Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Der dunkle Kristall gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Der dunkle Kristall (1982)

Ein Film von Jim Henson mit John Baddeley und Stephen Garlick

Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Der dunkle Kristall Bewertung

Der dunkle Kristall Inhalt

Seit der große Kristall sein Licht und damit seine magische Kraft verlor, beherrschen die raubvogelähnlichen Skeksis das Land. Nur ein Gelfling kann dem Kristall das Licht zurückbringen und die Schreckensherrschaft der Skeksis beenden. Der junge Jen, einer der letzten Gelflinge, nimmt dem Kampf gegen die Skeksis und die Suche nach dem Kristall auf. Wenn die drei Sonnen in einem günstigen Winkel stehen, kann er dem erkalteten Kristall sein Licht wiedergeben und dem wundersamen Land den Frieden zurückbringen.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Der dunkle Kristall und wer spielt mit?

OV-Titel
The Dark Crystal
Format
2D
Box Office
40,58 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
01.12.2019 14:48 Uhr | Editiert am 01.12.2019 - 14:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.848 | Reviews: 39 | Hüte: 186

Ich habe mir den Film am 01. Dezember 2019 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Im Anschluss an die Serie habe ich direkt noch den Film geschaut, der in meiner Erinnerung "nur okay" war.

Auch heute muss ich sagen, dass er qualitativ längst nicht an die neue Serie herankommt. Die Story überspringt mehrere Jahre zur Serie, die ich gerne noch erlebt hätte. Hätte ich die Serie nicht gesehen, hätte ich vieles nicht eichtig verstanden und viele Hintergrundinfos hätten gefhelt. Der Film wirkt wie die herausgerissene Seite aus einem Roman. Es fehlt vorher vieles und es fehlt am Ende noch einiges und viele Erklärungen fehlen. Auch passt von der Logik so manches nicht zur Serie. Darüber hinaus fehlt mir die Tiefe und Komplexität der Serie. Mir wachsen die neuen Charaktere kaum ans Herz und wenn doch, dann nur, weil die Gefühle der Serie noch da sind. Zudem fehlt ein wenig die Spannung, die die Serie auszeichnet. Auch die Musikuntermalung des Films ist längst nicht so genial wie die der Serie, ja manchmal sogar nervig in den Klängen. Dazu sind (natürlich) die Synchronsprecher nicht dieselben wie in der Serie, und dazu haben sich die Sprecher auch wengier Mühe gegeben und passen weniger zu den Figuren.

Alles in allem aber dennoch, wenn man die Serie kennt, eine gute Fortsetzung der Geschichte mit einer guten Atmosphäre. Ich würde mir aber wünschen, dass man diese Filgeschichte in einer ganzen dritten Staffel neu erzählen würde. Dazwischen sollte es noch eine zweite Staffel geben, die die Lücke zwischen Staffel 1 und dem Film (einer möglichen dritten Staffel) schließt.

7/10 Punkte - Geringer Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema