Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kritik: Black Panther - Wakanda Forever von DrStrange

DrStrange | 22.11.2022

Hier dreht sich alles um die Black Panther - Wakanda Forever von DrStrange. Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
21 Kommentare
1 2
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.11.2022 17:26 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.624 | Reviews: 17 | Hüte: 380

@ DrStrange:

Deine Kritik habe ich noch nicht gelesen. Auf Grund der Spoiler, hab ich es überflogen und mir deine Bewertung angesehen. Autsch... das sieht ja furchtbar aus...

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
24.11.2022 19:00 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.052 | Reviews: 18 | Hüte: 40

@DrStrange
Sorry, aber wieso soll ich mir mit meiner Review oder irgendwelchen Begründungen Mühe geben, wenn doch die Verantwortlichen sich mit dem Film auch keine Mühe gegeben haben ??

Aktuell erscheint es mir eher so, als hätten die Macher sich durchaus Mühe gegeben und die Review + Kommentare hinken dem hinterher.

Ich erkenne bei dir gerade nicht den Willen, dich auf die (berechtigte) Begründung einzulassen, dass der Atlantis-Mythos rassistisch ist. Viel mehr höre ist etwas in die Richtung wie "Wie, man darf kein Ne**r-Kuss mehr sagen?! Das hat doch früher auch niemanden gestört!".

Aber wenn man "Ist Atlantis rassistisch?" googelt, dürfte man schnell Artikel dazu finden, dass z.B. die Nazis große Anhänger waren und glauben, dass die Arier von dort kamen.

Eigentlich ist es echt seltsam, dass das heutige Bild von Atlantis nur noch so vollkommen unkritisch verbreitet ist. Gerade deswegen würde ich aber den Wakanda-Machern auch ein Lob aussprechen, dass sie es "auf die Tagesordnung" gebracht haben und einen anderen Weg gegangen sind.

An den Aussagen von Coogler & Co sehe ich nichts, was im gehobenen Maße selbstverliebt wäre. Bisschen Stolz und Promo-Gerede finde ich erlaubt.

Und das MCU ist halt nicht die Comics...

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
25.11.2022 08:42 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.488 | Reviews: 33 | Hüte: 82

@Manisch:

Aktuell erscheint es mir eher so, als hätten die Macher sich durchaus Mühe gegeben und die Review + Kommentare hinken dem hinterher.

Das bleibt dir auch unbenommen, was dir alles erscheint. Vielleicht ja auch rosa Elefanten. Das einzige was ich hier von dir bisher höre, ist herumgezicke, weil jemand nicht deiner Meinung ist und jede Menge "mimimi". Außer ständig dagegenzureden, hast du keinerlei fundierte Argumente gebracht.

Aber wenn man "Ist Atlantis rassistisch?" googelt, dürfte man schnell Artikel dazu finden, dass z.B. die Nazis große Anhänger waren und glauben, dass die Arier von dort kamen.

Achja "googeln", die Recherche der Generation "Social Media". Oder fundiert sich dein Wissen im besten Fall noch auf das Videospiel "Fate of Atlantis" ?! Fakt ist, das die Nazis Anhänger so ziemlich jeder Mythologie waren, aus der sie sich was herausholen konnten und zu Propaganazwecken nutzen.

Ich erkenne bei dir gerade nicht den Willen, dich auf die (berechtigte) Begründung einzulassen, dass der Atlantis-Mythos rassistisch ist.

Ach, jetzt ist es gleich eine berechtigte Begründung ?! Der Mythos Atlantis ist bis zu Platon zurückzuverfolgen, also... quod erat demonstrandum... sind wohl die alten Griechen ein Volk von Nationalsozialisten gewesen, oder wie ? Mit dieser Aussage kannst du nämlich das eine nicht mehr vom anderen trennen. Die griechische Mythologie jetzt dafür zu verdammen... wie machen die das dann bei Marvel mit Zeus und Hercules ? Oh, oh da sehe ich ein Problem anrollen.

Wie sieht es dann mit der nordischen Mythologie aus ? Sollte nicht gleich jemand loslaufen zu Marvel und denen das mit den Nazis und Asgard erklären ? Thor, Loki, Odin... also da sollten sie dann aber schon schleunigst ein "angepasstes" Reboot anstreben. Da du ja so bewandert im "googeln" bist, kannst du ja mal dein Glück mit "Thors Hammer" und Nationalsozialismus versuchen. Aber eigentlich bringt das ja nichts jetzt sich die Rosinen herauszupicken, denn eigentlich ist die ganze Edda so nicht mehr tragbar.

Aber wieso schweifen wir überhaupt soweit ab, wo wir doch die germanische Kultur vor der Haustür liegen haben ? Also nehmen wir uns doch gleich mal einen Rotstift und... achja, wir dürfen in dem Zuge auch das Nibelungenlied nicht vergessen. Ohje, da werden wir mächtige Probleme bekommen.

Mein lieber Jolly, zieht das hier Kreise. Sollen wir noch weitermachen ? Dann könnten wir rübergehen zu King Arthur und seinem braunen Sumpf der rechtsgerichteten Tafelrunde.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
25.11.2022 11:53 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.052 | Reviews: 18 | Hüte: 40

@DrStrange
Das einzige was ich hier von dir bisher höre, ist herumgezicke, weil jemand nicht deiner Meinung ist und jede Menge "mimimi". Außer ständig dagegenzureden, hast du keinerlei fundierte Argumente gebracht.

Es sinkt für Sie:
Das Niveau.

So mal ich doch mehrmals klargemacht habe, dass mich deine Ansichten zwar nicht überzeugen, ich sie aber so hinnehme (,weil Geschmäcker verschieden sind und so...). Daraus zu machen, dass ich nicht darauf klarkomme, dass du eine andere Meinung hast, ist absurd...

Es gab ja bisher auch wenig Argumente deinerseits, gegen die man hätte argumentieren können. "Bei mir hat der Tod zu Beginn keine Emotionen geweckt", "Mir war nicht genug Black Panther im Film" und "Blaue Männchen = Avatar" sind halt subjektive Eindrücke. Was soll man da groß zu argumentieren?

Einzig Atlantis scheint gerade ein Anknüpfpunkt für eine Diskussion zu sein - und dazu schreiben wir beide doch gerade offensichtlich mehr. Auf den Artikel, der die Argumente gegen Atlantis vorgibt, hast du im Kern allerdings erstmal nur gesagt "Ist Quatsch, weil isso". Also wieder nicht viel Spielraum, für viele Gegen-Argumente.

Was du zur NS-Ideologie schreibst, ist eine bedenkliche Simplifizierung.

Im Unterschied zu Atlantis wurde die nordische Mythologie missbraucht und ihr Dinge zugeschrieben, für die sie nicht steht. Aber an Thor, Odin, Asgard & Co ist im Kern nichts Rassistisches, da die Mythologie selbst z.B. kein Bild von Herrenrassen zeichnet - da lasse ich mir aber gerne Texte zum Gegenteil zeigen.

Das ist bei Atlantis anders. Die Sachen, die von den Nazis hinein interpretiert wurden, waren im Kern auch bei Platon bereits vorhanden: Überlegenes Volk von Halbgöttern, das über weite Teile der damaligen Welt herrschte. Bzw. dass dieses "reine Geschlecht" durch Misch-Ehen verdorben wurde...

Zusätzlich muss man noch sagen, dass Atlantis nun mal nur eine "Geschichte" auf Basis der bereits vorhandenen Mythologie ist. Man könnte auch sagen, es ist Fan-Fiction von Platon, aber eben nicht Bestandteil der eigentlichen Mythologie.

Ob und was man aus heutiger Sicht alles canceln sollte, ist eine andere Frage, die man von Fall zu Fall betrachten sollte. Aber ich finde es lobenswert von den Black Panther Machern, dieses Bewusstsein hierfür gehabt zu haben und zumindest für ihr Projekt eine andere Route zu nehmen.

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
25.11.2022 13:10 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.488 | Reviews: 33 | Hüte: 82

@Manisch:

Es sinkt für Sie:
Das Niveau.

Die Kunst besteht eben darin, das Niveau des Gegenübers noch zu unterbieten.

