Mein Filmtagebuch...
Money Monster gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Money Monster (2016)

Ein Film von Jodie Foster mit George Clooney und Jack O’Connell

Kinostart: 26. Mai 201695 Min.FSK12Drama, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User (8)
Mein Filmtagebuch
Money Monster Bewertung
Alle 3 Trailer

Money Monster Inhalt

Lee Gates, ein aufgeblasener Aktienexperte, gibt in seiner erfolgreichen TV-Show "Money Monster" Finanztipps. Tatsächlich haut er seine Zuschauer aber nur übers Ohr und verleitet sie dazu, miese Investments zu tätigen. Eines seiner Opfer, der junge Kyle Budwell, der an der Wall Street seinetwegen sein ganzes Geld verloren hat, sinnt auf Rache. Bewaffnet stürmt er die Sendung und bedroht Gates vor laufender Kamera, während die Welt live zusieht. Wenn er am Leben bleiben will, muss Gates die Wahrheit hinter einem Wirrwarr großer Geldlügen aufdecken...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Money Monster und wer spielt mit?

OV-Titel
Money Monster
Format
2D
Box Office
93,28 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
10.03.2020 19:28 Uhr | Editiert am 10.03.2020 - 19:58 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

Grundsätzlich kein schlechter Film. Zwar ist der Streifen eher nicht so mein bevorzugtes Genre, aber der Cast, unverhofft zusätzliche Zeit und unerwartet schlechtes Wetter, haben dazu geführt, dass der Daumen beim Durchsuchen der angebotenen Möglichkeiten an Money Monster hängen geblieben sind. Da wir bis zum Ende drangeblieben sind, war er auf jeden Fall unterhaltsam. Kurz gesagt, der Film ist kurzweilig, relativ spannend, gut besetzt und unterhält durchweg. Für mich ist Money Monster zwar auch kein Überflieger und mehr als dieses eine mal werde ich ihn mir wohl auch nicht ansehen, aber empfehlenswert empfinde ich ihn schon. Von daher gibt es 3,5 von 5 Hüten und eine Empfehlung für Fans von Clooney und Roberts.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
21.11.2018 16:37 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.273 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Money Monster" ist ein recht interessanter Film geworden. Die Doppeldeutigkeit des Filmtitels ist sehr gut und lässt Spielraum, um vor den Film sich Gedanken zu machen. Der Trailer ist gelungen und stellt hohe Erwartungen, die der Streifen in großen Zügen erfüllt. Kommen wir zur Story: Sie ist gut gelungen und macht Neugierig nach mehr. Der Zuschauer wird im ganzen Streifen mit Informationen gefüttert und man kann sich sein eigenes Bild zusammensetzen. Im letzten Drittel nimmt der Streifen leider einen Kurs, der völlig abstrus ist und an Banalität kaum zu überbieten ist. Des Weiteren sind mir die Quellen aufgefallen, die die Recherche unglaubwürdig machen. Es soll für dieses Werk schnelle Möglichkeiten geben, voran zu kommen, aber es macht dies nicht glaubwürdig. Des Weiteren hat man an manche Dinge nicht gedacht, wie die offiziellen Behörden. Um nicht zu spoilern höre ich mit den Dingen auf. Der Film ist vorhersehbar und vor allem kann man zum Schluss Eins und Eins zusammenzählen und man hat die Lösung gleich parat. Er möchte überraschen, aber er schafft es nicht ganz und vor allem weiß der Zuschauer zu viel, da die Infos viel zu früh den diesem Werk auftauchen. Die schauspielerische Leistung ist hervorragend und man merkt, dass die Schauspieler ihre Rollen einen tiefen Charakter geben. Die Musik passt zu jeder einzelnen Szene, wie die Faust aufs Auge.

"Money Monster" verfolgt schöne Ideen, die in den 2 von 3 Dritteln zur Geltung kommen, die einen Blick wert ist.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
NilsZe : : Moviejones-Fan
26.05.2016 15:25 Uhr
0
Dabei seit: 23.05.16 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich hatte an den Film keine große Erwartung und wurde daher im Kino überrascht.

Einzig der meist pubertär wirkende Humor der auch manchmal fehlplatziert war machte dem Film einen Abbruch. Dennoch schafft er es durch die grandiose Inszenierung der Rollen und des Plots auch noch eine Weile danach zum Nachdenken anzuregen.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema