Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück (2018)

Ein Film von Terence Hill mit Terence Hill und Veronica Bitto

Kinostart: 23. August 201895 Min.FSK6Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück Bewertung

Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück Inhalt

Der moderne Aussteiger Thomas reist durch die Wüste auf der Suche nach Einsamkeit. Eines Tages trifft er auf Lucia, die in die Gewalt zweier Verbrecher geraten ist. Thomas hilft aus, rettet die junge Frau und hat sie fortan auch am Hals. Denn diese denkt nicht daran, alleine in der Ödnis zurückgelassen zu werden. Auf ihrem gemeinsamen Weg gerät das ungleiche Duo durch die energisch-temperamentvolle Lucia immer wieder in Schwierigkeiten. So findet Thomas durch seine neue Begleiterin zwar keine Einsamkeit, aber doch neue Inspiration für sein Leben...

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück und wer spielt mit?

OV-Titel
Il mio nome è Thomas
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechs Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.08.2018 23:44 Uhr | Editiert am 27.08.2018 - 06:34 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.170 | Reviews: 134 | Hüte: 325

Es ist sicherlich ein Leichtes, "Mein Name ist Somebody" zu verreißen, aber mir ging es von vorneherein nicht um die vordergründige Qualität des Films, sondern um die hintergründige Nostalgie bzw. Terence Hills Leidenschaft und seine Freundschaft mit Bud Spencer.

Trotz seiner Unbeholfenheit als Regisseur und Drehbuchautor gelingt es Terence Hill dennoch perfekt, dem Zuschauer einen tiefen Einblick in das Innerste seiner Seele zu verschaffen. Manche Bilder und Charaktermomente sind so kraftvoll von Einsamkeit, Trauer und Identitässuche erfüllt, wie es eben nur vor dem Hintergrund der langjährigen Freundschaft zwischen Terence Hill und Bud Spencer sowie Spencers Tod im Jahr 2016 möglich ist.

Zwar finden sich in "Mein Name ist Somebody" einige großartige Elemente ihrer früheren Klamauk-Western, im Kern handelt es sich hierbei allerdings um ein ernsthaftes Roadmovie-Drama, dessen tragische Geschichte konsequent zu Ende erzählt wird. Als Fan von Spencer und Hill habe ich den Kinosaal mit traurig-melancholischer Stimmung verlassen.

Erst durch Bud Spencer wurde Terence Hill vervollkommnet, aus einem einsamen Nobody wurde ein zweisamer Somebody.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema