Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Schindlers Liste gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Schindlers Liste (1993)

Ein Film von Steven Spielberg mit Liam Neeson und Ben Kingsley

Kinostart: 03. März 1994195 Min.FSK12Drama, Historie
Meine Wertung
Ø MJ-User (14)
Mein Filmtagebuch
Schindlers Liste Bewertung

Schindlers Liste Inhalt

Nach dem Sieg der Deutschen über Polen im Jahr 1939 kommt der Geschäftsmann Oskar Schindler (Liam Nesson) nach Krakau und eröffnet eine Emaille-Fabrik, in der Zwangsarbeiter Feldgeschirr für die deutsche Wehrmacht herstellen. Das Startkapital für die Fabrik erhält Schindler durch einen Juden namens Itzhak Stern (Ben Kingsley), den er einst in Krakau kennenlernte. Als jedoch die SS auftaucht und vor den Toren der Stadt ein KZ errichtet, wird Schindler Zeuge der gewaltsamen Räumung der Judenghettos. Entsetzt von den unmenschlichen Aktionen besticht er den SS Offizier Göth, um seine Arbeiter behalten zu dürfen und konzentriert sich fortan darauf, so viele Menschenleben wie möglich zu retten.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Schindlers Liste und wer spielt mit?

OV-Titel
Schindler's List
Format
2D
Box Office
321,31 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
11.11.2022 09:01 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 756 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Auf jeden Fall ein "Must Watch".

Auch wenn der Film weitestgehend auf allzu krasse Gewaltdarstellungen verzichtet, schafft er es trotzdem, das es einem eiskalt den Rücken hinunter läuft. Allein die Szene, als man gewissermaßen gemeinsam mit den jüdischen Frauen in die Duschen von Ausschwitz getrieben wird.

Was mich jedoch sehr verwundert hat, war die doch sehr negative Darstellung der Juden am Anfang des Filmes. Hier hat man ja geradezu Nazi-Propaganda verfilmt, in dem die Juden als arrogante Geldsäcke und/oder Lumpenpack dargestellt wurden. Das fand ich dann doch sehr befremdlich. Als würde man bestätigen wollen, das es durchaus einen nachvollziehbaren Grund für die Verfolgung gab.

Der weitere Film revidiert das ganze zwar wieder, weil er dann einem den "ganz normalen Juden" oder einfach nur Menschen hinter dem Klischee zeigt, aber ein "Geschmäckle", wie man so schön sagt, bleibt eine Weile zurück.

Fazit: Wohl kein Film, den ich mir nochmals zumuten würde, aber mindestens einmal sollte man ihn definitiv gesehen haben.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
DuyLegend : : Moviejones-Fan
22.09.2021 19:26 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.20 | Posts: 254 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ich habe mir den Film am 22. September 2021 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Hier ist meine Bewertung:

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
11.07.2020 20:59 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.218 | Reviews: 48 | Hüte: 334

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Schindlers Liste" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung

Schlangen...warum ausgerechnet müssen es Schlangen sein?

Forum Neues Thema
AnzeigeY