Im Unterschied zu Atlantis wurde die nordische Mythologie missbraucht und ihr Dinge zugeschrieben, für die sie nicht steht. Aber an Thor, Odin, Asgard & Co ist im Kern nichts Rassistisches, da die Mythologie selbst z.B. kein Bild von Herrenrassen zeichnet - da lasse ich mir aber gerne Texte zum Gegenteil zeigen.
Das ist bei Atlantis anders. Die Sachen, die von den Nazis hinein interpretiert wurden, waren im Kern auch bei Platon bereits vorhanden: Überlegenes Volk von Halbgöttern, das über weite Teile der damaligen Welt herrschte. Bzw. dass dieses "reine Geschlecht" durch Misch-Ehen verdorben wurde...

Ebenso wurde das Bild von Atlantis missbraucht, da die verschrobene Zeichnung der NS über Atlantis, welche sich auf das Werk von Zschaetzsch stützt, ein ganz anderes Bild aufzeigt, als die von Platon ursprünglich angedacht. Hier ist auch nicht von einer "Herrenrasse" die Rede, sondern von einem Idealbild einer Polis, welche aber wohl nur in einer metaphisischen Ebene existieren kann. Dazu hat Platon ja bereits in seiner Politeia ausreichend Gedanken preisgegeben. So ist Atlantis hier als Allegorie anzusehen, welche dem Weltbild des Peleponnesischen Kriegs als Hintergrund mittragen muss. Auch die Schilderung des Siegs, des wesentlich kleineren Stadtstaats Athen, gegenüber der schier erdrückenden Macht der Atlanter zeigt hier Züge eines Traumas seiner Jugend. Auch die Darstellung von Atlantis und dessen Nähe zum Perserreich, könnte man hier wieder auf die Schlacht von Marathon ummünzen, aber ich gebe hier ja keine Geschichtsstunde.

Das die Nazi-Propaganda sich so ein Utopia einer Gesellschaft gern wünschten, ist inzwischen wohl klar. Aber die Andichtung der Herrenrasse und der Arier, sowie das Verlegen des Schauplatz ins das ebenso mythische Thule (Arktogäa)... dafür kann Atlantis beim besten Willen nichts dafür.

So ist natürlich nichts rassistisches an der nordischen Mythologie. Wie an so ziemlich all den anderen Punkten, welch ich bereits genannt habe ebenso wenig. Nur was die Ideologie des NS-Regimes daraus gemacht hat bzw. wie sie es zu ihren Zwecken "umstrukturiert" haben. Das ist aber kein Grund die ursprüngliche Mythologie zu zensieren oder gar zu verbieten.

Ob und was man aus heutiger Sicht alles canceln sollte, ist eine andere Frage, die man von Fall zu Fall betrachten sollte.

An solchen Hexenjagden wie sie heutzutage stattfinden, will ich mich dann eher nicht beteiligen.

Aber ich finde es lobenswert von den Black Panther Machern, dieses Bewusstsein hierfür gehabt zu haben und zumindest für ihr Projekt eine andere Route zu nehmen.

Es bleibt eher dabei, das der eigentlich Kern dahinter, die Vermeidung jeglicher Ähnlichkeiten mit DCs Aquaman ist. Dafür kann man kaum ein Lob aussprechen.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
25.11.2022 19:56 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.052 | Reviews: 18 | Hüte: 40

Die Kunst besteht eben darin, das Niveau des Gegenübers noch zu unterbieten.

Soll das ein Diss sein? Wenn man das Niveau des Gegenübers unterbietet, heißt das doch, dass das Niveau des Gegenübers höher ist, als das eigene...? laughing

Zum Rest:
Nein.

Unabhängig von Platons Motivation bleibt es faktisch dabei, dass er von einem Volk von Halbgöttern erzählt, das am Ende nur deswegen untergeht, weil es nicht mehr "rein" ist.

Auch wenn er damals nicht von Herrenrasse sprach, muss man doch sehen, dass es ein No-Brainer für Nazis & Co ist, das als Vorlage dankend anzunehmen.

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

1 2
Neues Thema
AnzeigeN