Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Serientagebuch...
Dexter gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Dexter (2006 - 2013)

Eine Serie von: Jeff Lindsay mit Michael C. Hall und Julie Benz

USA8 StaffelnCrime, Drama, Mystery, Thriller

Dexter Inhalt

Mit Blut kennt sich Forensiker Dexter Morgan (Michael C. Hall) bestens aus. Für das "Miami Retro Police Department" schaut er sich Tatorte von Gewaltverbrechen an und analysiert die Muster der Blutspritzer, um den Tätern auf die Schliche zu kommen. Was niemand weiß, ist aber, dass er auch selbst welches vergießt und das fast jede Nacht. Nach Feierabend verwandelt sich der allseits respektierte, kinderliebe Gentleman in einen eiskalten Serienkiller, der all jenen Mördern, die über dem Gesetz stehen oder es geschafft haben, ihrer Strafe zu entgehen, doch noch Gerechtigkeit zuteil werden lässt und sie mit klinischer Präzision daran hindert, ihre Gräueltaten zu wiederholen. Obwohl Dexter einen Drang zum Töten hat, sucht er sich seine Opfer also nicht wahllos aus - ein Moralkodex, den ihm sein Adoptivvater Harry (James Remar), selbst ein Polizist, eingeimpft hat, um seine dunkle Seite in eine positive Richtung zu lenken. Dexter versteht sich als Monster, als leere Hülle ohne Gefühle für irgendetwas oder irgendwen, bemüht sich aber, nach außen hin den Schein zu wahren, er sei ein Mensch wie jeder andere auch. Als ihn jedoch der "Eiswagen-Killer" herausfordert, verspürt Dexter eine Art Faszination und lässt sich auf ein Katz-und-Maus-Spiel quer durch Miami ein.

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von Dexter und wer spielt mit?

Originaltitel
Dexter
Genre
Crime, Drama, Mystery, Thriller
Staffeln
8 (84 Episoden)
Land
USA
TV-Sender
Showtime
Premiere
01.10.2006
Start-DE
28.02.2008
Die Serie ist beendet oder eingestellt worden.

Staffeln & Episoden

FolgeEpisodentitelErstausstrahlung
S08E01 Verloren / A Beautiful Day 19.06.2014

Debra (Jennifer Carpenter) treffen wir nach der Sache mit LaGuerta (Lauren Vélez) nicht mehr bei der Miami Metro an, sondern in einer Privatdetektei, zudem wandelt sie bedenklich nahe am depressiven Abgrund. Und Dexter (Michael C. Hall)? Für ihn hat Debs Abwärtsspirale ebenfalls Folgen, denn er fühlt sich ohne sie verloren.

Zudem macht Dexter ein Neuzugang bei der Miami Metro Sorgen: "Psychopathen-Flüsterin" Dr. Evelyn Vogel (Charlotte Rampling), die wegen eines neuen Mordfalls hinzugezogen wird.

S08E02 Mutter des Kodex / Every Silver Lining 26.06.2014

Dexter (Michael C. Hall) fühlt sich von Dr. Vogel (Charlotte Rampling) durchschaut, schon bald erfährt er, warum diese ihn so gut zu kennen scheint. Debra stürzt sich derweil in Arbeit, denn ansonsten ertränkt sie ihre Schuldgefühle in Alkohol. Bei ihren Ermittlungen kommt es zu einer Handlung von ihr, die sie Dexter charakterlich näher bringt als ihr eigentlich lieb sein dürfte.

Der Miami Metro wie auch Dr. Vogel macht derweil der Fall des "Gehirnchirurg"-Killers Probleme, denn der Täter könnte ein früherer Patient von ihr sein, der es auf sie abgesehen hat, wie auch eine auf Dr. Vogels Fussmatte hinterlassene unschöne "Gabe" eines Unbekannten zu bestätigen scheint...

S08E03 Buch der Psychopathen / What's Eating Dexter Morgan? 03.07.2014

Debra (Jennifer Carpenter) nähert sich per selbst verschuldetem Unfall ihrem Tiefpunkt an, Dexter (Michael C. Hall), dem sie immer noch ausweicht, flüchtet sich in Dr. Vogels (Charlotte Rampling) recht mütterlich angehauchten Beistand, Dr. Vogel wiederum ist irritiert darüber, wie sehr Dexter an seiner Schwester hängt.

Denn das passt nicht so ganz in Vogels Profil, das sie von Dexter zu haben meint, Liebe gehört für sie nicht zu seinen Fähigkeiten. In Folge dessen bringt sie Dexter dazu, sich mit seiner Bindung an Deb intensiver auseinanderzusetzen.

Derweil treibt der "Gehirnchirurg"-Killer erfolgreich weiter sein Spiel der Täuschungen mit der Miami Metro...

S08E04 Narben / Scar Tissue 10.07.2014

Dr. Vogels (Charlotte Rampling) Konfrontationstherapie für Debra (Jennifer Carpenter) und ihr Blick in DVDs über Harry und den Code haben ungeahnte Folgen: Debra läd Dexter (Michael C. Hall) zu einem Roadtrip ein, der dramatisch endet und die Frage aufwirft, ob Deb und Dexters Beziehung jemals noch zu retten sein wird.

Dexter erfährt zudem zufällig etwas aus Dr. Vogels Daten, was ihn nicht gut auf sie zu sprechen kommen lässt. Derweil schlägt sich Quinn (Desmond Harrington) mit seinem Sergeant-Examen herum und Masuka (C.S. Lee) lernt jemanden kennen, der eine überraschende Neuigkeit für ihn hat. 

S08E05 This Little Piggy -

Debra (Jennifer Carpenter) setzt sich intensiver mit ihren Gefühlen für Dexter (Michael C. Hall) auseinander, während diesmal Dexter sich von ihr distanziert. Doch als der "Gehirnchirurg"-Killer Dr. Vogel (Charlotte Rampling) entführt, führt das Debra und Dexter wieder zusammen: Als wieder vereintes Team machen sie sich auf, um Vogel zu retten...

Zudem lernt Dexter in Zach Hamilton (Sam Underwood) einen jungen Serienkiller kennen, der ihm sehr ähnlich ist. Das bringt Dr. Vogel auf eine Idee, die Dexter nicht so recht gefällt.

S08E06 A Little Reflection -

Dexter (Michael C. Hall) findet etwas über Zach Hamilton (Sam Underwood) heraus, das ihn eifersüchtig werden lässt und zudem dafür sorgt, dass er ihn auf seinem Tisch haben will, statt Dr. Vogels (Charlotte Rampling) Wunsch nachzugeben.

Quinn (Desmond Harrington) erfährt derweil etwas, das seine derweil Freundin Jamie (Aimee Garcia) auf Angel (David Zayas) sauer werden lässt. 

Und: Es taucht jemand aus Dexters Vergangenheit überraschend wieder auf, über dessen Wiederkehr sich Debra (Jennifer Carpenter) ganz sicher nicht freut und Dexters ab und an Getändel mit seiner Nachbarin nun ziemlich im Wege stehen dürfte.

S08E07 Dress Code -

Dexter (Michael C. Hall) versucht sich nun doch als Mentor für Zach (Sam Underwood), was sich als schwieriger gestaltet als gedacht. Debra (Jennifer Carpenter) misstraut derweil der Rückkehrerin, die angeblich nun doch keine Rachegelüste zu haben scheint, aber auch nicht das will, was Dexter wohl gern hätte, dass sie es möchte. 

Dennoch knistert es unterschwellig zwischen den beiden. Letztlich endet alles aber aufgrund widriger Umstände blutiger als gedacht und Dexter steht wieder einmal an dem Punkt, an dem er sich fragen muss, ob sein Code noch irgendeinen Sinn macht. Denn im Falle der Rückkehrerin setzt dieser regelmäßig aus...

S08E08 Are We There Yet? -

Dexter (Michael C. Hall) macht sein Lehrling Zach (Sam Underwood) reichlich Sorge, doch Dex lässt sich auch sehr von seinen Ambitionen bezüglich Hannah (Yvonne Strahovski) ablenken. Zach ist scheinbar auf die Florida Keys geflohen, Dex reist ihm nach, um das Problem endgültig aus der Welt zu schaffen - und er nimmt Hannah mit auf den Trip.

Deb (Jennifer Carpenter) bezweifelt, dass er das Problem allein auf die Reihe bekommt, und folgt ihm. Dadurch kommt es zum brisanten Aufeinandertreffen zwischen ihr und Hannah.

Doch schließlich stellt sich alles auch noch etwas anders heraus als gedacht...

S08E09 Make Your Own Kind of Music -

Eine überraschende Wendung präsentiert Dexter  (Michael C. Hall) und Dr. Vogel (Charlotte Rampling) einen ganz anderen Verdächtigen als möglichen Gehirnchirug-Killer, der Dr. Vogel in einen persönlichen Konflikt stürzt. Dexter lässt sich jedoch nicht von Vogel aufhalten und scheinbar sicher, dass dieser wirklich der gesuchte Killer ist, versucht er diesen mit einem Trick auf seinen Tisch zu bekommen.

Debra (Jennifer Carpenter) überlegt, wieder bei der Miami Metro anzufangen und ist darum gleich doppelt verärgert, Hannah (Yvonne Strahovski) bei Dexter versteckt vorzufinden...

S08E10 Goodbye Miami -

Dexter (Michael C. Hall) ist hin- und hergerissen - am liebsten würde er sofort mit Hannah (Yvonne Strahovski) und Harrison (Luke Andrew Kruntchev) nach Argentinien flüchten, doch die Sache mit Dr. Evelyn Vogels (Charlotte Rampling) Sohn lässt ihm keine Ruhe. Dennoch bereitet er die Abreise vor und unterrichtet zumindest schon einmal Debra (Jennifer Carpenter) und Batista (David Zayas) über seinen Plan. Debra ist geschockt und will es nicht glauben.

Quinn (Desmond Harrington) spürt, dass er mit Jamie (Aimee Garcia) keine Chance sieht, da seine Gefühle für Deb noch zu stark sind, aber wie sieht es bei Deb aus? Derweil versucht Dr. Vogel ihrem Sohn zu helfen - bis sie realisieren muss, dass ihm nicht mehr zu helfen ist. Kann Dexter die Lage für alle Beteiligten lösen?

Was Dexter und Hannah nicht ahnen, auch um Hannah zieht sich das Netz wieder enger...

S08E11 Monkey in a Box -

Oliver Saxon stellt Dexter (Michael C. Hall) vor die Wahl - entweder er vergisst, dass es Saxon überhaupt gibt und verschwindet entspannt mit Hannah (Yvonne Strahovski) und Harrison (Luke Andrew Kruntchev) nach Argentinien - oder er stellt ihm weiter nach und riskiert damit, dass Saxon jeden killt, der ihm lieb ist. Was wird Dexter nun tun?

Derweil wird der Todesfall aus der vorherigen Folge beerdigt und Dexters Abschied von der Miami Metro gefeiert. Deb (Jennifer Carpenter) steigt offiziell wieder bei der Miami Metro ein und besteht auf einem letzten Abend mit ihrem Bruder bei Steaks und Bier. Doch beides bringt sie letztlich in große Gefahr...

S08E12 Remember the Monsters? -

Dexter (Michael C. Hall) erfährt am Flughafen, dass Deb (Jennifer Carpenter) in Lebensgefahr schwebt und lässt Hannah (Yvonne Strahovski) und Harrison allein abfliegen. Doch Elway (Sean Patrick Flanery) ist ihr schon auf den Fersen...

Im Krankenhaus versucht Saxon, sich einzuschleichen, landet letztlich aber im Verhörraum der Miami Metro. Dort kommt es zum Showdown zwischen Saxon und Dexter. Und Dexter muss schließlich den Konsequenzen für das ins Auge sehen, was er ist, und was auch die Tatsache, dass es Menschen gibt, die ihm etwas bedeuten, nicht ändert.

#1 #2 #3 #4 #5 #6 #7 #8
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
12 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
10.08.2021 20:09 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 235 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich habe mir die Serie am 10. August 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Season 8 - Blu-Ray

Meine Bewertung
Bewertung

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

Avatar
Scorchelife : : Moviejones-Fan
10.08.2021 02:27 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.21 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Dexter kommt für Staffel 9 zurück

MJ-Pat
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
08.07.2021 17:19 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 235 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich habe mir die Serie am 08. Juli 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Season 7 - Blu-Ray

Meine Bewertung
Bewertung

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

MJ-Pat
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
04.07.2021 17:11 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 235 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich habe mir die Serie am 04. Juli 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Season 6 - Blu-Ray

Meine Bewertung
Bewertung

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

MJ-Pat
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
23.06.2021 23:20 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 235 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich habe mir die Serie am 23. Juni 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Season 5 - Blu-Ray

Meine Bewertung
Bewertung

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

MJ-Pat
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
15.06.2021 20:34 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 235 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich habe mir die Serie am 15. Juni 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Season 4 - Blu-Ray

Meine Bewertung
Bewertung

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

MJ-Pat
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
04.06.2021 22:40 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 235 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich habe mir die Serie am 04. Juni 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Season 3 - Blu-Ray

Meine Bewertung
Bewertung

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

MJ-Pat
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
19.05.2021 21:52 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 235 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich habe mir die Serie am 19. Mai 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Season 2 - Blu-Ray

Meine Bewertung
Bewertung

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

MJ-Pat
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
04.05.2021 22:35 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 235 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich habe mir die Serie am 04. Mai 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Season 1 - Instant Video

Meine Bewertung
Bewertung

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
01.11.2017 16:39 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 791 | Reviews: 0 | Hüte: 21

Endlich hab ich (zum Leidwesen meiner Frau) Staffel 6 bis 8 in einem Marathon die letzten Tage geschafft, da ich nach Trinity und Lumen den Faden 2010 verloren hatte und ich das so nicht hinnehmen wollte. Neben "Akte X" in den 90ern und "Game of Thrones","Agent Carter" und "Agents of S.H.I.E.L.D." (bis Ende Staffel 2) die einzige Serie wo ich bisher jede Folge gesehen habe. Viele sagen ja nach Trinity ( eine von John Lithgows besten Rollen überhaupt) verliert die Serie an Substanz, aber ich kann das nicht behaupten da in Staffel 5-7 geschickt andere Leitmotive (Vergewaltigung,Glauben,Mafia) mit eingeflochten werden. Lediglich in der letzten Staffel wirds vielleicht etwas langatmig und ein paar unnötigen Nebenhandlungsstränge eröffnet. Das Ende hingegen finde ich nicht enttäuschend, sonder äußert gelungen, da Dexter nach Debras Tod, welcher nichts Besseres passieren hätte können nach der Liebeserkenntnis für Dexter und seinen Auswanderungsplänen, erkennt, was für die die er liebt am Besten ist. Nein, es darf auch kein Happy End geben, er erhält 8 Staffeln lang den Status eines Superhelden , was von Dr. Vogel in der letzten Staffel auf die Spitze getrieben wird, obwohl er hin und wieder gegen den von Harry auferlegten Kodex verstößt und alle Fans das ohne weiteres zur Kenntnis nehmen und im verzeihen, obwohl das was er tut überhaupt keine Rechtfertigung verdient hat und er im Grunde genauso ein Monster ist wie alle anderen Serienkiller. Von daher ist das Ende nur konsequent, ob Dexter seinen düsteren Begleiter losgeworden ist, werden wir nie ganz erfahren, auch wenn er zum Schluß menschliche Züge annimmt, läßt das Ende viel offen. Aber seine Geschichte ist erzählt und das ist auch gut so.

Avatar
filmfreak180 : : Verfluchter
04.07.2014 12:10 Uhr | Editiert am 04.07.2014 - 12:13 Uhr
0
Dabei seit: 11.07.11 | Posts: 972 | Reviews: 10 | Hüte: 13
@DirtyMary

Ich gebe dir vollkommen recht, dass Dexter ab der 5. Staffel sowohl atmosphärisch auch als storytechnisch nicht mehr mit den ersten vier Staffeln mithalten kann. Man merkt gegen Ende leider deutlich, dass die Serie nicht auf 8 Staffeln ausgelegt war und der Sender sich nicht von seinem Zugpferd trennen wollte. Dexter verliert leider zunehmend den Fokus. Während in den ersten vier Staffeln der perfekte Grundstein für die Weiterentwicklung der Serie zu einem Abschluss gelegt wird, treten Staffel 5 + 6 teilweise sehr auf der geleichen Stelle und wirken im Gesamtbild der Weiterentwicklung der Charaktere/Geschichte sehr unnötig. Auch die 8. Staffel bietet leider kein konsequenten Abschluss...

[spoil]Die Serie leidet daran, dass die Autoren grundsätzlich missverstanden haben, was für ein Charakter Dexter eigentlich ist. Es schien offensichtlich, dass die Serie früher oder später darauf zusteuern würde, dass die Hauptfigur Dexter mit den endgültigen Konsequenzen seiner Taten konfrontiert werden würde. Mit dem Ende der 4. Staffel war dieser Grundstein eigentlich perfekt gelegt: Der Tirinty-Killer tötete Rita; Dexter schien nun nicht mehr so unantastbar wie noch zuvor. Als nächstes hätte man Dexters aufgebaute Fassade durchbrechen können, indem seine Freunde und Kollegen nach und nach hinter seine Identität kommen. In der Serie stößt Debra zuerst auf das dunkle Geheimnis ihres Bruders und scheitert (vorerst) sich mit dieser Situation anzufreunden. Anstatt die Geschichte nun weiter auszubauen und auch die Kollegen hinter die Identität von Dexter kommen zu lassen, wird dieser Aspekt nur am Ende der 7. Staffel aufgegriffen, aber anschließend mit dem Tod von LaGuerta wieder komplett fallen gelassen und in der finalen Staffel nicht weiter ausgebaut. Natürlich wird Dexter mit dem Mord an LaGuerta nicht in Verbindung gebracht, obwohl diese Tatsache für die Polizei mehr als offensichtlich gewesen sein müsste! Nein, die Autoren lassen Dexter wie einen Superhelden wirken; einen moralisch unangreifbaren Protagonisten, dessen gesamte Welt allein auf ihn zugeschnitten ist...

Auch gebe ich dir in dem Punkt recht, dass die Ausarbeitung von Debra in der letzten Staffel sehr zu wünschen übrig lässt und sich bei den Machern deutliche Kreativitätsmängel zeigen.[/spoil]

Man kann sagen, dass der Charme und die Faszination, die ich zu Anfang für Dexter empfand und empfinde, mit der 5. Staffel fast vollständig verschwanden. Ich persönlich hätte mir insgesamt eine handlungsübergreifende Serie gewünscht; ein Grundkonzept, dass sich über die gesamte Serie hindurchzieht und auf ein Ende zusteuert. Stattdessen sind die Drehbücher nur für jeweils eine Staffel ausgelegt, wodurch ein roter Faden in der Handlung leider etwas ausbleibt, auch wenn ein Grundkonzept in den ersten 4 Staffeln durchaus vorhanden war und diese subjektiv betrachtet einfach nur göttlich sind!
Avatar
DirtyMary : : Moviejones-Fan
04.07.2014 05:15 Uhr | Editiert am 04.07.2014 - 05:22 Uhr
0
Dabei seit: 07.08.13 | Posts: 175 | Reviews: 33 | Hüte: 6
Geboren um zu töten

Serienkiller sind DIE Zuschauermagneten schlechthin. Wenn eine TV-Serie nicht genügend Schauwerte mit sich bringt oder die Quoten sinken, dann kommt die Allzweckwaffe Serienmassenmörder zum Einsatz. Von einem einzelnen Mord mit einem bekannten Mörder lässt sich niemand mehr so leicht fesseln, aber wenn ein Unbekannter dem bösesten aller bösen Handwerke nachgeht, dann beginnt nicht nur der Reiz am Schaurigen, sondern auch der Reiz am Miträtseln wer denn der Unhold sein mag.
Der Serienkiller ist also – wenn man so will – die beliebteste Figur im Crimeserienbusiness. Was lag also näher als eine ganze Serie ausschliesslich auf so einen Typen auszurichten?

Mit Michael C. Hall (der schwule Leichenbestatter aus 6 Feet Under) konnte man den dafür passenden Hauptdarsteller engagieren. Als allseits beliebter und symphatischer “Blut-Heini” rekonstruiert er für eine frei erfundene Polizeieinheit in Miami anhand der Blutspritzer einen Tathergang. Wobei auch dieses Berufsbild in der Realität selbstredend nicht existiert.
In seiner nächtlichen Freizeit übernimmt dann sein “düsterer Begleiter” das Kommando, und mit Hilfe eines von seinem Vater erdachten “Kodex” tötet er schlimme Typen, die ohne ihn straffrei ausgehen würden. Seine Einheit fahndet also nicht nur nach den eigentlichen Kriminellen, sondern auch nach jemandem in den eigenen Reihen. Denn “Kodex” hin oder her – Mord bleibt Mord.

Die Serienmacher hätten der Versuchung unterliegen können den Zuschauer einseitig auf die Seite von Dexter zu locken, der – vorsichtig ausgedrückt – eine sehr schwere Kindheit hatte und von seiner Vergangenheit nicht nur in Form seines längst verstorbenen Vaters begleitet, sondern immer wieder auch von ihr eingeholt wird. Aber eine der Faustregeln seines Vaters lautet: “Nicht erwischen lassen”.
Und das gilt auch für diejenigen, die eigentlich nie Dexters Ziel für Tötungen waren. So kommt es, daß in den 8 Staffeln vor allem derjenige am gefährlichsten lebt, der an Dexters Geheimnis besonders nahe rankommt. Und eine Person kommt diesem Geheimnis nicht nur sehr nahe, sondern deckt es auch auf. Und wird so zur eigentlichen zentralen Figur, um die sich fortan fast alles dreht.
Spätestens an diesem Punkt ist die Serie dann aber kaum noch zu retten, weil dem Zuschauer dann doch etwas arg viel an Wendungen und übertriebener Dramaturgie zugemutet wird.

So krude das Grundkonzept mit dem Unbemerkten Treiben von Dexter auch sein mag, die Serie hat Atmo, ein paar knuffige Nebendarsteller, einen zynischen und derben Witz, sch..sst auf Political Correctness und besitzt einen charismatisch-ambivalenten Superhelden mit scheinbar unerschöpflichen Kräften und Kreativität. Denn im Verlauf der Serie gründet er eine Familie und auch vor der kann er sein wahres Ich verheimlichen. Zumindest für lange Zeit.

So nach etwa 4 Staffeln ging den Machern etwas der Sprit aus. Jede Staffel wartete fortan mit einer neuen Frauenhauptrolle auf, die zwar an der einen oder anderen Stelle gelungene Akzente setzen konnte, aber nicht nur optisch war eine gewisse Austauschbarkeit festzustellen. Auch der Versuch die Nebenrollen stärker in den Fokus zu rücken und eine charakterliche Fortentwicklung zu etablieren scheiterte, letzten Endes landeten alle (überlebenden) Figuren wieder auf ihrem Ausgangsmodus.

Es gebietet der Respekt vor den Machern ein wenig den Mantel des Schweigens über die letzte Staffel zu legen. Nie zuvor (vermutlich) wurde eine Serie, die in ihren vielen gelungenen Momenten sowohl Unterhaltung als auch Düsternis in sich vereinigen konnte, so dermassen in die Grütze geritten wie in dieser finalen Staffel. Man hat alles falsch gemacht was man falsch machen konnte. Zu viel Familienblabla, Zaunpfähle und Drehbuchfreveleien ohne Ende sowie die Widerkehr einer der schwächsten Figuren der vorherigen Staffeln ... es war ein Segen als die letzte Klappe fiel.

Was bin ich froh, daß ich beim nächsten Serienkiller wieder miträtseln kann, wer denn der Unhold sein mag. Und ob auch der eine schwere Kindheit hatte.
Forum Neues Thema
Anzeige