Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Wind River gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Wind River (2017)

Ein Film von Taylor Sheridan mit Jeremy Renner und Elizabeth Olsen

Kinostart: 08. Februar 2018107 Min.FSK16Drama, Krimi, Mystery
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch

Wind River Inhalt

Cory ist als Jäger dafür verantwortlich, Jagd auf Raubtiere wie Kojoten zu machen, um die Nutztiere der umliegenden Farmen zu schützen. Der Einzelgänger muss sich von einem schweren Schicksalsschlag erholen und wird brutal an diesen erinnert, als er eines Tages ein totes junges Mädchen in den Wäldern findet. Nach Verständigung der zuständigen Behörde, erscheint die junge FBI-Agentin Jane Banner auf der Bildfläche, die gerade frisch aus der Ausbildung entsprungen ist. Gemeinsam mit Cory und dem ansässigen Sheriff versucht sie, Licht in das Dunkel zu bringen...

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Wind River und wer spielt mit?

OV-Titel
Wind River
Format
2D
Box Office
33,80 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
17.02.2018 13:13 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 1.869 | Reviews: 29 | Hüte: 44

Kann den Film nur sehr bedingt weiterempfehlen. Der Krimiplot ist lediglich Routine. Darüberhinaus schien der Film (vielleicht beabsichtigt??) eine sehr männlich dominierte Welt zu zeichnen, in der die (wenigen) Frauen zwar "zäh", aber letztlich alle recht hilflose Opfer sind, die der Beste "Mann" ausgeliefert sind. Sehr undankbare Rolle für Elizabeth Olsen. Dazu kommen recht rückständige Vorstellungen von Moral und Gerechtigkeit, wie man sie in diesem Setting der Verlorenheit und abhängt von der Zivilisation hin und wieder findet. Hat mich auch hier und da gestört...

Auch den Versuch nebenbei das Ganze noch in einen größeren politischen Kontext zu bringen und das Thema der Ausbeutung und Vertreibung amerikanischer Ureinwohner noch hinterherzuschieben hat finde ich nicht ganz so gut funktioniert und wirkte eher unbeholfen angehängt.

PS: Leider hatte ich tatsächlich die ersten Einstellungen des Films verpasst, da ich etwas spät dran war, aber sicher war es würden mindestens (wie normalerweise üblich) 15 Minuten Werbung gezeigt. Ich war zehn Minuten später im Saal und der Film hatte schon angefangen :O

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema