King Kong (2005)

Ein Film von Peter Jackson mit Naomi Watts und Jack Black

Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten
King KongBewertung

King Kong Inhalt

2005 kam das Remake des Klassikers "King Kong und die weiße Frau" unter der Regie von Peter Jackson in die Kinos, der sich bereits bei "Der Herr der Ringe" einen Namen gemacht hatte.Der erfolglose Regisseur Carl Denham (Jack Black) ist im Besitz einer geheimnisvollen Landkarte, und möchte eine Art spannende Doku erschaffen. Doch als ihm seine Investoren den Geldhahn abdrehen wollen, plant er, sein Projekt nichtsdestotrotz umzusetzen. Kurz darauf trifft er die perfekte Darstellerin - Ann Darrow (Naomi Watts), eine mittellose Schauspielerin. Er kann sie überzeugen, mit ihm auf ein gechartertes Schiff zu kommen und täuscht darüber hinaus noch seinen Drehbuchautor Jack Driscoll (Adrien Brody), der die Reise gezwungenermaßen mit antreten muss. Auf der Fahrt verlieben sich Darrow und Driscoll ineinander, der am Drehbuch weiterschreibt. Eines Tages taucht plötzlich eine riesige Nebelwand auf und das Schiff zerschellt fast an den Klippen von "Skull Island", dem Ziel der Reise. Die Crew begibt sich auf das unbekannte Eiland, nichts ahnend, was ihnen an Schrecken bevorsteht.Jackson lag viel daran, die Begegnung zwischen Ann Darrow und King Kong sehr emotional darzustellen. Im Original... weiterlesen

2005 kam das Remake des Klassikers "King Kong und die weiße Frau" unter der Regie von Peter Jackson in die Kinos, der sich bereits bei "Der Herr der Ringe" einen Namen gemacht hatte.

Der erfolglose Regisseur Carl Denham (Jack Black) ist im Besitz einer geheimnisvollen Landkarte, und möchte eine Art spannende Doku erschaffen. Doch als ihm seine Investoren den Geldhahn abdrehen wollen, plant er, sein Projekt nichtsdestotrotz umzusetzen. Kurz darauf trifft er die perfekte Darstellerin - Ann Darrow (Naomi Watts), eine mittellose Schauspielerin. Er kann sie überzeugen, mit ihm auf ein gechartertes Schiff zu kommen und täuscht darüber hinaus noch seinen Drehbuchautor Jack Driscoll (Adrien Brody), der die Reise gezwungenermaßen mit antreten muss. Auf der Fahrt verlieben sich Darrow und Driscoll ineinander, der am Drehbuch weiterschreibt. Eines Tages taucht plötzlich eine riesige Nebelwand auf und das Schiff zerschellt fast an den Klippen von "Skull Island", dem Ziel der Reise. Die Crew begibt sich auf das unbekannte Eiland, nichts ahnend, was ihnen an Schrecken bevorsteht.

Jackson lag viel daran, die Begegnung zwischen Ann Darrow und King Kong sehr emotional darzustellen. Im Original aus dem Jahr 1933 wird noch deutlich, dass der Fokus auf der Vernichtung des "Monsters" lag und die Kinozuschauer einen Affen erleben sollten, der wild und grausam ist. Dagegen zeigt Jacksons Version, dass eigentlich der Mensch die wahre Bestie ist und der Affe, wenn auch unberechenbar, nur ein Opfer von Machtgier und Sensationslust.


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(637) wird gestartet

Filmgalerie zu "King Kong"Filmgalerie zu "King Kong"Filmgalerie zu "King Kong"Filmgalerie zu "King Kong"Filmgalerie zu "King Kong"Filmgalerie zu "King Kong"

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "King Kong" und wer spielt mit?
Box Office
550,52 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Filmreihe - King Kong

Zur dieser Filmreihe King Kong gehören ebenfalls die Filme Kong - Skull Island (2017), King Kong lebt (1986), King Kong (1976) und King Kong und die weiße Frau (1933).
Filmreihe anzeigen

Horizont erweitern

Superheldenfilme, die fast gemacht worden wären - Teil 1: DCDie coolsten Raumschiffe in Filmen - Teil 2Die besten Filme 2015 der MJ-Redaktion

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

3 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
SID1
Moviejones-Fan
13.01.2016 | 18:22 Uhr13.01.2016 | Kontakt
Jonesi

EINFACH EIN MEISTERWERK !

Meine Bewertung
Bewertung von SID1
ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 12.09.2013 | 23:13 Uhr12.09.2013 | Kontakt
Jonesi

Tatsächlich sind wir die Menschen, die wahre Bestie. Das wissen wir auch und wir wollen nichts dagegen tun. Weil wir Menschen Spass daran haben,anderen lebenwesen zuquälen und auch es zu genießen.

Ansonsten stimme ich
@Ultron: zu

Der Film war sehr gut von Peter Jackson inszeniert worden :-)
Ultron
Moviejones-Fan
Geschlecht | 12.09.2013 | 19:21 Uhr12.09.2013 | Kontakt
Jonesi

cooler Film
einfach nur cool
Filme und Serien regieren die Welt.
Meine auf jeden Fall.