Schindlers Liste

Kritik Details Trailer Galerie News
Schlimme Zeit...

Schindlers Liste Kritik

Schindlers Liste Kritik
8 Kommentare - 11.07.2020 von FlyingKerbecs
In dieser Userkritik verrät euch FlyingKerbecs, wie gut "Schindlers Liste" ist.

Bewertung: 4.5 / 5

Achtung: Spoiler!!!

Mit Schindlers Liste hab nun einen weiteren absoluten Kult-Klassiker und einen der besten Filme aller Zeiten gesehen.

Die Laufzeit von wahnsinnigen 195 Minuten hat meine Lust natürlich sehr geschmälert, hatte sogar überlegt, ihn aufzuteilen. Also ein Stück heute, ein Stück morgen. Aber nun hab ich doch den ganzen Film gesehen.

Nach 195 Minuten Film ist es erst mal schwer für mich, überhaupt was zum Film zu sagen, da ich ihn erstmal verarbeiten muss.

Aber grundsätzlich kann ich sagen, dass mir der Film gut gefallen hat und es ein sehr guter Film ist. Rückblickend gesehen habe ich nichts zu kritisieren. Einziges Problem war die Länge. Die erste Stunde war am härtesten, wo ich öfters darüber nachgedenkt habe, ihn zu pausieren und morgen weiter zu schauen. Aber nach ca. 1 Stunde hatte mich der Film dann endlich und so hab ich ihn dann doch heute komplett gesehen.

Die Story war anfangs schwierig zu durchschauen für mich, aber ich musste mich halt erstmal in den Film reinfinden. Ich wusste ja vorab absolut nix über den Film und die gesamte Story um Schindler (bis auf dass er halt Juden gerettet hatte). Insgesamt natülich eine starke Story, im Film gut rüber gebracht.

Der Cast war ausnahmslos super, vor allem die 3 Hauptdarsteller Neeson, Kingsley und Fiennes. Kleine Anmerkung am Rande: Ludger Pistor hat hier einen Aufseher oder so gespielt. Auch in X-Men: Erste Entscheidung hat er einen Nazi-Aufseher o.ä. gespielt.^^

Die Charaktere haben mir gefallen, waren teils sympathisch, die "Bösen" natürlich nicht. Auch Schindler war mir teils unsympathisch, aber im Laufe des Films hat er sich ja zum Posiviten verändert.

Der Farbgebung des Films in schwarz-weiß...da muss ich sagen, hätte ich Farbe evtl. besser gefunden. Denn die Zeit damals war nun mal nicht schwarz-weiß. Alles war damals genau so in Farbe und bunt wie heute, und dann die Geschichte so zu sehen, in fröhlichen Farben, hätte das Elend und Drama, was damals passiert ist, noch verstärkt rübergebracht.

Der Look des Films, Kulissen, Kostüme, Effekte etc. haben mir alles gut gefallen, sah sehr authentisch aus.

Auch der Soundtrack hat mir gefallen.

Natürlich war der Film sehr schockierend. Zu sehen, wie die Juden damals behandelt wurden, wie sie von den Aufsehern kaltblütig umgebracht wurden, war jedes mal ein keiner Schock für mich. Alle verteufeln Hitler, aber die ganzen Aufseher, die scheinbar gern die Juden erschossen haben, von denen hört man nix. Die müsste man genauso verteufeln. Die haben nicht nur Befehle ausgeführt, vieles lag in deren Ermessen und sie haben sich dazu entschieden, die Juden zu töten in gewissen Situationen. Vor allem die Taten von Göth beweisen das.

Die Szene mit den Verbrennungen der Juden war auch sehr schockierend anzusehen.

Also der Film hat sich wirklich nicht gescheut, sowas zu zeigen, das finde ich gut.

Dass Schindlers Plan am Ende funktioniert hat, ist sehr befriedigend. Schockierend war zunächst natürlich, dass die Frauen nach Auschwitz gefahren wurde. Ich dachte schon, das wars jetzt.^^

Schindlers Abschlussrede hat mir gefallen wie auch sein Abschied von den Juden und sein Gefühlsausbruch. Sehr emotional. Auch das Ende, wo die Nachfahren der Schindlerjuden Steine auf sein Grab gelegt haben, fand ich emotional.

Ebenso freut es mich, dass Schindler noch "so lange" danach überlebt hat. Er war ein Held. Göth hat verdient, was er bekommen hat.

Die historische Genauigkeit des Films ist hollywoodtypisch nicht allzu groß, aber esrsoll mehr akkurat als inakkurat sein, daher geht es noch. Für Filme sind manche Änderungen einfach nötig, damit sie anschaubarer werden und mehr Geld einspielen.

Insgesamt also hat mir Schindlers Liste gut gefallen. Ich kann seine Beliebtheit nachvollziehen. Ein sehr guter und wichtiger Film.

Ich muss für den Film 2 verschiedene Bewertungsmaßstäbe anwenden.

1. nach dem, wie sehr ich den Film mag. Das wären 4 Hüte. Da er mich nicht so stark mitgenommen hat und das erste Drittel langatmig war, kann ich nicht höher geben, da hat mir auch einfach das besondere Etwas gefehlt.

2. nach dem, wie gut ich ihn als Film insgesamt finde. Das ist nämlich ein Unterschied zu 1. Danach gebe ich ihm 4,5 Hüte, da ich halt nichts großes zu kritisieren habe. Das erste Drittel war etwas langatmig, in Farbe hätte er evtl. mehr Emotionen auslösen können, aber abgesehen davon, fand ich alles top.

Diesen Maßstab wende ich evtl. bei kommenden Filmbewertungen öfters an, je nach dem, ob es zwischen 1. und 2. Differenzen gibt.

Für meine letztendliche Bewertung verwende ich den 2. Maßstab von 4,5 Hüten, das hat der Film mMn verdient.

Spielberg hat hier wieder einen Meisterwerk erschaffen. Bisher hab ich noch keinen Film von ihm gesehen, der mir nicht gefallen hat. Kommt auch nicht oft vor. smile

Achtung: Spoiler!!!

Schindlers Liste Bewertung
Bewertung des Films
910
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

WALL-E - Der Letzte räumt die Erde auf Kritik

Userkritik von FlyingKerbecs

Poster Bild
Kritik vom 11.08.2020 von FlyingKerbecs - 3 Kommentare
Auch WALL-E hab ich sehr lange nicht mehr gesehen, es war also mal wieder Zeit. Vom jetzigen Standpunkt aus würde ich ihn sogar als besten und wichtigsten Pixar-Film bezeichnen. Ein fantastischer Film mit einer sehr guten Story, atemberaubenden Animationen, sehr sympathischen Charakteren, wun...
Kritik lesen »

Der Weiße Hai 3 Kritik

Seaworld-Kritik

Poster Bild
Kritik vom 10.08.2020 von luhp92 - 0 Kommentare
Wider meiner Erwartung eine Steigerung nach dem zweiten Teil. Während in den beiden Vorgängern der Hai noch klar als Antagonist verstanden wird, kehrt Teil 3 diese Charakterisierung teilweise um, die "Jaws"-Reihe weckt hier zum ersten Mal Sympathien für den Hai. Beziehungsweise f&uum...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
13.07.2020 11:43 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.798 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Ein Film der bei mir seit Wochen auf dem Festplattenrecorder liegt, und den ich unbedingt wieder sehen will.

Ein großartiger, wuchtiger Film! Und definitiv ein Meisterwerk mit einen atemberaubend schönen Score!

Tolle Review

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
12.07.2020 09:38 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

@TiiN

Oh ja, ich erkenne es wieder. Der Soundtrack ist echt schön. smile

Avatar
TiiN : : Pirat
11.07.2020 22:44 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.755 | Reviews: 127 | Hüte: 301

@FlyingKerbecs

Höre es dir an, du hast es anschließend sofort wieder im Kopf. Dieses Stück vergisst man nie:

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
11.07.2020 22:26 Uhr | Editiert am 11.07.2020 - 22:26 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

@TiiN

Bei uns wurde der Film leider nicht im Unterricht gezeigt.^^ Aber dann hätten wir auch über ne Woche gebraucht, um den fertig anzusehen. tongue-out

Aber immerhin hatten wir damals "Das Leben ist schön" gesehen in der Schule. Ebenfalls ein wirklich guter Film. smile

Und ebenfalls ein änlicher Film, Der Junge im gestreiften Pyjama. Den hatten wir in der Schule leider nur angefangen und nie zu Ende gesehen. Könnte ich mal nachholen.

Ja das mit dem Kind in der roten Jacke hat mir gefallen, nur die 2. Begegnung mit ihr war leider sehr traurig und schockierend...

Der Farb-Wechsel am Ende hat mir auch gefallen.

Deine Anekdote gefällt mir. Würde so gern auch endlich mal in die USA. cry

Aber ob ich die Musik aus dem Film wiedererkennen würde? Ich denke nicht, nicht nach einer Sichtung. So einprägsam fand ich die Musik nicht. Falls ich ihn mir je wieder ansehen, werde ich darauf mal mehr achten.

ich saß ewig auf der Treppe des Gebäudes und habe einfach nur den Klängen gelauscht.

Bildlich kann ich mir das gut vorstellen und ich hätte in der Situation bei der richtigen Musik da sicher auch lang gesessen. smile

Danke für den Hut. smile

Avatar
TiiN : : Pirat
11.07.2020 21:37 Uhr
1
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.755 | Reviews: 127 | Hüte: 301

Freut mich, dass du dir diesen Film angesehen hast. Seit den 1990er Jahren oft Unterrichtsmaterial in der Schule und er vermittelt einen sehr guten Eindruck, wie grausam es damals zugegangen ist.

Den Film in schwarz/weiß zu zeigen hat zwei für mich starke Momente. Zum einen natürlich das Kind im roten Kleid (?) wenn ich mich recht erinnere, was man anfangs spielen sieht und dann eine Weile später nochmal in einer ganz anderen Situation. Nur durch die Farbgebung wird dieser Bezug möglich.
Weiterhin der Moment wie am Ende das Bild von schwarz-weiß in Farbe wechselt. Man fühlt sich knapp 3 Stunden wie in einer Geschichte und am Ende wird einem mit dem Üergang nochmal symbolisiert, dass ist nicht nur eine Geschichte, dass ist wirklich passiert und ist real.

Eine Anekdote:

Die Filmmusik ist überragend - ein starker Mix aus Schönheit und Traurigkeit. Vor ein paar Jahren war ich in Chicago. Vor dem Art Institute of Chicago standen zwei Geigenspielerinnen, sie haben verschiedene Stücke vorgetragen, auch ein paar Filmmusiken, u.a. Schindlers Liste. So wie sie das vorgespielt haben - live - ich saß ewig auf der Treppe des Gebäudes und habe einfach nur den Klängen gelauscht.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
11.07.2020 21:05 Uhr
1
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

Achtung: Spoiler!!!

Puh, es ist geschafft.^^ Was für ein Film!

Wenn ich schon nicht "Das Boot" sehe, dann wenigstens diesen Film. Dass er aus den USA ist, wusste ich gar nicht. Hab mich aber auch nie mit ihm auseinandergesetzt oder für ihn interessiert.^^ Dachte, dass er wie "Das Boot" aus Deutschland kam.^^

Das war nun mein...dritter (?) schwarz-weiß Film, glaub ich.^^

Forum Neues Thema