Mein Serientagebuch...
Star Wars Rebels gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Star Wars Rebels (2014 - 2018)

Eine Serie von: Simon Kinberg mit Freddie Prinze Jr. und Taylor Gray

USA4 StaffelnAbenteuer, Action, Animation, Drama, Science Fiction

Star Wars Rebels Inhalt

Es sind dunkle Zeiten in der Galaxis, denn das böse galaktische Imperium stärkt seinen Griff der Macht von Welt zu Welt. Zu Beginn der Serie halten die imperialen Streitkräfte einen abgelegenen Planeten besetzt, den sie mit eiserner Hand regieren, wobei sie die Leben seiner Bewohner ruinieren. Doch einige wenige sind tapfer genug, um sich den Sturmtruppen und TIE-Jägern des Imperiums zu widersetzen: die clevere, bunt gemischte Crew des Raumschiffs "Ghost". Zusammen stellt sich diese zusammengewürfelte Gruppe neuen Bösewichten, erlebt spannende Abenteuer und wird zu Helden.

Das Geschehen der Animationsserie Star Wars Rebels ist 14 Jahre nach den Ereignissen von Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith und vier Jahre vor Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung angesiedelt.

Star Wars Rebels

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von Star Wars Rebels und wer spielt mit?

Originaltitel
Star Wars Rebels
Genre
Abenteuer, Action, Animation, Drama, Science Fiction
Staffeln
4 (59 Episoden)
Land
USA
TV-Sender
Disney XD
Premiere
03.10.2014
Start-DE
03.10.2014
Die Serie ist beendet oder eingestellt worden.

Staffeln & Episoden

FolgeEpisodentitelErstausstrahlung
S01E01 Der Funke einer Rebellion (Teil 1) / Spark of Rebellion (Part 1) 03.10.2014

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Der Funke einer Rebellion (Teil 1) vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E02 Der Funke einer Rebellion (Teil 2) / Spark of Rebellion (Part 2) 03.10.2014

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Der Funke einer Rebellion (Teil 2) vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E03 Gefährliche Ware / Droids in Distress 17.10.2014

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Gefährliche Ware vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E04 Kampf mit dem TIE-Jäger / Fighter Flight 24.10.2014

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Kampf mit dem TIE-Jäger vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E05 Der Aufstieg der alten Meister / Rise of the Old Masters 31.10.2014

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Der Aufstieg der alten Meister vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E06 Ezra Undercover / Breaking Ranks 21.11.2014

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Ezra Undercover vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E07 Verlassen / Out of Darkness 21.11.2014

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Verlassen vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E08 Der Tag des Imperiums / Empire Day 13.03.2015

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Der Tag des Imperiums vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E09 Mit vereinter Macht / Gathering Forces 13.03.2015

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Mit vereinter Macht vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E10 Der Weg der Jedi / Path of the Jedi 20.03.2015

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Der Weg der Jedi vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E11 Ein unfairer Deal / Idiot's Array 20.03.2015

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Ein unfairer Deal vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E12 Die Stimme der Freiheit / Vision of Hope 27.03.2015

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Die Stimme der Freiheit vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E13 Aufruf zum Widerstand / Call to Action 27.03.2015

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Aufruf zum Widerstand vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E14 Die Rettungsmission / Rebel Resolve 03.04.2015

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Die Rettungsmission vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E15 Galaxis in Flammen / Fire Across the Galaxy 03.04.2015

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Galaxis in Flammen vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

#1 #2 #3 #4
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
26 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
27.07.2020 10:41 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.516 | Reviews: 35 | Hüte: 527

Staffel 4
Mit Staffel 4 endet dann auch schon die Serie. Und ehrlich gesagt muss ich sagen, dass ich was komplett anderes erwartet hatte und trotzdem wirklich zufrieden bin. Das Serienende hat einige emotionale Momente zu bieten und schafft es auch einen runden Bogen zurück zu Staffel 1 zu schlagen. Fast alle wichtigen Figuren bekommen nochmals einen starken Moment serviert und gerade das Staffelfinale erinnerte mich an die Game of Thrones Folge "Behind the Wall".
Staffel 4 war dann womöglich auch die abgedrehteste Staffel betreffend der Macht-Episoden. Nicht nur wird die Brücke elegant zu Clone Wars Staffel 3 geschlagen, nein man erweitert nochmals das Konzept der Macht insofern, dass eigentlich alles möglich ist. Zwar hab ich die Wolf-Sache immer noch nicht wirklich gecheckt, es passt aber zu einer Serie die mehrfach WTF-Momente aufbot.

Zu Beginn des Posts schrieb ich, dass die Serie nicht so endete wie ich gedacht hätte. Ich will da nicht weiter spoilern, aber auf jedenfall gibt es somit noch sehr viel Potenzial um weitere Staffeln oder Spin-Offs zu produzieren. Das Schicksal mancher Figuren bleibt doch sehr offen - so hat man einige mögliche Plotholes für die Episoden 4-6 bequem umschifft, nur um doch Interesse zu wecken wie es weitergeht. Ich denke die Post-Imperium, Prä-Erste Ordnung-Zeit muss neben The Mandalorian nun gefüllt werden.

Ohne Meckern kann ich nicht: auch in Staffel 4 wird ein neuer Gegenspieler eingeführt, diesmal ein Lakaie von Thrawn. Dessen Fähigkeiten verdeutlichen mir eigentlich nochmals, dass das Konzept der Inquisitoren aus Staffel 1 und 2 nett gemeint war, allerdings nur wenig Sinn ergibt. Dies ist aber weiterhin meckern auf hohem Niveau.

Rebels gefiel mir bis auf einige Füller und bekannten Storylines die wir so auch schon in Clone Wars hatten, überraschend gut. Ich muss sogar sagen, dass ich Rebels positiver bewerte als Clone Wars, vielleicht werd ich dies in einer Kritik auch nochmals näher beleuchten.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.07.2020 11:02 Uhr | Editiert am 24.07.2020 - 11:08 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.516 | Reviews: 35 | Hüte: 527

Staffel 3
Staffel 3 konnte meiner Meinung nach das insgesamt hohe Niveau der Staffeln 1 und 2 nicht halten, ist aber weit davon entfernt qualitativ wirklich schlechter zu sein.
Wie schon bei Clone Wars schaffen die Macher es, dass der Zuschauer mitbekommt, dass einige Zeit zwischen den Staffeln vergeht. Dies ist doch insofern angenehm, als dass man ein Gespür dafür bekommt, dass ein gewisses Ereignis sich nähert. Insofern sind auch diesmal wieder Charakter der OT als auch von Clone Wars toll in die Serie integriert worden. Auch der Fakt, dass einige Folgen explizit sich damit beschäftigen wie die Rebellen gewisse Raumschiffe, die heutzutage Kult sind, für ihre Flotte gewinnen, lassen das Fanherz höher schlagen.
Mittlerweile bedauere ich sogar, dass ich Mandalorian noch vor Rebels gesehen habe...da hab ich mich selbst um einen WTF-Moment betrogen.

Toll auch, dass man weiterhin WTF-Momente betreffend der Macht nutzt. Diese Folgen verdeutlichen mir immer öfters, dass ich gerne Filme oder Serien über den Urpsrung des Jedi- und Sithordens hätte und die sonstigen Macht-Nutzer eine größere Rolle einnehmen sollten.
Störend hingegen war diesmal die größere Anzahl an Füller-Folgen. Wenn ich nach Clone Wars, Rebels und Rogue One noch einmal sehen muss wie ein Droide undercover (egal auf welcher Seite) eine Mission leitet, dann fliegt mein Laptop durch das Zimmer tongue-out Sorry, aber solche Episoden müssen wirklich nicht in jeder Staffel vorkommen...ich habe aber bereits ein mieses Gefühl wenn ich an Bad Batch denke ^^

Nach dem grandiosen zweiteiligen Staffelfinale war natürlich die Frage wie es weitergeht. Da ist es für mich persönlich schon störend, dass gewisse Charakter plötzlich gar keine Rolle mehr spielen und nicht mehr vorkommen. Hoffentlich ändert sich dies noch für das Serienfinale. So bleibt mein größtes Interesse weiterhin an der Darth Maul-Storyline hängen, dazu später mehr.
Gewisse Figuren scheinen vergessen oder bewusst ignoriert zu werden, stattdessen bekommen wir einen neuen Gegenspieler, quasi Nummer 3 in Staffel 3. Schon dieser Umstand stört ein wenig, letztendlich führt es auch dazu, dass man nicht so wirklich den Sinn dahinter versteht. Nicht falsch verstehen, Großadmiral Thrawn ist großartig und die Figur stiehlt so manche Szene. Die Figur ist ruhig und sachlich, gleichzeitg aber gerade deswegen so furchteinflößend. Es ist mal ein Schurke der sich nicht durch Stärke und Macht definiert, sondern durch seine Besonnenheit und seinen Verstand. Trotzdem komm ich nicht umhin zu fragen, ob diese Konstellation nicht auch einfach mit Großmoff Tarkin möglich gewesen wäre. Braucht man deswegen wirklich eine neue Figur, die zwar aus den Legends bekannt ist, aber sonst wohl eher wie ein Lückenfüller wirkt?

Ohne Spoiler geht es dann wirklich nicht und damit kommen wir schon zu der Folge, die auf einem bekannten Planeten mit Zwillings-Sonnen stattfand. Darth Mauls Wiederauferstehung schaffte es, uns eine interessante Nebenhandlung während der üblichen Konflikte während der Klonkriege und der Rebellen-Kämpfe zu geben. Letztendlich hatte diese Geschichte die coolsten und stärksten Momente der beiden Animationsserien. Maul gab dabei einen tollen Gegenspieler ab und wirkte gerade im Konflikt Jedi-Sith als dritte, unberechenbare Partei. Staffel 3 führte dann natürlich zum ausweigerlichen Konflikt (mit einem Hinweis an Episode 9, wie es logischer und besser gewesen wäre, ich sage nur Sith-Holocron): der endgültige Rückkampf Obi-Wan vs. Darth Maul. Letztendlich war dieser Moment dann doch eher, sagen wir unterwältigend und so kurz, dass man sich echt fragen muss: Ok, dafür musste Maul tatsächlich zurückkehren? Stärker ist dabei sogar das letzte Gespräch zwischen Obi-Wan und Maul, welches nochmals wunderbar auf die OT hindeutet und den Arc gut beendet. Trotzdem kam mir sofort der Gedanke hoch: "Wozu das Ganze?".
Naja, ich will die Maul-Storys nicht missen, aber letztendlich verdeutlicht die gesamte Episode mit Obi-Wan, dass diese Geschichte nur der Endpunkt war, es ansonsten nichts zu erzählen gibt. Obi-Wan macht Ezra gegenüber seinen Standpunkt und seine Motivation klar, das Gespräch mit Maul war intensiver als der Kampf. Dave Filoni, der Wunsch-Macher vieler Star Wars-Fans verdeutlicht mit dieser einen Episode einfach, dass man aus Obi-Wan zwischen Episode 3 und 4 nicht mehr herausnehmen kann, weil es einfach nichts interessantes zu erzählen gibt. Für mich ein Statement von Filoni, dass eine Kenobi-Realserie überflüssig wie ein Regentropfen auf einem heißen Stein ist.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.07.2020 14:39 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.516 | Reviews: 35 | Hüte: 527

@Optimus13
Zu den Inquisitoren:
Sie werden ja sogar explizit als Handlanger dargestellt und gehören zu Darth Vaders Gefolge. Da sie aber die Macht haben, hielt ich sie jedoch für Siths. Immerhin konnten sie es wohl mit zahlreichen Jedi-Rittern aufnehmen.
Ventress oder Opress wurden ja auch zu Sith ausgebildet, bzw. so hab ich es halt verstanden. Es war dann ja auch Palpatine, welcher Dooku erklärte, dass er Ventress töten solle oder er sich selbst Maul und Opress erledigen wollte. Da war die Dynamik innerhalb des Sith-Ordens für mich klarer als nun bei diesen Inquisitoren, welche dann pünklich für Episode 4 wohl keine Rolle mehr spielen werden.
Immerhin wird in Staffel 2 klar, dass der Großinquisitor ein Jedi war. Hätte man die Ritter von Ren nicht so verbockt, hätte man hier vielleicht einen Erklärungsansatz gehabt. Aber so stört es mich, dass es immer noch so viele Machtbegabte gibt und dies in offiziellen Rollen. Es macht auch Obi-Wans Versteckspiel auf Tattooine nochmals unglaubwürdiger.
Und ja, die Propeller-Laser sind ziemlich dämlich ^^

Zum Look:
Da meinte ich Yoda , welcher nochmals grausiger aussieht als in Clone Wars.

Zur Altersfreigabe:
Ok, wusste nicht mal, dass es da Unterschiede gibt. Clone Wars sah cooler aus und war tatsächlich erwachsener. Trotzdem gab es so viele nervige Szenen, Charaktere und Humor. Rebels ist ingesamt kindlicher gestaltet, allerdings trotzdem vom Humor angenehmer als Clone Wars.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
14.07.2020 14:17 Uhr | Editiert am 14.07.2020 - 14:18 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.395 | Reviews: 2 | Hüte: 91

@Duck-Anch-Amun

Bezüglich Staffel 1 und 2 scheinen wir bisher fast identische Ansichten zu haben. Grundsätzlich finde ich Staffel 2 besser als die erste, dafür gab es aber auch mehr Filler.

Zu den Inquisitoren: das sind keine Sith, es gibt nach wie vor nur einen Meister und einen Schüler. Die Inquisition sind nur Handlanger wie z.B. Asajj Ventress oder Savage Opress in The Clone Wars. Was mich eher gestört hat, sind dieser bescheuerten Propeller-Lichtschwerter. ^^

Auch der Look stört manchmal sehr. Eine bekannte Figur musste darunter besonders leiden.

Meinst du Maul? Wenn ja, einverstanden.

Davon abgesehen kann ich nur ebenfalls meine ursprüngliche Aussage wiedergeben: Schade, dass Rebels nicht die gleichen Animationen und die gleiche Altersfreigabe wie The Clone Wars hat, dann würde ich in meiner Bewertung noch höher gehen.

Du kannst dich auf Staffel 3 freuen, die meiner Meinung nach die vielleicht sogar beste Staffel der Serie ist.

This place is under new management, by order of the Peaky Blinders.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.07.2020 08:11 Uhr | Editiert am 14.07.2020 - 08:13 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.516 | Reviews: 35 | Hüte: 527

Staffel 2
Staffel 2 von Rebels hat sehr viel davon zu bieten was mein Herz in Sachen Star Wars höher schlagen lässt. Dabei setzt die Serie quasi direkt ans Finale von Staffel 1 an, weshalb es auch sehr schwer ist nicht zu spoilern. Rebels schafft es dabei vor allem Clone Wars mit Episode 4 genial zu verbinden, weshalb es einige Cameos und Anspielungen gibt. Einige Rückkehrer waren echte Überraschungen, andere Charaktere nur Fanservice - trotzdem schafft es Rebels von der PT und der OT das Beste zu nehmen.
Deshalb besitzt Staffel 2 auch einige OMG-Momente und einige Lichtschwertkämpfe hätten sicher Kinoniveau gehabt. Besonders das Staffelfinale bekommt da einen sehr hohen Stellenwert.

Dazwischen gibt es dann tatsächlich mehrere Füller-Folgen, wurde die Staffel aber auch gegenüber Staffel 1 verlängert. Einige dieser Folgen könnte man getrost überspringen, trotzdem bringen sie uns den Kern der Truppe immer mal wieder näher. Zudem sind es die Kleinigkeiten, welche diese Folgen trotzdem spannend machen. Wenn man sieht wie die AT-AT bei einem Gefecht von einem gigantischen Raumschiff auf die Oberfläche des Planeten transportiert sind, dann ist dies ein Moment den ich nie sehen musste, mir aber seit Hoth immer wieder diese Frage stellte. Die Macher von Rebels zeigen einfach, dass sie sich in diesem Universum auskennen.
Trotzdem musste ich manchmal schmunzeln, wenn man bedenkt welchen Hate Rian Johnson abbekam, da er "neue" Dinge in Sachen Macht oder Weltraumreisen einführte. Ich behaupte mal, dass nach Clone Wars auch Rebels eindeutig versucht Grenzen zu sprengen und bishr "unmögliches" ins Universum verankert.

Staffel 2 macht Lust auf mehr, eine Lust die ich bei Clone Wars erst viel später erfuhr. Problematisch bleiben weiterhin für mich diese Inquisitoren. Auch wenn da bisschen mehr Background geliefert wird, stört es mich irgendwie wenn die Jedis quasi alle ausgerottet sind, es nun aber unzählige Siths gibt. Vielleicht geht man nach dem genialen Staffelfinale doch noch näher auf dieses Problem ein.
Auch der Look stört manchmal sehr. Eine bekannte Figur musste darunter besonders leiden. Ja, Rebels ist vom Look (und den wenigeren drastischen Szenen) eher für Kinder gedacht (auch wenn es nicht so einen blöden PT-Humor gibt). Trotzdem wäre bisschen mehr Bemühen in den Animationen hilfreich gewesen.

Und nun ein kleiner Spoiler: Darth Vader stiehlt definitiv allen die Show! Rebels und Rogue One zeigen, dass diese Figur sicherlich mehr Potenzial für eine Serie hätte als Obi-Wan oder Boba Fett .

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.07.2020 08:14 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.516 | Reviews: 35 | Hüte: 527

Staffel 1
Wer hätte es gedacht nach den ersten Staffeln und dem Kinofilm? Aber ich vermisse tatsächlich den Stil von Clone Wars. Star Wars Rebels ist nochmals kindlicher animiert und nochmals detailarmer. Allerdings wurde es bei Clone Wars von Staffel zu Staffel immer besser, so dass ich mir eine solche Entwicklung auch hier noch wünsche.
Ansonsten soll man ja nicht nur auf die Verpackung schauen, sondern den Inhalt und hier konnte mich Rebels erstaunlicherweise zu 100 % überzeugen. Was bei Clone Wars erst ab Staffel 4 begann, war hier von Anfang an gegeben. Die Cameos fühlen sich organisch an und Clone Wars, Episode 3 und Episode 4/Rogue One werden wunderbar miteinander verbunden. Ein Übergang wie ich ihn mir immer vorgestellt habe. Auch die unsäglichen Lückenfüller sind hier nicht vorhanden, alle Folgen führen zu einer größeren Geschichte hin und sind wesentlich für die Entwicklung der Figuren. Dabei gibt es viel mehr "Wow"-Momente als Clone Wars dies schaffte, bevor man Darth Maul aus der Mottenkiste rausholte. Zuletzt ist der Cast von Rebels einfach interessanter als in Clone Wars. Die Team-Dynamik ist anfangs bisschen nervig, aber glaubhaft. Es handelt sich um frische Figuren, welche dann auch wirkliche Probleme und Fehler besitzen. Die Konstellation ist dann deutlich interessanter, besonders was Kanan Jarrus und Ezra Bridger betrifft. Eine solche Konstellation hatten wir noch nie und ich empfinde es höchst spannend, was mit diesen Figuren (auch im Hinblick auf Episode 4) noch passieren wird. Sorry Ahsoka, aber die beiden Figuren sind von Beginn an spannender als deine Geschichte, die erst spät Fahrt aufnimmt.

