Jugend ohne Gott (2017)

Ein Film von Alain Gsponer mit Alicia von Rittberg und Emilia Schüle

Jugend ohne GottBewertung
Kinostart: 31. August 2017114 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 12Drama
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten
Jugend ohne GottBewertung

Jugend ohne Gott Inhalt

In einer nicht allzu fernen Zukunft, in der Integration dazu dient, die Eliten zu schützen und die Schwachen zu isolieren, in der Städte Moloche sind und die Natur die märchenhafte Verheißung einer besseren Welt, wird bei dem alljährlichen Assessment-Camp der Abschlussklasse die junge Schülerin N. erschlagen im Wald gefunden. Auf der Suche nach der Wahrheit bricht der vermeintlich moralisch integre Lehrer mit seinen eigenen Wertevorstellungen, als er sich in seinen eigenen Lügen verheddert. Plötzlich gesteht jemand einen Mord, den er gar nicht begehen konnte, und der fragile Zusammenhalt einer jugendlichen Elite droht an sich selbst zu zerbrechen.

Keine News, aber das wäre auch interessant

Darsteller, die Filme nur fürs Geld gemacht habenComicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil II - Die Ära 2000-2007Nicht alles super: Wer die Zusammenarbeit mit Marvel satt hat!

Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(13251) wird gestartet

Filmgalerie zu "Jugend ohne Gott"Filmgalerie zu "Jugend ohne Gott"Filmgalerie zu "Jugend ohne Gott"Filmgalerie zu "Jugend ohne Gott"Filmgalerie zu "Jugend ohne Gott"Filmgalerie zu "Jugend ohne Gott"

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Jugend ohne Gott" und wer spielt mit?

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Horizont erweitern

Der frühere Look heutiger Hollywood-Stars - Teil 2Die besten KatastrophenfilmeDie besten Serien-Klassiker bis 1999

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

13 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 02.08.2017 | 10:46 Uhr02.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich kenne persönlich ebenfalls weder die Vorlage noch die "alten" Verfilmungen - der Roman ist ja aus den 30ern und wurde offensichtlich bereits 4x verfilmt. Ich finde trotzdem auch, dass der Trailer schon diese "Jugend-Dystopie-Vibes" der letzten Jahre emuliert und verströmt. Von daher bleibt abzuwarten was aus dem Film wird. Der Trailer fühlt sich eben sehr danach an, dass man die Story irgendwie als sowas vermarkten will, weil es derzeit einfach irgendwie "trendy" ist, kommt aber ein paar Jahre zu spät finde ich.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MarieTrin
Bournes Erbe
Geschlecht | 01.08.2017 | 22:45 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@bartacuda

Hm, und ich dachte, ich müsste meinen und @luphs Eindruck vom Trailer rechtfertigen :-D

Nein, ich habe es ernst gemeint, als ich sagte "guter Ansatz" und finde den Hintergrund interessant. Mittlerweile bin ich auch so neugierig, dass ich wohl einen längeren Blick auf den Film werfen will. Dann kann ich dir auch erst zustimmen oder weiter dafür argumentieren, warum der Trailer eher auf einen Abklatsch schließen lässt. Bisher ist das eben nur ein Eindruck durch diesen Traier.

Que la loi soit avec toi!

bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 01.08.2017 | 22:01 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 01.08.2017 22:36 Uhr editiert.

@Marie

...eigentlich ein guter Ansatz

Danke!

Ich kann mich aber leider des Eindrucks nicht erwehren, dass ich mich hier gerade rechtfertigen muss, dass ich den Hinweis auf die "alte" Vorlage dieses Films gegeben habe. Ironischerweise zu einer Zeit, wie du ja selbst bemerkst, in der es sich kaum ein "Wissender" nehmen lässt darauf hin zu weisen, Valerian war vor Star Wars.

Ich versuche es hier noch mal deutlich zu sagen. Wenn man sich von der Intention an der Vorlage orientiert, hat es rein gar nichts mit den bekannten US YA Dystopien zu tun. Hier "muss" und wurde nur in Ermangelung einer militärischen Ausbildungsstiuation ein "zeitnäheres" emotionales Ödland gewählt.

Ich betone "wenn man sich an der Vorlage orientiert". Will also nicht ausschließen, dass dem nicht so ist und es am Ende doch ein "Abklatsch" ist.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
MarieTrin
Bournes Erbe
Geschlecht | 01.08.2017 | 19:05 Uhr01.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@bartacuda

Ok, entgegensteuern ist eigentlich ein guter Ansatz. Aber wenn diese Vorlage schon so lange existiert, dann stellt sich neben der Frage, warum gerade jetzt diese deutsche modernisierte Verfilmung kommt, auch die Frage, was die Zuschauer jetzt noch damit anfangen können, wenn der Stoff in ähnlicher Form durch die ganzen anderen YA Dystopien bereits verarbeitet wurde. Also vergleichbar mit den Problemen wie bei John Carter und jetzt auch ein bisschen bei Valerian.

Vielleicht wird es ein Erfolg, wer weiß, aber das würde mich schon ein bisschen überraschen.

Que la loi soit avec toi!

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 31.07.2017 | 21:14 Uhr31.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich selbst kann ja auch nur den Eindruck schildern, den ich nach dem Trailer habe.
Es kann natürlich auch alles ganz anders kommen, aber dann haben die Macher des Trailers einen miesen Job gemacht und den Film als Young-Adult-Dystopie beworden. Oder aber der Film wird deshalb wider Erwarten ein Erfolg, dann habe ich mich gewaltig geirrt.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 31.07.2017 | 21:03 Uhr31.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Aber, du weißt doch gar nicht, ob es die Intention ist, auf irgendeiner "Welle" mitzuschwimmen. Es mag daran liegen, dass ich "weiß" worum es geht (zumindest ursprünglich) aber ich sehe es nicht so. Natürlich auch, ohne es zu wissen.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 31.07.2017 | 20:55 Uhr31.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich meine jetzt nur das Jahr.
Um auf der Young-Adult-Dystopie-Hypewelle mitzuschwimmen, hätte der Film ein paar Jahre früher erscheinen müssen. Darauf ist der Trailer meiner Einschätzung nach ausgelegt. Oder man bringt den Film ein paar Jahre später, wenn die Allgemeinheit wieder mehr Bock auf solche Handlungskonzepte hat.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 31.07.2017 | 20:40 Uhr31.07.2017 | Kontakt
Jonesi

@luhp

"Warum sie jetzt erscheint?" Vielleicht verstehe ich die Frage falsch, Aber geht es jetzt um den Zeitpunkt? Keine Ahnung, von mir aus kann der auch nächste Woche erscheinen wink

Wenn ich die bisherigen Infos richtig deute, hat man sich hier an Stelle eines militärischen Ausbildungslagers in dem "freies Denken" nicht gewollt ist, für eine zukünftige Gesellschaft entschieden, in der eben diese "Freigeister" unerwünscht sind bzw. als schwach gelten. Imo nur eine zeitgemäße Interpretation.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 31.07.2017 | 20:29 Uhr31.07.2017 | Kontakt
Jonesi

@bartacuda

Als ich den Kommentar verfasste, wusste ich tatsächlich noch nichts von der Buchvorlage und dem Film aus den 90ern. Nichtsdestotrotz frage ich mich danach weiterhin, warum diese Neuverfilmung ausgerechnet jetzt erscheint.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 31.07.2017 | 20:23 Uhr31.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 31.07.2017 20:27 Uhr editiert.

@Marie

Und eben um dieser imo fragwürdigen Vermarktung entgegen zu steuern, habe ich den Hinweis auf die Vorlage gebracht. Ich wil euch euren Eindruck nicht absprechen und in Unkenntnis des Films will gar nicht ausschließen, dass er tatsächlich so angelegt ist. Was ich allerdings schade finden würde.

Vielleicht lese ich es nicht heraus aber luhp schrieb nicht "es wirkt, als...", sondern eher "dass" die es tun. Womit er, wie oben gesagt, natürlich Recht haben könnte.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!

1
2