigen müssen bzw. auf Basis dieser Bewertung bis heute Quervergleiche zu völlig anderen Filmen gezogen werden.

Dabei haben sich im Laufe der Zeit nicht nur unser Bewertungsmaßstab und die Herangehensweise deutlich geändert. Hinzu kommt, dass Piranha 3D eine unserer frühen Kritiken ist. Genau genommen ist an der Kritik selbst nicht einmal viel auszusetzen, denn wir hatten schon damals genau begründet, warum wir diesen Film so hoch bewertet haben. Er liefert genau das, was er liefern will und zeigt äußerst effektiv, wie Piranhas verdutzte Badegäste fressen. Unter den richtigen Umständen würden wir auch heute noch (ähnliche) Filme hoch bewerten, wenn diese Bedingung erfüllt ist. Natürlich sind wir aber damals aus Unerfahrenheit Schrägstrich Begeisterung etwas über das Ziel hinausgeschossen und sind mit 5 Hüten heute deutlich sparsamer als einst unterwegs.

Es finden sich schon so manche Kritikpunkte, die die damalige Bewertung etwas zu hoch erscheinen lassen und Stand heute halten wir 3,5-4 Hüte auch für realistischer. Aber wir waren jung und brauchten das Geld (oder so ähnlich).

"Piranha 3D" Trailer

Dunkirk

Bild 7:Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

Wenn wir uns unsere Kritiken anschauen, dann sind wir im Nachhinein oft mit den Bewertungen unglücklich, bei denen wir in den Kritiken sowieso schon polarisiert haben. Dabei kann man auf den ersten Blick wieder wenig an den 3,5 Hüten an Dunkirk aussetzen, wäre da nicht der Fakt, dass es sich um einen Film von Christopher Nolan handelt - und die haben bekanntlich immer mindestens 4,5 Hüte verdient, oder?

Nein, tun sie nicht. Und auch wenn wir in unserer damaligen Kritik schon deutlich auf die Schwächen des Films eingegangen sind, flossen diese nicht stark genug in die Endbewertung ein. Denn natürlich gaben wir Dunkirk wie bei fast jedem Film eine zweite Chance mit einer erneuten Sichtung. Leider hat dies nichts gebracht und die negativen Aspekte noch mehr unterstrichen. Kalt, emotionslos, mit einem pochenden, aber auch enervierenden Sound. Klassisch Style over Substance, wo dem Regisseur die Darstellung wichtiger ist als der Inhalt. So würden wir heute Dunkirk auch heute noch beschreiben.

Optisch wie jeder Film von Nolan ansprechend, aber inhaltlich komplett leer und mehr als 2,5 Hüte wären da heute für uns nicht mehr drin.

"Dunkirk" Trailer 2 (dt.)

Black Panther

Bild 8:Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

Wir sehen sie schon kommen, die Kommentare, dass wir uns für dieses Special ja nur Filme rausgesucht haben, um erneut zu polarisieren. Doch dies stimmt nicht, auch wenn wir mit diesem MCU-Beitrag bestimmt wieder in ein Wespennest pieken werden. 4 Hüte gab es 2018 von uns für Black Panther und die Masse der Leser war damit einverstanden, ging sogar teils noch viel höher.

Doch nachdem wir uns im Sommer desselben Jahres den Film noch einmal gaben, fehlte uns etwas. Einzelne Qualitäten waren nicht von der Hand zu weisen, aber dennoch gab es zu viele Nicklichkeiten, die ein vollumfängliches Wohlfühlgefühl nicht zulassen wollten - und da waren die streckenweise miserablen Trickeffekte für einen Blockbuster dieser Größenordnung noch das kleinste Problem. Es war das Zusammenspiel mit einer grundsätzlich guten Idee, die aber durch ein mittelmäßiges Drehbuch zunichtegemacht wurde.

Mehr als 3 Hüte würden wir Black Panther heute nicht mehr geben.

"Black Panther" Trailer 2 (dt.)