Ohne Meckern komm ich aber nicht aus und so gbt es für mich 2 Probleme. Clone Wars funktionierte wunderbar als Erweiterung der Welt - was in der PT noch bisschen zu modern für die damalige Technologie war, funktionierte in Animationsform wunderbar. Rebels will (?) sich scheinbar an die OT orientieren - wir verlassen somit futuristische Welten und gelangen auf Planeten, die auch die Erde sein könnten. Hier tobt man sich die Kreativität betreffend nicht so aus wie es Clone Wars tat. Zudem ist es ziemlich fraglich, dass quasi nur ein Planet Haupthandlungsort ist, aber schon der Übergang von Episode 3 zu Episode 4 offenbarte dieses Problem.
Größeres Problem hatte ich mit der neuen Figur, dem Inquisitator. Da fragt man sich echt wie viele Siths es tatsächlich noch gibt und die Figur nahm eindeutig den Platz ein, welchem Darth Vader bestimmt ist! Komplett sinnlose Figur, die keine Hintergrundstory hat, Vaders Arbeit fortfährt und mit dem Wissen der Existenz von Leuten wie Assai Ventresss oder Darth Maul zudem überflüssig ist.

Ansonsten ein überraschend guter Start, welcher überragend gut als Fortsetzung von Clone Wars funktioniert, im Gegensatz dazu aber schon ab Staffel 1 fesseln kann.

Avatar
fbLieven : : Moviejones-Fan
15.06.2020 17:15 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.18 | Posts: 82 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir die Serie am 15. Juni 2020 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Staffel 4

Meine Bewertung
Bewertung

32 Kinobesuche im Jahr 2018.... Rekord bis jetzt noch nicht gebrochen.

Avatar
fbLieven : : Moviejones-Fan
29.05.2020 03:08 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.18 | Posts: 82 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir die Serie am 29. Mai 2020 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Staffel 3

Meine Bewertung
Bewertung

32 Kinobesuche im Jahr 2018.... Rekord bis jetzt noch nicht gebrochen.

Avatar
fbLieven : : Moviejones-Fan
16.04.2020 00:18 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.18 | Posts: 82 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir die Serie am 16. April 2020 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Staffel 2

Meine Bewertung
Bewertung

32 Kinobesuche im Jahr 2018.... Rekord bis jetzt noch nicht gebrochen.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
14.04.2020 16:05 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.395 | Reviews: 2 | Hüte: 91

SStafel 4

So endet es also. Staffel 4 ist eine sehr gute letzte Staffel, die einige sehr emotionale Szenen zu bieten hatte. Daran habe ich gemerkt, dass mir die Charaktere doch ziemlich ans Herz gewachsen sind. Thrawn war erneut der stärkste Charakter für mich, was für ein Gegenspieler. Da MUSS eine Live Action Serie her für den Großadmiral.

Schön fand ich auch, dass die letzte Folge 45 Minuten lief statt der üblichen ca. 22 Minuten. Hoffentlich machen sie das bei den letzten Clone Wars Folge genauso.

Was mich die ganze Serie über ein bisschen gestört hat, ist, dass alles schon seehr kindgerecht gehalten wurde. Ich hatte zwar meinen Spaß, aber was das Ansprechen mehrerer Altersgruppen betrifft, ist Clone Wars da einfach weit voraus.

Staffel 4 bekommt von mir erneut 8 von 10 Punkten. Die komplette Serie bewerte ich ebenfalls mit 8 von 10 Punkten bzw. 4 von 5 Hüten.

This place is under new management, by order of the Peaky Blinders.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
12.04.2020 22:41 Uhr | Editiert am 12.04.2020 - 22:42 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.395 | Reviews: 2 | Hüte: 91

Staffel 3

Auch die 3. Staffel weiß zu überzeugen. Ein paar Folgen kann man zwar getrost auslassen, das Niveau ist aber größtenteils sehr hoch. Die Crew gefällt mir weiterhin, vor allem Chopper, der mürrische Astromech-Droide, hat es mir angetan.

Besonders stark ist auch der Einsatz von Charakteren, die wir aus der OT oder Clone Wars kennen. Diese werden nur sehr dosiert eingesetzt, aber wenn, dann reißen sie jede Szene an sich. Vor allem Ahsoka und Maul sind hier zu loben. Auch schön, dass sich Hondo Ohnaka immer wieder mal blicken lässt, er war in Clone Wars eine meiner Lieblingsfiguren.

Staffel 3 hat zudem einen Neuzugang zu bieten: Großadmiral Thrawn. Hatte dieser bereits in der Legends-Timeline eine herausragende Roman-Trilogie, hat er somit den Sprung in den Kanon geschafft. Und man muss sagen, dass er eine große Bereicherung ist. Mit seinem Charisma und seinem taktischen Genie stiehlt er jede Szene. Mein Highlight der Serie bisher. Ich hoffe sehr, dass Thrawn eine eigene Serie auf Disney+ bekommt, das wäre ein Fest. Mittlerweile gibt es ja auch schon eine zum Kanon gehörende Romanreihe, eine Vorlage hätte man somit.

Um zurück zum Thema zu kommen: Staffel 3 bekommt von mir 8 von 10 Punkten.

This place is under new management, by order of the Peaky Blinders.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
08.04.2020 22:33 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.395 | Reviews: 2 | Hüte: 91

Staffel 2

Rebels steigert sich in der 2. Staffel merklich. Bekannte Charaktere tauchen auf und bringen Schwung in die Story. Es gibt ein paar Folgen, die etwas unnötig waren, aber das gab es auch bei Clone Wars schon zu Genüge. Das zweiteilige Staffelfinale war ganz große Klasse.

Staffel 2 - 8 von 10 Punkten.

This place is under new management, by order of the Peaky Blinders.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
08.04.2020 11:53 Uhr | Editiert am 08.04.2020 - 11:53 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.395 | Reviews: 2 | Hüte: 91

Staffel 1

Rebels versprüht durchgehend das Feeling der Original Trilogy. Anders noch als in Clone Wars haben wir keinen so breiten Cast an Figuren mehr, sondern konzentriert uns auf ein Kernteam - die Crew der Ghost. Diese Figuren sind allesamt sehr sympathisch und man fühlt sich schnell investiert.

Rebels ist an ein etwas jüngeres Publikum gerichtet als Clone Wars und auch die Animationen hinken Clone Wars etwas hinterher.

Davon abgesehen macht die erste Staffel definitiv Lust auf mehr.

Bewertung der ersten Staffel: 7 von 10 Punkten.

This place is under new management, by order of the Peaky Blinders.

Avatar
fbLieven : : Moviejones-Fan
06.04.2020 14:36 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.18 | Posts: 82 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir die Serie am 06. April 2020 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Staffel 1

Meine Bewertung
Bewertung

32 Kinobesuche im Jahr 2018.... Rekord bis jetzt noch nicht gebrochen.

Avatar
Hanjockel79 : : Moviejones-Fan
01.10.2016 10:47 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.13 | Posts: 4.750 | Reviews: 36 | Hüte: 237

@ duke

Ich muß auf Staffel 3 wohl leider noch bis April / Mai 2017 warten. cry

Sie haben Post (PN)! laughing

Forum Neues Thema