Guck mal, wer da ist! Die besten und witzigsten Cameos

Kurzauftritte mit Langzeitwirkung

Guck mal, wer da ist! Die besten und witzigsten Cameos

9 Kommentare - Sa, 13.06.2015 von R. Lukas - Stars wie Tom Cruise oder Johnny Depp haben es getan, viele andere auch. Gut gemachte Cameo-Auftritte können lange haften bleiben und sogar Kultstatus erreichen, wie unsere Beispiele zeigen.

Seite 1Seite 2Seite 3

Ein Cameo-Auftritt definiert sich durch mehrere Dinge: Er muss zeitlich kurz sein, kleiner als eine Nebenrolle, kommt oft überraschend und sollte von jemand Prominentem vollführt werden, der sich selbst spielen kann, aber nicht muss. Wenn man es clever anstellt, können Cameos das Tüpfelchen auf dem i sein und einem Film noch den Extra-Kick geben - oder einfach für einen Lacher zwischendurch sorgen. Der große Alfred Hitchcock hat es seinerzeit vorgelebt, in jedem seiner Werke taucht er irgendwo auf, was sich noch heute wunderbar als Suchspiel eignet.

Ganz so weit reichen die Cameos, die wir uns hier herausgesucht haben, nicht zurück. Und wir behaupten auf keinen Fall, dass wir alle erwischt haben, die eine Nennung verdient hätten. Dazu gibt es zu viele gute, außerdem hättet ihr dann ja nichts mehr zu ergänzen. Aber es sind Kurzauftritte, an denen man sieht, dass manchmal nur wenige Sekunden oder Minuten Screentime reichen, um einen Moment zu kreieren, der einem im Gedächtnis bleibt und einen auch Jahre später noch zum Schmunzeln bringt. Welche, mit denen keiner gerechnet hat und die umso mehr bejubelt wurden. Und eins haben sie alle gemeinsam: Sie machen richtig Laune! Starten wir chronologisch mit...

John Hurt in "Spaceballs"

Wenn das Alien zweimal schlüpft

Bild 1:Guck mal, wer da ist! Die besten und witzigsten Cameos

Hauptsächlich verstand sich Spaceballs ja als Star Wars-Parodie, ein bisschen Alien konnte aber auch nicht schaden - fand Mel Brooks und bequatschte John Hurt, seine wohl berühmteste Filmszene zu wiederholen. So kam es, dass ihm zum zweiten Mal ein Alien aus dem Bauch brach, um gleich darauf eine fesche Stepptanz-Nummer aufs Parkett zu legen. Lone Starr und Waldi konnten nur staunen, wir auch.

Quentin Tarantino in "Pulp Fiction"

Leichenentsorgung leicht gemacht

Bild 14:Guck mal, wer da ist! Die besten und witzigsten Cameos

Gastauftritte in seinen eigenen und anderen Filmen hatte Quentin Tarantino schon so einige. Exemplarisch haben wir uns für Pulp Fiction entschieden, wo sein Cameo-Charakter Jimmie - übrigens verwandt mit Mr. White aus Reservoir Dogs - von Kumpel Jules und Vincent besucht wurde. Plötzlich hatte er eine kopflose Leiche im Haus, die er los sein wollte, bevor die liebe Gattin heimkommt. Wer könnte es ihm verübeln?

Peter Jackson in den "Herr der Ringe"- und "Hobbit"-Filmen

Der Mann mit der Möhre

Bild 13:Guck mal, wer da ist! Die besten und witzigsten Cameos

Wer stapft denn da so mürrisch durchs Bild? Peter Jackson ist es! Gleich zweimal erblickte man ihn Karotte mampfend im Städtchen Bree, erst in Der Herr der Ringe - Die Gefährten, dann erneut in Der Hobbit - Smaugs Einöde. Aber auch in all seinen anderen Mittelerde-Filmen konnte er es nicht lassen, sich selbst zu verewigen - als Regisseur sein gutes Recht. Und für uns ein schöner Ansporn, immer die Augen offen zu halten.

Weiterlesen auf Seite 2Weiterlesen auf Seite 2

DVD & Blu-ray

John Wick: Kapitel 2 [Blu-ray]Fifty Shades of Grey - Gef?hrliche Liebe [Blu-ray]Rogue One - A Star Wars Story [Blu-ray]VaianaJohn Wick: Kapitel 2 [Blu-ray]

Horizont erweitern

Vom Vorgänger gekillt: Geplante Sequels, aus denen nichts wurde - Teil 2Schauspieler, die beim Dreh betrunken warenDie besten Filme von Sylvester Stallone

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

9 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
ferdyf
Alienator
Geschlecht | 29.12.2016 | 00:18 Uhr29.12.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 29.12.2016 00:18 Uhr editiert.

Ryan Reynolds in A Million Ways to die in the West! Sein Cameo war einfach so extrem genial witzig

Kurz und schmerzlos

CMetzger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.06.2015 | 08:11 Uhr15.06.2015 | Kontakt
Jonesi

Ein schöner Artikel. vielen Dank dafür :-)

Stan Lee ist in meinen Augen die unangefochtene Nummer 1, was Cameos angeht, deswegen hier das Video seiner Cameo Schule, sehr zu empfehlen:

https://www.youtube.com/watch?v=N8m-NxpUIP0

Lou Ferrigno in "The Incredible Hulk" war verdammt gut. Das stimmt.

Aber ebenso fand ich Eugene Levy in den American Pie präsentiert-Teilen gut, hab mich immer wieder gefreut, Jim´s Dad dort zu sehen.
Das hat die Filme dann doch aufgewertet.

Der Auftritt von 50 Cent in Last Vegas war auch nicht schlecht, hat mich bisschen an Hangover erinnert, nur 50 Cent wurde hier mal vom Feinsten abgewiesen :-)

Michael Schuhmacher in Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen würde mir noch einfallen.

Ich erinner mich aber auch noch an Expendables 1, an die Kirchenszene. Als die 3 Großen Willis, Stallone und Schwarzenegger eine Szene spielten. Auch hier, von Willis´ Mister Church ebenfalls nur ein Cameo. "Hey, was stimmt mit dem Kerl nicht? -Ach, der möchte Präsident werden, oder sowas!"

Expandables 2? Chuck Norris. Auch ein Cameo. "Angeblich wurdest du von einer Königskobra gebissen." -"Ja, aber nach fünf grausamen Tagen qualvoller Schmerzen ist die Kobra gestorben."

Hulk Hogan´s Thunderlips in Rocky 3 war auch nicht schlecht.

Aber ich denke, die besten Cameos habt ihr gefunden. Bill Murray, Wahnsinn. "Wer wohnt hier, Bob Marley? -Nein, Bill fu***** Murray!" Klasse Film!

Aber jetzt fällt mir mal nichts mehr ein, eventuell über den Tag verteilt, werde dann gerne einen Nachtrag bringen. :-)
GeneralGrievous
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.06.2015 | 17:12 Uhr14.06.2015 | Kontakt
Jonesi

Dass Regisseure wie Hitchcock, Tarantino oder Jackson in ihren Filmen auftauchen, ist große Klasse. Dadurch dass man weiß, dass sie sich einen Cameo nicht nehmen lassen werden, ist man ständig auf der Suche nach ihnen. ^^ Selbiges gilt für Stan Lee.

Nichtsdestotrotz sind natürlich die Cameos geiler, wenn sie wirklich unerwartet aus dem Nichts kommen. Habe da so einige Favoriten. ^^

Beispiele:
- Ryan Raynolds in "A Million Ways to die in the West"
- Channing Tatum in "Das ist das Ende"
- Matt Damon in "Team America" (Gruß an Uatu! laughing)

Ich glaube Star Wars Episode VII wird voller Easter Eggs und Cameos sein. Habe es einfach im Gefühl. :-)
RedBull
Lazarus
Geschlecht | 14.06.2015 | 16:49 Uhr14.06.2015 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 14.06.2015 17:14 Uhr editiert.

Stan Lee zu vergessen wäre eine Schande gewesen! Ich suche ihn immer mit Fleiss in den filmen.

Habt ihr Lou Ferrigno (Serien-Hulk) in The incredible Hulk gesehen ?
Edward Norton sagter zu ihm:
"sie sind der grösste!"
Fand ich toll.

http://i215.photobucket.com/albums/cc227/streetknowledgetv/Picture6.png

------------

R2-D2 in beiden Abrams-Star-Trek-Filmen

http://blog.screenweek.it/wp-content/uploads/2013/03/r2d2-star-trek.jpg

http://io9.com/r2-d2-spotted-in-star-trek-into-darkness-1273196593

------------

The big Bang Theory ist auch voll mit witzigen Cameos:
"Starbuck" (Katie Sackhoff) in Howards erotischer Vorstellung laughing

http://image-cdn.zap2it.com/images/katee-sackhoff-bathtub.jpg

auch in TBBT hatte Stan Lee einen Cameo, sowie George Takei, LeVar Burton, Carrie Fisher, usw...

[b]Angst führt zu Wut, Wut führt zu Hass und Hass führt zu unsäglichem Leid.[/b]

Uatu
The Watcher
Geschlecht | 14.06.2015 | 03:57 Uhr14.06.2015 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 14.06.2015 06:59 Uhr editiert.

Schönes Special. Hab neulich erst wieder Fanboys gesehen, da wimmelt es ja auch nur so von Cameos:
Seth Rogen, Danny Trejo, William Shatner, Carrie Fisher, Billy Dee Williams und natürlich Jay und Silent Bob.
Und bei den beiden fällt mir noch Dogma mit Alanis Morissette als "Gott" ein oder gar Team America unteranderem auch mit Matt Damon. XD

Edit: Auch schön E.T. in Star Wars.
TedStriker
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.06.2015 | 22:01 Uhr13.06.2015 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 13.06.2015 22:28 Uhr editiert.

Mir fiel zu dem Thema spontan Robert Patrick als immer noch suchender T-1000 in "Waynes World 2" ein, als er Wayne und Garth anhält und fragt: "Habt ihr diesen Jungen gesehen ? "
Fand ich herrlich :-)))

Ach ja - und weil wir gerade bei den Terminatoren sind: James Camerons Auftritt in "Terminator 1", als Linda Hamilton im Restaurant versucht zu telefonieren ( Wo das Telefon außer Betrieb ist ). Dort steht James Cameron angelehnt und schaut sie zwielichtig an.

"Beschreiben Sie den Verdächtigen"; "1,80 Meter, Schnurrbart..."; "Oh - das ist aber ein verdammt großer Schnurrbart !"

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 13.06.2015 | 18:20 Uhr13.06.2015 | Kontakt
Jonesi

Die MacFarlane-Filme "Ted" und "A Million Way to Die in the West" fand ich insgesamt zwar eher langweilig, die Cameo-Auftritte waren jedoch absolut großartig!
- Ryan Reynolds als er selbst bzw. als Cowboy
- Sam J. Jones (Flash Gordon) als er selbst
- Christopher Lloyd als zeitreisender Dr. Brown
- Jamie Foxx als Django ("Es stirbt immer jemand auf dem Jahrmarkt!")

Arnold Schwarzenegger in der Anfangsszene von "Welcome to the Jungle", mit der er quasi die Rolle des Actionhelden an The Rock weitergibt.

Charlton Heston und Linda Harrison (Planet der Affen) in Tim Burtons Remake.
Der Cameo-Auftritt von Heston war in dem Sinne hochbrisant, weil er den Filmvater des von Tim Roth gespielten General Thade darstellte. Roth als Befürworter der Einschränkung des Waffenbesitzes in den USA stand in direkt Opposition zu Heston, obendrein zeichnete sich die Cameo-Szene durch eine Pro-Waffen-Botschaft aus. Hätte Roth vor dem Dreh von Heston Cameo-Auftritt gewusst, hätte er die Filmrolle gar nicht erst angenommen!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Borschtel
Moviejones-Fan
13.06.2015 | 12:51 Uhr13.06.2015 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 13.06.2015 12:53 Uhr editiert.

Der animierte Schwarzenegger in Terminator: Die Erlösung ;) Fand ich diesem Moment zumindest witzig
Shred
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.06.2015 | 12:44 Uhr13.06.2015 | Kontakt
Jonesi

Eines der schönsten Cameos war für mich Dan Aykroyd in seiner Rolle als Ghostbuster Ray Stantz in "Casper". Einfach eine geniale Idee laughing