Texas Chainsaw (2013)

Ein Film von John Luessenhop mit Alexandra Daddario und Tania Raymonde (Original: Texas Chainsaw 3D)

Texas ChainsawBewertung
Veröffentlichung: 08. Mai 20132DHorror, Mystery, Thriller
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten
Texas ChainsawBewertung

Texas Chainsaw Inhalt

Der Film führt die unheimliche Geschichte der mörderischen Familie Sawyer fort, der damals so viele Menschen zum Opfer fielen.

Jahrzehnte später und hundert Meilen von den grausigen Tatorten entfernt, erfährt die junge Heather (Alexandra Daddario), dass sie von ihrer Großmutter, von der sie bislang gar nichts wusste, ein Anwesen in Texas geerbt hat. Um nicht ganz allein ins unbekannte Nirgendwo zu fahren, trommelt Heather ein paar Freunde zusammen und macht sich auf den Weg. Bereits kurz nach der Ankunft im kleinen Örtchen ist klar: Heather ist die neue und offensichtlich auch einzige Besitzerin einer großen, einsam liegenden viktorianischen Villa. Was sie allerdings noch nicht weiß, ist, dass versteckt unten im Keller ihres neuen Besitzes etwas Grauen- haftes auf sie und ihre Freunde wartet ...


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(4728) wird gestartet

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Texas Chainsaw" und wer spielt mit?
Box Office
47,24 Mio. $

Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.

Horizont erweitern

Comicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil V - Die Ära 2015+Filmszenen, die zufällig entstandenDie 100 besten Komödien aller Zeiten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

5 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
eli4s
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.01.2013 | 13:57 Uhr11.01.2013 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2013 13:58 Uhr editiert.

Naja, wenn man an das letzte Remake denkt ... ^^

schau lieber nochmal das Original smile.

Von dem was man so hört, ist die Version nicht mehr als ein 08/15 Gorefilm mit recycelten, bekannten, klassischen Szenen. In England hat man, wie ich hörte, teilweise gar keine Pressevorführungen gemacht, was auch schon für sich spricht.

Eine recht interessante Story über das Original hab ich im Zug des Remakes auch wieder gehört. Und zwar, dass wohl britische Zensoren damals den durchaus umstrittenen, verstörenden Film versuchten zu schneiden und dann festgestellt haben, dass sie einfach keine wirklich geeigneten Stellen finden konnten, weil der Film ja kaum blutige Szenen beinhaltet, sondern einfach von einer seltsamen erdrückenden Atmosphäre getragen wird.

Im Remake gehts halt wohl standardmäßig blutig zu. Das übliche Gemetzel. Abgesehen davon kann man sicher auch noch mit schlechten Schauspielern, schlechten Dialogen und so weiter rechnen.
ComicFan88
Kingsman
Geschlecht | 11.01.2013 | 10:34 Uhr11.01.2013 | Kontakt
Jonesi

Naja ein bisschen Hoffnung hatte ich doch. Aber da noch nicht mal ein deutscher Start bekannt ist und die Presse auch nichts positives zu berichten hat, wirds wohl eher ein Disaster.
Ein Ring, sie zu knechten...
eli4s
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.01.2013 | 18:19 Uhr10.01.2013 | Kontakt
Jonesi

@comicfan

In der ausländischen Presse wird - wie natürlich zu erwarten war - sehr, sehr mies beworben. Ein weiterer billiger Abklatsch, der sich den guten Ruf des Originals zunutze macht ...
Moviejones
Das Original
10.01.2013 | 17:42 Uhr10.01.2013 | Kontakt
Jonesi

@ComicFan88:

Für Deutschland steht noch kein Filmstart fest, deswegen gab es auch noch keine Pressevorführung.
ComicFan88
Kingsman
Geschlecht | 10.01.2013 | 13:57 Uhr10.01.2013 | Kontakt
Jonesi

@MJ

habt ihr den Film schon gesehen, und wenn ja, gibt es noch eine Kritik von euch?
Ein Ring, sie zu knechten...