Details zum Streamingdienst

"Peacock" legt Details offen - "MacGruber"-Serie & mehr in Arbeit

"Peacock" legt Details offen - "MacGruber"-Serie & mehr in Arbeit
0 Kommentare - Mo, 20.01.2020 von N. Sälzle
Der nächste Streamingdienst lässt nach und nach die Katze aus dem Sack: Preis und Starttermin stehen. An den Inhalten wird weiter gebastelt.

Inmitten der Streamingdienst-Megaschlachten wurde über Peacock zwar viel geredet. Bislang konnte NBCUniversal allerdings kaum vorweisen, was den Dienst auszeichnen wird, geschweige denn Details wie Startdatum oder Preise nennen. Vieles wurde kurz vor einer Investorenkonferenz geklärt.

So wird Peacock in den USA am 15. Juli 2020 an den Start gehen, allerdings bleibt weiterhin unklar, ob und wie der Dienst auch in Deutschland verfügbar gemacht wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass Peacock-Inhalte im Rahmen eines Sky-Abonnements abgerufen werden können, bleibt bestehen, schließlich gehört Sky wie auch NBCUniversal zum Unternehmen Comcast.

In den USA wird Peacock zu einem absoluten Schnäppchen-Preis von 4,99 Dollar im Monat angeboten. Der günstige Tarif hat aber auch seinen Grund: Peacock wird selbst als Bezahldienst teilweise werbefinanziert. Bestätigt wurde außerdem eine vollständig werbefinanziertes, kostenfreies Abo. Wer vollständig auf Werbung verzichten möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. 9,99 Dollar kostet dies.

Im selben Zug bestätigte Peacock von offizieller Seite Projekte, die sich in der Entwicklung befinden, wenngleich man mit Informationen weitestgehend auch weiterhin sparsam umgeht.

Für besonders viel Aufsehen sorgt die Ankündigung einer MacGruber-Serie mit Will Forte. Über ein Jahrzehnt lang musste der Held in einem Gefängnis vor sich hinrotten, bis er endlich wieder auf freien Fuß gelangt. Und schon muss er sich einem mysteriösen Gegenspieler aus der Vergangenheit stellen. Dabei steht nicht mehr und nicht weniger als die gesamte Welt auf dem Spiel, aber MacGruber kann ja auf die Hilfe von Vicki und Piper zählen, die mit ihm gemeinsam alles daran setzen, das Böse auszuschalten, so die Prämisse.

Bestätigt wurden darüber hinaus The Adventure Zone basierend auf dem Dungeons & Dragons-Podcast der McElroy-Familie, Clean Slate mit George Wallace und Laverne Cox, Expecting von Mindy Kaling, Division One von Amy Poehler und Hatching Twitter basierend auf den Recherchen des Vanity Fair-Korrespondenten Nick Bilton.

Aktuellen Berichten zufolge befinden sich diese Serien in der Entwicklung, haben allerdings noch kein grünes Licht.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Streaming, #Comedy
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema