Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Hexen hexen gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Hexen hexen (2020)

Ein Film von Robert Zemeckis mit Anne Hathaway und Octavia Spencer

Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Hexen hexen

Hexen hexen Inhalt

Ein Waisenjunge zieht Ende 1967 zu seiner liebevollen Großmutter ins ländliche Städtchen Demopolis, Alabama. Als der Junge und seine Großmutter einigen täuschend glamourösen, aber durch und durch diabolischen Hexen begegnen, verfrachtet sie unseren jungen Helden wohlweislich in ein Luxushotel am Meer. Bedauerlicherweise treffen sie genau zu der Zeit ein, als die Großmeisterhexe ihre Spießgesellinnen aus aller Welt dort versammelt hat, um ihre teuflischen Pläne auszuführen.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Hexen hexen und wer spielt mit?

OV-Titel
Roald Dahl’s The Witches
Format
2D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
19.11.2020 19:50 Uhr | Editiert am 19.11.2020 - 19:55 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.103 | Reviews: 31 | Hüte: 274

(Gesehen über Sky Ticket)

Die Neuverfilmung von Hexen Hexen hat mir besser gefallen als das Original. Das Upgrade beim Cast, den Effekten und den heutigen Sehgewohnheiten war sicher ausschlaggebend. Die Story wurde gut erzählt, die Atmosphäre hat gestimmt, der Film war unterhaltsam, amüsant und spannend. Gut fand ich auch, dass der Film kein exaktes Remake des Originals war, es gab mehrere kleinere und teils größere Veränderungen der Story, weswegen ich diese auch nicht ermüdend fand.

Der Cast war sehr gut, die Hauptcharaktere waren gut und sympathisch. Die Effekte waren natürlich besser als beim Original und wurden hier auch verstärkt eingesetzt, leider waren sie generell gesehen aber nicht auf einem vergleichsmäßig hohem Niveau. Bei den Mäusen und der Katze hat man stark gesehen, dass diese vollständig animiert waren. Der Soundtrack hat mir gefallen, kein Wunder, immerhin wurde er von Alan Silvestri komponiert.

Leider war das, auf dass ich mich am meisten gefreut habe der größte Schwachpunkt des Films: Anne Hathaway. Und bis zu ihrem Auftritt mit ihren Schwestern fand ich den Film richtig gut, ab da rutschte er dann eher in den "ganz netten" Bereich ab. Auch wenn sie wie üblich einen guten Job gemacht hat, fand ich ihren Charakter, ihre Darstellung und ihre Synchro nicht so gut, auch fand ich ihr Aussehen mit dem geweiteten Mund ziemlich creepy.

Die Änderung mit dem Mund kann ich gerenell nicht nachvollziehen. Klar, man wollte sich mit dem Film vom Original sicher auch in gewisser Weise differenzieren, aber wieso in der Form? Ist das vielleicht in dem Buch auch so gewesen?

Das Ende fand ich dann auch nicht so toll, im Original wurden die Kinder wenigstens noch in Menschen zurückverwandelt, was ich gehofft hatte, hier aber war dies nicht der Fall, was ich echt schade und doof finde.

Insgesamt dann ein unterhaltsamer, netter Film, der mir besser gefallen hat als erwartet. Die meisten werden natürlich das Original besser finden, weil sie es schon länger kennen oder damit aufgewachsen sind. Aber ich hab es ja erst vor ein paar Wochen gesehen und habe auch keine Bindung dazu. Im direkten Vergleich mag ich dann doch die heutige Version lieber, entspricht halt mehr meinen Sehgewohnheiten.

Da ich dieses Jahr über jeden neuen Film froh bin, den ich sehen kann, bewerte ich übrigens noch gnädiger als eh schon und habe meine Ansprüche auch sehr niedrig angesetzt, was ein weiterer Grund sein kann, wieso ich den Film mochte und ihm, schwankend zwischen 3,5 und 4, dann 4 Hüte gebe. Aber ich finde, es ist generell so besser als wie andersrum. smile

Meine Bewertung
Bewertung

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

Forum Neues Thema
Anzeige