Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
American Werewolf gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

American Werewolf (1981)

Ein Film von John Landis mit David Naughton und Jenny Agutter

Kinostart: 29. März 198297 Min.Horror, Komödie
Meine Wertung
Ø MJ-User (8)
Mein Filmtagebuch
American Werewolf Bewertung

American Werewolf Inhalt

„American Werewolf in London“ ist ein Horrorfilm aus dem Jahr 1981 und wurde von John Landis umgesetzt, der später auch bei Michael Jacksons „Thriller“ Regie führte. Der Maskenbildner Rick Baker erhielt 1982 für die Special Effects der Werwolfverwandlung den Oscar.

Die amerikanischen Studenten David Kessler (David Naughton) und Jack Goodman (Griffin Dunne) werden im schottischen Hochmoor von einem Werwolf angegriffen. Jack stirbt, David überlebt den Angriff verletzt und wird in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert. Nur von Erholung keine Spur. Grauenhafte Alpträume peinigen ihn, zudem erscheint mit schöner Regelmäßigkeit sein toter Freund Jack, der ihn davor warnt, dass er sich beim nächsten Vollmond in einen Werwolf verwandeln würde. Doch nicht einmal David glaubt an diese Prophezeiung.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von American Werewolf und wer spielt mit?

OV-Titel
An American Werewolf in London
Format
2D
Box Office
30,57 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Zur Filmreihe American Werewolf gehört ebenfalls American Werewolf in Paris (1997).
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
07.11.2020 16:46 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.372 | Reviews: 0 | Hüte: 100

Ich habe mir den Film am 07. November 2020 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Eine Granate von Film! Zeitlose Horror Komödie mit tollen, oft unpassend und doch gut gesetzten Soundtrack. Ein geiler Film mit einst bahnbrechenden praktischen Effekten

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
25.05.2019 22:47 Uhr | Editiert am 25.05.2019 - 23:37 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.639 | Reviews: 35 | Hüte: 355

Nach Jahren habe ich mir heute mal wieder American Werewolf angesehen. American Werwolf ist recht schwierig zu beurteilen. Als Kultfilm ist er ja recht... kultig und somit sehr populär. Ich will American Werewolf hier aber nicht als Kultfilm bewerten, für mich persönlich ist er das auch nicht. In meinen Augen ist es ein alter "Gruselfilm" der 80er, der eigentlich nur in einer einzigen Sache wirklich positiv hervorsticht, sogar heute noch: Die Verwandlung vom Menschen in einen Werwolf und das Aussehen eben dieses Werwolfs. Beides ist auch heute noch genial und angsteinflößend. Jedwede CGI-Gruselfigur der heutigen Zeit könnte sich davon eine Scheibe abschneiden. Dazu bietet der Film mir eine recht gruselige Atmosphäre zu Beginn, außerhalb von Londen mitten im Nirgendwo.

Kommen wir zum Negativen:

Der Film wirkt auf mich heute kaum mehr richtig gruselig, bis auf die Verwandlungsszenen und das Aussehen des Werwolfs. Zudem ist American Werewolf zeimlich oberflächlich, was Story und Charaktere angeht. Mir sind irgendwie alle handelnden Personen völlig egal. Dazu sind die schauspielerischen Leistungen auch eher mittelmäßig und zweckmäßig. Darüber hinaus handeln viele Personen (Menschen in London bei Angriff des Werwolfs) und die Hauptpersonen oftmals mehr als dämlich und unlogisch. Auch London ist mehr als langweilige Kulisse, aus der nichts herausgeholt wird. Und dass die U-Bahn-Station mitten in London nur von einem einzigen Menschen aufgesucht wird, halte ich in dieser Stadt für absolut unglaubwürdig. Auch die Story ist lahm und wird langweilig erzählt, sie passt auf einen Bierdeckel.

Damals war der Film sicherlich ziemlich cool, aber heute reißt er keine Sträucher mehr aus. Und da ich heute lebe, werde ich ihn auch nach heutigem Maßstab und aus meinem heutigen Gefühl heraus bewerten. Und da finde ich American Werewolf eher durchschnittlich. Der Film ist okay, mehr aber auch nicht.

5/10 Punkte - Geringer Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
Anzeige