Batman v Superman

Bild 9:Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

Wir nähern uns langsam dem Ende des Specials und da darf natürlich Batman v Superman - Dawn of Justice nicht fehlen. Bis heute handelt es sich bei unserer Kritik zum Film mit weitem Abstand um die Kritik, die am meisten Aufrufe und Kommentare provoziert hat. Nur 2,5 Hüte gab es 2016 für diese Comicverfilmung und diese Bewertung trifft auch heute noch uneingeschränkt zu.

Nur hat die Sache einen Haken, sie bezieht sich auf die Kinofassung, und sind wir ehrlich, wer will die heute noch sehen?! So stellt Batman v Superman - Dawn of Justice in diesem Special auch einen Sonderfall dar, denn es zeigt, dass sich manchmal nicht die Wahrnehmung ändert, sondern die Fassung des Films. Und mit der im Heimkino veränderten Langfassung änderte sich eine Menge. Aus Batman v Superman - Dawn of Justice wurde zwar kein Meisterwerk, aber die ungeschnittene Vision von Zack Snyder machte aus dem Werk einen richtig guten und fast schon epischen Film.

Zwar konnte auch diese Fassung nicht alle Kritikpunkte beseitigen, aber diese wiegten weit weniger schwer und rechtfertigen locker 4 Hüte. Vielleicht gelingt dies im kommenden Jahr auch noch mal mit der Justice League!

"Batman v Superman - Dawn of Justice" Trailer 4 (dt.)

Battleship

Bild 10:Kann ja mal passieren: Filme, bei denen wir uns geirrt haben!

"So viele Hüte für Battleship , seid ihr denn von Sinnen?"

Sicherlich haben jetzt viele von euch genau auf diesen Film gewartet und wollen von uns nun genau die magischen Worte hören, wie sehr uns doch die Bewertung von Battleship leidtut. Darum macht euch bereit, hier kommt die Wahrheit:

Es tut uns unheimlich leid, aber wir würden Battleship heute sogar noch höher bewerten!

Ja richtig gelesen, auch acht Jahre nach seiner Veröffentlichung haben wir noch unglaublich viel Spaß mit diesem Film. Auch wenn viele im Vorfeld veröffentlichte Ideen von Regisseur Peter Berg nur am Rande bemerkbar sind, so ist es purer Leinwandfun. Welcher Film bietet denn schon mal Schlachtschiffe?! Vielleicht ist es das Kind in uns, aber Battleship ist kein Film für den gehobenen Filmabend, sondern soll in erster Linie Spaß machen und das macht er. Die Fortsetzungen hätten wir zu gern gesehen, leider wird das immer ein Traum bleiben.

Daher könnt ihr uns gern auch in Zukunft auf diesen Film festnageln, aber wir stehen dazu: MJ ? Battleship.

"Battleship" Trailer 2 (dt.)

So, dies waren ein paar unserer Kritikersünden, die wir heute mal besser, mal schlechter bewerten würden. Wie sieht es bei euch aus? Bei welchen Filmen oder Serien ist es euch ähnlich gegangen? Verratet es uns in den Kommentaren!

Erfahre mehr: #Kritiken
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
33 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
03.08.2020 23:21 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.632 | Reviews: 30 | Hüte: 134

@Raven13:

" "Was macht einen Superhelden aus?" und "Wie reagieren die Menschen auf so jemanden wie Superman?" und "Wie gehen Regierungen, Politiker und Militär damit um?""

Ja aber ähnlich wie "MoS" scheitert er ja daran, das irgendwie sinnvoll auszuformulieren. Die einen bauen ihm eine Statue, weil er ihre Stadt zerstört hat, die anderen würden ihn am liebsten abschieben, weil er ihre Stadt zerstört hat. Moment... ?!

@eli4s:

Probier mal mein "Naked Lunch" Rezept. Zwei verschiedene Filme.

Generell würde ich sagen, dass Filme meistens aber in meiner Gunst fallen. Bemerkenswerte Ausnahmen währen wohl das "Evil Dead" Remake, das ich erst später für seine Splatter Gloria ganz charmant fand. Und "The Force Awakens", dem ich den Remake/Reboot Charakter später als notwendiges Übel und sogar geschickt gemacht zugestanden habe.

Härtester Absturz dagegen: ich habe mit als Teenager "Independence Day" 2x im Kino angeschaut und gefeiert. Heutzutage... *stöhn* embarassed

Ach, und sagt über Transformers was ihr wollt, der Soundtrack ist tatsächlich satt. So, ich habe was positives über Michael Bays Transfomer gesagt, Zeit fürs Bett...

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
03.08.2020 18:33 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

@Optimus13

Ok. tongue-out

Muss mir zumindest Teil 1 mal wieder anschauen, um das aktuell beurteilen zu können. Hab nur noch das Main Theme im Kopf. Falls der Soundtrack den ganzen Film über geil sein sollte, denk ich noch mal drüber nach.^^

Mit zu den besten gehört der Soundtrack bestimmt. Der beste ist er aber zumindest mMn nicht, da gibt es noch ein paar andere, die ich richtig geil finde, z.B. der Soundtrack von Interstellar, den Avengers-Filmen, Guardians of the Galaxy, Fluch der Karibik, Harry Potter usw.^^

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
03.08.2020 18:22 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.346 | Reviews: 2 | Hüte: 85

@FlyingKerbecs

Dann ändere ich mein "(See)meilenweit besser" in "den ganzen Film über geil und etwas besser". ^^

Das kann ich eigentlich immer noch nicht so stehen lassen, denn die TF-Soundtracks gehören für mich zu den besten Blockbuster-Soundtracks der 2000er und 2010er. Ich schätze aber dein Entgegenkommen und akzeptiere den Kompromiss. tongue-out

One does not simply walk into Mordor.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
03.08.2020 18:01 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

@Optimus13

Von Linkin Park mal abgesehen, deren Songs ja nur für die Filme verwendet wurden, hast du Recht. Wie unten schon mal geschrieben, hab die Filme ewig nicht mehr gesehen und weitestgehend verdrängt.^^ Aber so langsam kommt es wieder. Der Soundtrack war teilweise echt gut, zumindest bei den ersten paar Teilen.

Dann ändere ich mein "(See)meilenweit besser" in "den ganzen Film über geil und etwas besser". ^^

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
03.08.2020 17:56 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

@Duck-Anch-Amun

Die Smileys sind hilfreich. tongue-out

Aber diese 3 Punkte kann man ja nicht pauschal für alle Filme verwenden. Klar waren die das wenige Gute an den Transformers-Filmen, aber sie haben nicht ausgereicht, um den ganzen Film zu einem Hihlight zu machen und der Rest der Filme war auch ziemlich schlecht. Bei Aquaman war das viel besser, viel öfter und die Punkte haben sehr gut harmoniert.

An Aquaman finde ich nichts schlecht, einzig ein paar Storyelemente fragwürdig, was mich aber nicht weiter stört. Der Film als ganzes liegt meilenweit über den Transformers-Filmen, daher kann man die auch nicht wirklich gut vergleichen.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
03.08.2020 17:50 Uhr | Editiert am 03.08.2020 - 17:52 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.346 | Reviews: 2 | Hüte: 85

Doppelpost.

One does not simply walk into Mordor.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
03.08.2020 17:50 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.346 | Reviews: 2 | Hüte: 85

@FlyingKerbecs

Wobei der Soundtrack von Aquaman noch (See)meilenweit besser ist.

Ist das dein Ernst?! Nochmal um klarzustellen, ich habe überhaupt nichts gegen Aquaman, aber ein besserer Soundtrack als Transformers, die mit die besten Soundtrack seit 2007 haben? Hör dir noch mal "Arrival to Earth", "Scorponok", "Optimus", Its Our Fight" oder "Battle an". Sind nur ein paar Beispiele. Dazu noch die geile Mucke von Linkin Park.

No Offense, das weißt du sicherlich ja, aber das kann ich so nicht stehen lassen. ^^

One does not simply walk into Mordor.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.08.2020 17:21 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.387 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@FlyingKerbecs
Ich hoffe du merkst, dass ich das nicht wirklich ernst meine ;) Ich fand nur ziemlich lustig wie die deine drei Punkte eigentlich auch das einzige sind, was die Transformers-Filme ausmachen...was das nun für Aquaman bedeutet kann jeder für sich selbst ausmachentongue-out

@Raven13
BvS (UC) hat mehr Substanz als die meisten MCU-Filme und fühlt sich deutlich bodenständiger an
Da wir ja wissen was z.B. deine Kritikpunkte an Endgame sind, wird dich ein MCU-Film wohl auch nie befriedigen tongue-out

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
03.08.2020 16:50 Uhr | Editiert am 03.08.2020 - 17:00 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.347 | Reviews: 31 | Hüte: 88

Es ist schon ein interessantes Thema, wie sich das manchmal ändert. Habe ich auch schon oft erlebt. Zuletzt bei Gone Girl, den ich ein gutes Stück besser empfand als nach dem doch sehr enttäuschenden Kinobesuch. Vielleicht sollte ich "Zodiac" auch nochmal schauen.

Mulholland Drive ist so ein berühmter Kandidat, den ich zwar nie schlecht fand, aber beim zweiten und dritten Mal mich dann erst richtig umgehauen hat. Seitdem halte ich ihn für Lynchs besten und ein M**********.
Erinnere mich auch, dass ich "Im a cyborg but thats okay" beim ersten Mal im TV abgeschaltet habe, weil mich der Anfang gar nicht abgeholt hat in dem Moment und die Synchro genervt hat. Später fand ich den Film super.

Abgesehen davon, dass ich sowieso kaum noch Filme öfter anschaue, vermeide ich teilweise auch aktiv, Filme, die ich sehr gut fand, nochmal zu sehen, weil ich Angst habe, dass sie mir nicht mehr so gut gefallen könnten.

Auf der anderen Seite - mal ausgenommen Filme aus der Kindheit / Jugend, wo man einfach noch viel Schrott konsumiert hat - gibt es durchaus auch Filme, die mir weniger gut gefallen.

"Oldboy" zum Beispiel habe ich mittlerweile mindestens 5 mal gesehen und jedes Mal finde ich ihn weniger begeisternd.
Und die größte Wende - wobei ich da auch noch etwas jünger war - sicher hinsichtlich "Der blutige Pfad Gottes" früher noch total toll (war lange Zeit unter meinen Lieblingsfilmen), mittlerweile finde ich den Film ziemlich grausam (abgesehen vielleicht von Willem Dafoe).

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
03.08.2020 16:44 Uhr | Editiert am 03.08.2020 - 16:48 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

@Duck-Anch-Amun

Naja auf einer generellen Skala vielleicht...^^

Wobei der Soundtrack von Aquaman noch (See)meilenweit besser ist.

Und trotz aller Probleme gibt es auch tolle Momente

Tolle Momente? Hm...ich glaub ich muss die Filme mal wieder schauen, um mir die ins Gedächtnis zu rufen. Lust hab ich aber wenig.^^ Auf jeden Fall sind es da nur ganz wenige, während Aquaman fast nur aus geilen Momenten besteht. Und das beste: Kein nerviger Hauptdarsteller! smile

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
03.08.2020 16:43 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.830 | Reviews: 30 | Hüte: 295

@ MB80

"Und "Batman v Sups" kriegt jetzt 4, weil... ist "disgusting Style, failed substance" jetzt ein Qualitätsmarker bei euch?"

"failed substance"?

Naja, also ich finde, der Film hat eine Menge Substanz, allen voran der Ultimate Cut. Gerade Fragen wie "Was macht einen Superhelden aus?" und "Wie reagieren die Menschen auf so jemanden wie Superman?" und "Wie gehen Regierungen, Politiker und Militär damit um?" werden doch gut aufgegriffen. BvS (UC) hat mehr Substanz als die meisten MCU-Filme und fühlt sich deutlich bodenständiger an. Bei aller Liebe zu "Aquaman", aber da würde ich deine Aussage akzeptieren, doch nicht bei BvS.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.08.2020 15:11 Uhr | Editiert am 03.08.2020 - 16:03 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.387 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@FlyingKerbecs
Haha laughing
Aber neben der Optik würde ich wenigstens auch den Soundtrack hervorheben ;) Und trotz aller Probleme gibt es auch tolle Momente. Also quasi alle Gründe weswegen Aquaman wenigstens 3-3,5 Hüte besitzen müsste tongue-out

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
03.08.2020 14:54 Uhr | Editiert am 03.08.2020 - 14:54 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

@Duck-Anch-Amun

Wie kannst du es wagen, diesen Transformers-Schund mit Aquaman zu vergleichen. Diese Filme rettet nicht mal ihre nette Optik, welche ja das wirklich einzig nicht schlechte an diesen Filmen ist. shockcooltongue-out

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.08.2020 14:07 Uhr | Editiert am 03.08.2020 - 14:12 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.387 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Verständliche Punkte und vollkommen legitim, da geht es mir ja genauso. Suicide Squad bewertete ich damals übertrieben hoch (4 Hüte), obwohl der Inhalt schon sehr kritisch war. Doch ich hatte meinen Spaß, die Charaktere passten und es machte Lust auf mehr. Heute frag ich mich ob ich nicht doch bisschen zu tief ins Glas gekukt hatte...
Auch Black Panther ist in meiner Gunst gefallen. Ich liebe ihn immer noch für seine Ideen, seine tollen Charaktere und sein einzigartiges Setting. Ich komm aber selbst nicht umher mich über die kreativlose Story, die wir schon aus Lion King und Co. kennen, zu ärgern. Und die CGI-Rhinos...
Auch Star Wars Episode 9 würde ich nicht mehr so hoch bewerten, da hier einfach zu deutlich wird, was dem Film fehlt. Herrgott, selbst Fans haben mit einem Home-PC einige tolle Momente in diesen Film reinschneiden können...

Umgekehrt ist auch bei mir Batman v Superman in der Gunst gestiegen. Der Film ist weiterhin, vor allem wenn man bedenkt was er sein möchte, Mittelmaß. Dabei stell ich mal die Vermutung auf, dass ein Directors Cut einen Film immer besser macht. Bewerte ich LotR mit 5/5, wären bei der Extended Version 6/5 nötig. Da der UE sich runder anfühlt, kann man auch hier die Bewertung leicht anpassen.

@MB80
Einen kann ich mir nicht verkneifen. "Dunkirk" kriegt jetzt 2.5 weil "Style over substance ". Ok, whatever. Und "Batman v Sups" kriegt jetzt 4, weil... ist "disgusting Style, failed substance" jetzt ein Qualitätsmarker bei euch?
Ich stell mir gerade vor was hier wieder los wäre, wenn ich sowas geschrieben hätte ^^

@FlyingKerbecs
Allein schon für die überragende Optik, den fantastischen Soundtrack und die geilen Szenen am laufenden Band hat er doch mindestens 3-3,5 Hüte verdient!
Ich finde auch, dass man die Transformers-Filme deutlich höher bewerten solltetongue-out

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
03.08.2020 06:39 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.632 | Reviews: 30 | Hüte: 134

Also erstmal, netter Beitrag, dass man Filme durchaus nochmal neu beurteilen kann da bin ich ja voll an Bord. Mehr Kontext und zu wissen was der Regisseur da machen will stellen einen Film manchmal in komplett anderes Licht. Man schaue sich mal "Naked Lunch" so, und dann nochmal wenn man das Buch und was zum Autor gelesen hat nochmal an.

Hätte mit allerdings etwas mehr Info dazu gewünscht, was an der alten Bewertung falsch war und welche Aspekte jetzt dazu kommen. Zu Schreiben der Film kriegt jetzt mehr Punkte hat ja leider wenig Informationsgehalt.

Schreibt bitte nie wieder, dass die erste Bewertung so gut war, weil der "Trailer und die Stimmung bei der Vorführung gut waren". WTF soll das heißen? Film war Schrott, waren aber coole Leute da und wir haben vorgeglüht?! laughing

Einen kann ich mir nicht verkneifen. "Dunkirk" kriegt jetzt 2.5 weil "Style over substance ". Ok, whatever. Und "Batman v Sups" kriegt jetzt 4, weil... ist "disgusting Style, failed substance" jetzt ein Qualitätsmarker bei euch?

Go home moviejones, youre drunk ;)

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Forum Neues Thema