Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Der Adler der Neunten Legion gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Der Adler der Neunten Legion (2011)

Ein Film von Kevin Macdonald mit Channing Tatum und Mark Strong

Kinostart: 03. März 2011114 Min.FSK12Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User (6)
Mein Filmtagebuch
Der Adler der Neunten Legion Bewertung

Der Adler der Neunten Legion Inhalt

Im Jahr 140 n.u.Z. erstreckt sich das Römische Reich bis nach Britannien, doch hoch im Norden der Insel herrschen die rebellischen Stämme Kaledoniens. Vor 20 Jahren verschwand dort die 5.000 Mann starke, von Flavius Aquila kommandierte Neunte Legion spurlos. In Britannien eingetroffen, will Flavius’ Sohn Marcus den angeschlagenen Ruf seines Vaters wiederherstellen und das Mysterium aufklären. Als ein Gerücht die Runde macht, dass der Goldene Adler, das Feldzeichen der Legion, jenseits des Hadrianwalls gesichtet wurde, bricht Marcus sofort auf. An seiner Seite ist Esca, ein junger britischer Sklave, der Marcus Treue schwor, nachdem dieser ihm das Leben rettete.

Je weiter die beiden Männer, die eigentlich nur Misstrauen und ein Eid verbindet, in das Territorium vordringen, das für Rom das Ende der bekannten Welt markiert, desto größer wird die Gefahr - und auch das Geheimnis um Esca, der mehr als nur seinen Hass auf Rom verbirgt...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Der Adler der Neunten Legion und wer spielt mit?

OV-Titel
The Eagle
Format
2D
Box Office
27,12 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.05.2021 14:47 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.328 | Reviews: 165 | Hüte: 544

120 n.Chr.: Die neunte Legion Roms unter dem Kommando des Centurios Flavius Aquila verschwindet spurlos auf einem Eroberungsfeldzug nördlich des Hadrianswalls, zusammen mit den 5000 Mann geht auch die Adler-Standarte der Legion verloren. 20 Jahre später zieht der junge Centurio Marcus Flavius Aquila (Channing Tatum) gemeinsam mit seinem britischen Sklaven Esca (Jamie Bell) aus, um den Adler zurückzubringen, um so den Ruf des Familiennamens und die Ehre Roms wiederherzustellen.

Ein Film über das römische Imperium, den man tatsächlich als preußisch bezeichnen könnte. Sicherlich wird auf die mörderische und skrupellose Brutalität hingewiesen, mit der das römsche Imperium seinem Expansionswillen nachkam und fremde Völker dabei mitunter in die Sklaverei trieb, bedeutsam ist hier auch der Mittelteil des Films, in dem sich die Macht- und Abhängigkeitsverhältnisse zwischen dem römischen Herren und dem britischen Sklaven jenseits des Hadrianswalls umkehren. Nichtsdestotrotz thront über all dem das Ideal des Militärs und des Soldaten. Ehrenhaft, mutig, pflichtbewusst und brüderlich, der Kampf für das Vaterland gegen die wilden und barbarischen Völker, Seite an Seite bis in Tod, Soldatentum verjährt nicht, einmal Soldat immer Soldat. Demgegenüber steht im Film bezeichnenderweise die aus Sicht des Militärs verhasste Politik, die insbesondere anhand eines jungen Politikers als verweichlicht, weltfremd und nur am eigenen Machtgewinn interessiert charakterisiert wird. Selbst den Briten wird hier mehr Ehrgefühl und Freiheitsliebe zugesprochen als dem Politiker.

Gerade von diesem pathetischen Kriegerfeeling war ich hier erstaunlicherweise durchaus angetan. Erstens liegt das am antiken Setting, "Der Adler der neunten Legion" spielt vor ca. 2000 Jahren, Westrom ist seit ca. 1400 Jahren Geschichte, würde es sich hier um einen Film handeln, der das landeseigene und zeitgenössische Militärwesen bzw. die eigene Nation überhöht, stünde ich dem weitaus kritischer gegenüber. Zweitens, für einen vor Naturkulissen spielenden Sandalenactionfilm ist "Der Adler der neunten Legion" schon kompetent umgesetzt und hat Einiges an Schauwerten zu bieten, der Film versteht sich auch nicht als großes, erwachsenes Weltepos sondern mehr als kleineres B-Movie mit jugendlicher Zielgruppe. Für die beiden Hauptcharaktere und den Hauptantagonisten wurden mit Channing Tatum, Jamie Bell und Tahar Rahim wohl bewusst noch eher jungenhaft aussehende Schauspieler gecastet, in meinen Jugendjahren wäre ich auch ich ziemlich begeistert vom Film gewesen. Drittens, Channing Tatum und Jamie Bell mag ich sehr, mit den beiden kann ich normalerweise immer etwas anfangen, auch hier machen sie wieder einen ordentlichen Job.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
ferdyf : : Alienator
14.10.2017 03:39 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.527 | Reviews: 6 | Hüte: 90

Ein Film, den ich tatsächlich sehr schätze.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
ScorchONeill : : Goldkerlchen 2011
30.11.2010 15:17 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.10 | Posts: 759 | Reviews: 16 | Hüte: 7
@Jonah. Dann sieh in dier doch unter youtube an?
Hab ich auch getan, weil bir mir der Trailer von Sully auch nicht läuft.

Jedenfalls sieht der Trailer nicht so schlecht aus. Ich hoffe, dass da aber noch ein zweiter Trailer kommt, der ain bisshchen mehr zeigt, so wie bei "The Season of the Witch"
Avatar
Jonah : : Antiheld
30.11.2010 13:29 Uhr
0
Dabei seit: 20.07.10 | Posts: 1.581 | Reviews: 0 | Hüte: 14
Schade! Bei mir läuft der Trailer leider nicht. Aber vielleicht gibt es ja auch hier bald mal bewegte Bilder zu sehen.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
11.11.2010 10:42 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
So, hier mal Trailer für alle:
Sieht gar nicht so schlecht aus.
http://www.moviemaze.de/media/trailer/view/flash/55650/

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema
AnzeigeN