Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Vollblüter gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Vollblüter (2017)

Ein Film von Cory Finley mit Anya Taylor Joy und Olivia Cooke

Kinostart: 09. August 201892 Min.FSK16Drama, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Vollblüter Bewertung
Alle 3 Trailer

Vollblüter Inhalt

Lily und Amanda, Freundinnen aus Kindertagen, die sich über die Jahre auseinandergelebt haben, treffen sich im vorstädtischen Connecticut wieder. Lily ist zu einer geschliffenen Oberschichts-Teenagerin herangereift, hat ein feines Internat besucht und ein begehrtes Praktikum absolviert. Amanda wiederum hat einen scharfen Verstand und ihre ganz eigene Attitüde entwickelt, ist dabei allerdings zur gesellschaftlichen Außenseiterin geworden.

Obwohl sie anfangs völlig inkompatibel scheinen, finden sie über Lilys Verachtung für ihren gewalttätigen Stiefvater Mark einen Zugang zueinander, und während ihre Freundschaft wächst, beginnen sie, die zerstörerischsten Neigungen der jeweils anderen zum Vorschein zu bringen. Es geht so weit, dass sie einen lokalen Ganoven, Tim, anheuern und die Dinge selbst in die Hand nehmen, um ihre Leben geradezurücken.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Vollblüter und wer spielt mit?

Drehbuch
OV-Titel
Thoroughbreds
Format
2D
Box Office
2,98 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
22.08.2018 00:01 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.418 | Reviews: 142 | Hüte: 332

@eli4s

"A Stupid and Futile Gesture" ist eine biographische Komödie über Doug Kenney, den Gründer von National Lampoon, welche auf dem diesjährigen Sundace Festival lief und danach von Neflix eingekauft wurde. Reizt das Genre wirklich vollkommen aus, äußerst witzig und zudem dramatisch, entspricht für mich dem überbordenden Hype um James Francos "The Disaster Artist.

"Gladbeck" ist ein dreistündiges, deutsches Drama über die Geiselnahme von Gladbeck 1988. Authentisch und erschreckend, lässt einen fassungslos mit der Tatsache zurück, dass das alles wirklich so geschehen ist.

"Veronica" war sicherlich kein innovativer, dafür aber ein handwerklich toll umgesetzter und intelligenter Horrorfilm mit psychologisch-metaphorischem Unterbau. Kann es sein, dass wir über den Film schonmal diskutiert haben?

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
21.08.2018 13:07 Uhr | Editiert am 21.08.2018 - 13:08 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 1.920 | Reviews: 29 | Hüte: 46

@luhp92

ein paar gute gab es. Bei Call me by your name würde ich mitgehen... Shape of water fand ich gut, aber nicht so gut, dass ich ihn sehr lange in Erinnerung behalten würde.
A beautiful day kommt mir spontan noch.. trotzdem so einen richtigen Hammer gabs erst einen einzigen für mich und ich fürchte auch, dass das auch bis Ende des Jahres so bleiben wird.
Momentan habe ich nur noch fünf Filme auf meiner Liste, die noch 2018 kommen oder noch ungesehen sind, die ich unbedingt sehen will. Da gehört auch A Quiet Place dazu.

A futile and stupid gesture habe ich noch nie gehört? Gladbeck kenne ich auch nicht. Veronica - falls du den spanischen Horrorfilm meinst - ist eher auf der anderen Liste^^...

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
21.08.2018 01:58 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.418 | Reviews: 142 | Hüte: 332

@eli4s
"Wo bleiben die großen Highlights dieses Jahr...?"

Meiner Meinung nach bisher:

- A Futile and Stupid Gesture
- A Quiet Place
- Gladbeck
- Call Me By Your Name
- Shape of Water
- Veronica

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
20.08.2018 22:00 Uhr | Editiert am 20.08.2018 - 22:02 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 1.920 | Reviews: 29 | Hüte: 46

Insbesondere die erste Hälfte machen die schrägen Figuren mit ihren bissigen Wortwechseln durchaus Spaß. Unterstützt von einer sehr präzisen und eleganten Kameraführung und einem markanten oft arythmischen Soundtrack, der einem Entspannung verwehrt. Leider findet die Story nicht ganz so klar zum Ziel. Ab der zweiten Hälfte schien der Film etwas ziellos, inklusive einer für mich unnötigen Nebenfigur. Bis zuletzt war mir trotz den First-World Problems und gesellschaftlichen Einschränkungen nicht ganz klar, was der Film sagen wollte. Ein nihilistisches Ende tut sein übriges. Kann man sehen. Muss man aber nicht. Habe ich aber auch nicht erwartet.

PS: Wo bleiben die großen Highlights dieses Jahr...?

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema