Battleship

Kritik Details Trailer Galerie News
Der bessere Bay

Battleship Kritik

Battleship Kritik
32 Kommentare - 12.04.2012 von Moviejones
Wir haben uns "Battleship" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Battleship

Bewertung: 3.5 / 5

Alex Hopper (Taylor Kitsch) ist zwar intelligent und talentiert, aber auch der Problemfall der Familie. Sein Bruder Stone (Alexander Skarsgård) sieht nur einen Ausweg: Alex muss wie er zur Marine, damit aus dem Tagedieb ein verantwortungsbewusster Mensch wird! Doch auch die Navy kann das Temperament von Alex, inzwischen Leutnant, nur schwer im Zaum halten. Während Alex mit der Tochter des Flottenadmirals (Liam Neeson) anbandelt, verstrickt er sich immer wieder in Probleme, so auch beim großen Rimpack-Flottenmanöver. Seine militärische Laufbahn steht kurz vor dem Aus - doch bevor das Urteil vollstreckt werden kann, kommt es bei der Übung zur Kontaktaufnahme mit unbekannten Objekten auf dem Meer. Schnell stellt sich heraus, dass diese außerirdischen Ursprungs sind und die Aliens einen gigantischen Schutzschild erzeugen, der jegliche Kommunikation unterbindet und ein mehrere Quadratmeilen großes Areal hermetisch abriegelt. Mittendrin gefangen sind drei Zerstörer der Navy - und Alex auf einem dieser Schiffe. Nach einem verlustreichen Gefecht befindet er sich plötzlich an der Spitze der Entscheidungskette und muss beweisen, dass er sein Ego zurückstellen und führen kann - denn von seinen Entscheidungen hängt das Schicksal der dortigen Streitkräfte und womöglich das der gesamten Welt ab...

Mit Battleship wagten es Hasbro und Universal tatsächlich, das beliebte, aber storymäßig eher dünne "Schiffe versenken" auf die Leinwand zu bringen. Dabei scheute man sich auch nicht, im Vorfeld möglichst viele Verweise auf den stilistisch geistigen Bruder Transformers zu nennen. Sowohl Vorlage als auch die Verweise wären bei Battleship eigentlich in keiner Weise nötig gewesen, denn bis auf einige wirklich nett gemachte Anspielungen wie Koordinatensysteme, nicht sichtbare Feinde, ein überschaubares Areal usw. hat Battleship relativ wenig mit der Vorlage zu tun. Regisseur Peter Berg nutzte die Gelegenheit, um etwas Frisches zu liefern, was die Grundidee eigentlich überflüssig macht.

Trailer zu Battleship

Berg, der mit Hancock seinen bisher größten Erfolg feierte, zeigt auch in Battleship, dass Popcorn-Unterhaltung durchaus aus bekannten Elementen zusammengesetzt sein kann, wenn genug Akzente gesetzt werden. Und von diesen hat der Film so einige. Neben dem wirklich abwechslungsreichen Setting auf dem Meer, welches sich hervorragend von den üblichen Actionfilmen abhebt, vermeidet der Regisseur Fehler, die Filme von Michael Bay immer wieder machen. Berg nimmt sich die Zeit für die Figuren und so überrascht es tatsächlich, dass die ersten 30-40 Minuten ausschließlich für die Einleitung und Vorstellung der Hauptdarsteller genutzt wird. Die Action, die über weite Strecken mit Bays Werken mithalten kann, bekommt so den nötigen Wumms. Natürlich bleiben die Story und Grundidee ziemlich albern, aber das ist auch vor dem Kinogang bereits bekannt. Der Versuch, mehr aus dem zu machen und mit neuen Ideen zu glänzen, hebt Battleship von Bays Effektorgien sogar ab.

DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Greenland Kritik (Redaktion)

Flieht, ihr Narren!

Poster Bild
Kritik vom 11.08.2020 von Moviejones - 7 Kommentare
Gähn oder nicht gähn, das ist hier die Frage. Ein Katastrophenfilm, in dem ein Komet die Erde schrammt, schon wieder... Doch seid beruhigt, Freunde handfester Actionzerstörungskost! Ric Roman Waughs Greenland ist ein emotionales Drama mit sehr berührenden Momenten gelungen. Und n...
Kritik lesen »

Follow Me Kritik (Redaktion)

Vlog der gruseligen Art

Poster Bild
Kritik vom 06.08.2020 von Moviejones - 1 Kommentar
Follow Me ist der zweite Film von Escape Productions und Regisseur Will Wernick nach Escape Room von 2017. Den Erstling haben wir bewusst nicht gesehen (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Werk von 2019), um uns nicht beeinflussen zu lassen. Dessen niedrige IMDb-Wertung schraubte unsere Erwar...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
32 Kommentare
Avatar
Kaolein : : Moviejones-Fan
15.09.2015 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.13 | Posts: 107 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich fass es nicht, wie kann man diesen Film nur mögen? Bis auf die Hochglanz-Optik hat der Film absolut nichts zu bieten. Nichts! Edel-Trash für 209 Millionen Dollar. Das ist doch hirnverbrannt.

Schlechte Dialoge, schlechte Ideen und nur ein Alien (sehen alle gleich aus). Boom Boom Bamm Bamm. Story, Charaktertiefe, nichts ist vorhanden außer ultimativer Patriotismus ohne Ende. Und selbst die Amis wollten das nicht sehen bei 65 Millionen als Einspielergebnis.

Mich hat der Film richtig deprimiert. Dagegen schau ich mir lieber die wirklich miesen Transformers Filme an, bevor ich mir noch einmal Battleship geb.

Avatar
DFens : : MUTO
01.05.2013 19:14 Uhr
0
Dabei seit: 13.12.11 | Posts: 90 | Reviews: 0 | Hüte: 3
also ich sehe den film jedesmal gerne... ^^
zumal man sieht, was menschliche provokation ausmachen kann. die menschen senden ein signal, die aliens, welche humanoid aussehen, kommen von ihrem planeten rüber um ggf zu kontollieren was dort is. die handlingen der alien´s erkennt man eigentlich sofort, denn die menschen machen eine aktion, die alien´s reagieren drauf (dassignal, der warnschuss). erst nach der quasi provokation der menschen fangen die alien´s an, böse zu werden...
der film lässt sogar von der story her einen zweiten teil zu, und ich würde mir sogar einen wünschen... ^^

We knew the world would not be the same. A few people laughed, a few people cried, most people were silent. Now, I am become Death, the destroyer of worlds...

Avatar
moviejunk : : Moviejones-Fan
26.06.2012 13:40 Uhr
0
Dabei seit: 30.06.10 | Posts: 717 | Reviews: 11 | Hüte: 2
@MrNoname

ich weiß meine Kommentar kommt etwas spät, lach...

du hattest ja eingeräumt das bettleship natürlich nicht so ein Budget wie mr bay hat...im gegenteil...
Battleship hat 14 Millionen Dollar MEHR gekostet als Transformers 3! ...das ist der Witz daran smile
Avatar
asdf10 : : Moviejones-Fan
09.05.2012 14:38 Uhr
0
Dabei seit: 09.05.12 | Posts: 10 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ich fand den Film nicht ganz so toll. Action war da und die Effekte waren ganz gut aber mich hat irgendwie gestört, dass man nicht erfahren hat warum die Aliens auf die Erde gekommen sind.
Avatar
MrNoname : : BOT Gott
25.04.2012 12:18 Uhr | Editiert am 25.04.2012 - 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.10 | Posts: 1.679 | Reviews: 18 | Hüte: 23
hab den film also gestern gesehen und wünsche mir immer noch, ich hätte mein gehirn wirklich an der kassa abgeben können.

ich lese hier gerne die MJ-kritiken und kann diese auch als barometer für jene filme nehmen, die ich gerne sehen würde, weil unsere meinungen bezüglich der filme fast immer gleich ist.

bei battleship gehen unsere meinungen allerdings ziemlich stark auseinander: der bessere bay ? mitnichten. nur weil sich an den alienschiffen ein paar teile wie wild rumdrehen und bewegen kann man dies nicht mit den transformern vergleichen. zur charakterentwicklung muss ich euch recht geben, da haben sie bei battleship wirklich drauf wert gelegt, und gott sei dank gab es auch wirklich gut platzierte gags, ansonsten hätte ich mich nämlich zu tode gelangweilt ! von den vielen logikfehler will ich gar nicht sprechen (ja, man darf sich bei solch einem film nicht allzuviel erwarten), trotzdem. wenn dinge so offensichtlich nicht richtig sein können (vor allem auch physikalisch), greift man sich schon mal auf den kopf, egal, wie sehr man versucht hat sein gehirn abzuschalten.
die technische umsetzung liegt zwischen sehr gut und stümperhaft. die aliens sehen aus, als wären sie ein abfallprodukt aus HALO. klar, das budget war nicht jenes, welches ein mr. bay zur verfügung hat. wenn mir dann aber ein offensichtlich cg-generiertes gesicht von der leinwand entgegenblickt, schreien die wenigen meiner gehirnzellen, die noch aktiv sind "iiiiiiiiiiiiiiiiih".

fazit: hab mir vor monaten nicht viel erwartet von dem film, nach den vielen doch eher positiven meldungen zu dem film war ich guter hoffnung, letztendlich wurde ich doch enttäuscht.
und ich weiss immer noch nicht, welche beweggründe die aliens für fast alle ihre handlungen hatten. (aber ok, bei independence day wusste man das ja auch nicht ;))

von mir gibts 2,5 von 5 punkten.

nachtrag: weil ich gerade in der kritik unter mir AC/DC gelesen habe: die sequenz, in der "thunderstruck" gespielt wird, ist mM nach wirklich gut geschnitten. eines der wenigen highlights des filmes.
Avatar
Umleitung : : Moviejones-Fan
22.04.2012 22:16 Uhr
0
Dabei seit: 22.10.11 | Posts: 673 | Reviews: 2 | Hüte: 16
Effekte satt, aber auch nichts sooooo besonderes, halt ganz normal für den heutigen „Stand der Technik“. Leider völlig schwachsinnige Dialoge und bescheuerte Sprüche, stellenweise habe ich mir sogar gewünscht, das die MENSCHEN die “Jacke voll kriegen“, bei so viel Blödheit (kann man auch ohne Ton gucken, gibt ehe keine nennenswerte Handlung der man folgen könnte)...Unter dem Strich, passt nichts im Film wirklich zusammen, weil er alles gleichzeitig sein will, Since Fiktion, Action, Drama, Liebesfilm, Kriegsfilm. Pearl Harbor trifft Transformers und wie bei diesen, kann man auch bei "Battleship", sein Gehirn getrost bei der Kino Kasse abgeben...Ach ja und beim rausgehen , nicht vergessen wieder mitzunehmen, kann man ja noch gebrauchen...Das gute Stück!
Ps. DIE MUCKE WAR SUPER AC/DC...Yeeehaaa...!
Avatar
lazzlo : : Moviejones-Fan
18.04.2012 10:18 Uhr
0
Dabei seit: 13.12.11 | Posts: 91 | Reviews: 18 | Hüte: 0
Hallo, ich hab den Film gestern mit zwei weiteren Freunden angeschaut und bin begeistert. ich suche jetzt schon wieder jemanden, der Lust hat ihn gleich nochmal anzuschauen.

Meine erwartung war nach den ersten Trailern sehr hoch, dann flaute diese wieder nach ehr mäsigen Kritiken wieder ab, doch nach den ersten 10 Minuten war mir klar, dass wird ein sehr schöner Kinoabend.

Ich muss mich einigen Rednern anschließen. Auf ACDC stehe ich im Allgemeinen nicht so, doch in den Film hat das extrem gut gepasst. Natürlich war vieles nicht realistisch, besonders die Situation in der die dieses riesen Schlachtschriff rum gelassen haben. Aber es sah verdammt geil aus und hat möchtig badabum gemacht. Für mich klar der bessere Transformer Film. Alleine schon deswegen, weil der Humor einfach sehr gut war. Die Sprüche und die teilweise Situationskomik kamen echt gut.

Ich war selbst von der Story überrascht, hatte ich mir von ihr so gar nichts erhofft. Natürlich darf man keinen Tiefgang erwarten, dennoch hat es Spaß gemacht mitzufiebern. Ich fand auch, das Rihanna eine exelente Figur als Schauspielerin abgegeben hat, wobei man sich das SI Model hätte sparen können.

Nun ja, hoffe bald noch mal ins Kino zu kommen, der Film ist klasse für alle die auf Aktion, Spezieleffekt und ein paar derbe Sprüche stehen.

Das ein Alien noch ein paar aufs Maul bekommt, so von Mann zu Mann war cool. Alleine die Idee und am besten waren die Veteranen. ich liebe alte Männer in Unifermen, die nicht mehr ganz so durchtrainiert sind und Bärte bis zum Anschlag haben.

Beste Grüße
Avatar
FilmFanStephan : : Moviejones-Fan
16.04.2012 18:53 Uhr | Editiert am 16.04.2012 - 18:53 Uhr
0
Dabei seit: 16.04.12 | Posts: 52 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Habe den Film nun auch gesehen und ich war begeistert! Der Film entsprach genau dem was ich mir vorgestellt habe. Ein großer Film mit guten Darstellern, vielen Explosionen, einer großen Prise Humor und natürlich jeder Menge atemberaubender Special Effects. Wer schon Transformers mochte und mal Aliens auf Augenhöhe sehen möchte, sollte sich den Film auf jeden Fall geben.
Avatar
Ewan : : Dämonenfeind
16.04.2012 16:32 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.09 | Posts: 873 | Reviews: 0 | Hüte: 8
So hab den Film gesehen und wir alle hatten mächtigen Spass dabei!

Ich muss hier MJ unterstützen, mit AC/DC kann ich nichts anfangen, aber in Verbindung mit Schlachtschiffen kommt das sehr gut rein :-)

Ich persönlich muss ja gestehen, dass mir die Szene "volle Breitseite" im Kinoformat alleine schon fast der Eintrittspreis wert war! ähmmm

Witzig war der Film auch und nicht in der billigen Art wie in Transformer 2 versucht wurde - richtig cool !

Popcornkino vom Feinsten mit einigen Logiklöchern indem man ohne Längen unterhalten wird..

3.5/5 Hüte gehen in Ordnung...
Avatar
Spiegelbild : : Moviejones-Fan
15.04.2012 14:04 Uhr
0
Dabei seit: 12.01.12 | Posts: 566 | Reviews: 4 | Hüte: 11
War drin und kann mich der Kritik nur anschließen. Ist ein Actionfilm wie viele andere eben auch, zugekleistert mit Specialeffekten bis ins Detail, aber im Gegensatz zu anderen Effektfilmen wie zum Beispiel aktuell Zorn der Titanen erhebt der Film nicht den Anspruch ernst genommen zu werden. Anstatt das Gehirn zu überanstrengen kann man den Film wie mit einer Massage vergleichen. Man muss selber nichts tun, lehnt sich zurück und entspannt, dann macht es auch nichts wenn der Masseur mal etwas härter drauf rumwalkt;)

Allegemeine Note 3.
Note für hirnfreien unterhaltsamen Abend 2.

Und eines kann ich auch noch sagenlaughingas ist definitiv ein Film fürs Kino, nicht für zu Hausesmile
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
13.04.2012 18:52 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.103 | Reviews: 147 | Hüte: 465
auf moviemaze steht, dass battleship wie transformers auch den militarismus feiert und als transformers 4 gelten könnte...

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Ewan : : Dämonenfeind
13.04.2012 16:30 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.09 | Posts: 873 | Reviews: 0 | Hüte: 8
@ ArneDias

Ich habe deinen Text schon verstanden - war ja relativ einfaches Deutsch :o)

Die Studios, Regisseure, Schauspieler und und und wollen nur eines, Geld verdienen. Wenn dieses Ziel mit solchen Filmen erreicht wird, dann ist es nur legitim, dass diese Filme produziert werden. Sich darüber aufzuregen finde ich der falsche Weg - also mach ich mir doch nur Sorgen um dich :-)
Avatar
MrNoname : : BOT Gott
13.04.2012 12:42 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.10 | Posts: 1.679 | Reviews: 18 | Hüte: 23
@sully: "(für MJ natürlich)"

:p
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
13.04.2012 09:35 Uhr | Editiert am 13.04.2012 - 09:41 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.544 | Reviews: 30 | Hüte: 538
@Mr.Noname
Bei @Winter kann man da auch gern drüber stehen. Er ist ja dafür bekannt, dass er fast immer nur dann aus seinem Löchlein gekrochen kommt, wenn es verbal auszuteilen gilt.
Von MJ habe ich da nichts Anderes als eine relaxte Reaktion erwartet! ;o) Trotzdem gibts dafür einen Hut von mir! (für MJ natürlich) ;o)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
MrNoname : : BOT Gott
13.04.2012 09:25 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.10 | Posts: 1.679 | Reviews: 18 | Hüte: 23
@MJ: ich muss euch nun mal meine hochachtung aussprechen, denn wenn ich dinge wie "ob ihr Ethanol geschnupft habt oder diese Kritik von einem geistig zurückgebliebenen Neunjährigen stammt" (was eine direkte beleidigung ist und wohl ob der forumsrichtlinien wohl geandet werden müsste) oder "dann habt ihr wirklich keine Ahnung" als "kritik" an eurer kritik lese, dann steh ich unter dampf. nur weil man anderer meinung ist, kann man immer noch RESPEKT zeigen und muss ned ausfällig werden !

aber das ist anscheinend ein zeichen unserer zeit, dass man immer wieder mit leuten zu tun hat, die einfach nicht wissen, was sich gehört und die von gutem benehmen keinen blassen schimmer haben. mir würde nie einfallen, dass, wenn ich mit einer MJ-kritik nicht konform gehen würde, den kritiker beleidigen würde.

wobei ich mich jetzt frage, WER sich schon filme wie "Transmorphers" ansieht...
Forum Neues Thema