Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
To be continued? Nicht wirklich...

Echt fies! Versprechen, die Superheldenfilme nie gehalten haben

Echt fies! Versprechen, die Superheldenfilme nie gehalten haben
7 Kommentare - Sa, 18.08.2018 von R. Lukas
Erst etwas versprechen und es dann nicht halten, das haben wir gern! Bei vielen Comicfilmen ist es schon passiert, was die Sache nicht weniger ärgerlich macht. Obwohl es manchmal vielleicht besser so war...
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Echt fies! Versprechen, die Superheldenfilme nie gehalten haben

Wir leben in der Zeit großer Franchises, die möglichst viel Gewinn abwerfen sollen. Und dazu müssen sie im Idealfall immer weitergesponnen werden.

Kaum noch ein Superheldenfilm, der für sich allein stehen darf, es soll ja alles miteinander verknüpft sein. Wenn darin nicht irgendwo (vorzugsweise in einer Post-Credit-Szene) ein Sequel oder etwas, das für ein Prequel oder Spin-off herhalten könnte, angeteast wird, haben die Studios ihren Job verfehlt. Dumm nur, wenn der Film dann floppt und das Versprechen einer Fortsetzung nicht mehr eingelöst werden kann/will, sodass wir in die Röhre schauen. Oder wenn die ursprünglichen Pläne zwischen zwei Filmen über den Haufen geworfen werden und das, von dem wir dachten, dass wir es bekommen, einfach ausbleibt.

Nicht immer ist das ein Grund, um vor Wut und Enttäuschung in die Tischkante zu beißen, aber in manchen Fällen wäre es doch schön gewesen, zu sehen, was daraus gemacht und wie die Vorlage verwertet wird. Disney/Marvel, Sony/Marvel und Warner Bros./DC schenken sich in dieser Hinsicht übrigens wenig. Das werdet ihr gleich merken, wenn ihr euch mit uns zusammen die auffälligsten Beispiele für angeteaste, aber fallen gelassene Superhelden-Sequel-Ideen anschaut!

Wilson Fisk will Rache

So richtig viel Glück hat Ben Affleck mit seinen Superhelden ja nicht. Besonders ungern dürfte er an Daredevil zurückdenken, entpuppte sich dieser Film doch als böser Reinfall. Dabei hatte er durchaus seine Momente, etwa den finalen Fight, als es Afflecks Matt Murdock nach hartem Hin und Her gelingt, Wilson Fisk alias Kingpin (Michael Clarke Duncan) in die Knie zu zwingen - knacks! Aber er lässt den Fiesling am Leben, der ihm prompt Rache schwört. Er kennt ja jetzt Daredevils wahre Identität. Und: In der Post-Credit-Szene wird deutlich, dass Bullseye (Colin Farrell) nichts von seiner Treffsicherheit eingebüßt hat.

Bild 6:© 20th Century Fox
© 20th Century Fox

All dies schrie förmlich "Sequel!", jedoch sollte keins mehr kommen. Nur ein noch grässlicheres Elektra-Spin-off mit Jennifer Garner, und dabei beließ es 20th Century Fox dann lieber. Alles, was offen gelassen wurde, blieb es auch. In diesem Fall nicht die schlechteste Entscheidung, sonst hätte es die Netflix-Serie womöglich nie gegeben...

Das neue Krypton

Diese Superschurken kommt auf die verrücktesten Ideen. Nehmen wir Superman Returns: Lex Luthor (Kevin Spacey) kombiniert aus der Festung der Einsamkeit gestohlene Kristalle mit ebenfalls gestohlenem Kryptonit, um im Atlantik einen neuen Kontinent wachsen zu lassen. Superman (Brandon Routh) verträgt die Insel nicht besonders gut, trotzdem kann er sie per Hitzeblick vom Meeresgrund losschneiden und in den Weltraum verfrachten. Gefahr gebannt? Nicht unbedingt. Denn im Weltraum wächst die Landmasse weiter und sortiert sich zwischen Mars und Jupiter ein.

Bild 4:© Warner Bros. Pictures
© Warner Bros. Pictures

Wahrscheinlich hätte sie im Sequel, das Brainiac und Bizarro beinhalten sollte, noch eine wichtige Rolle gespielt. Als neues Krypton sozusagen. Wenn es denn nur ein Sequel gegeben hätte. Das Problem: Warner Bros. zeigte sich unzufrieden mit dem Einspielergebnis des Films und der Art und Weise, wie Superman positioniert wurde, was die Fortsetzungspläne zunichte machte. Für den Man of Steel stand daraufhin ein Reboot auf dem Programm.

Der Silver Surfer lebt

Surfer sind bekanntlich cool und silberne ganz besonders. In Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer spielt Norrin Radd, der titelgebende Silver Surfer, den Helden, indem er seinem Herrscher Galactus die Stirn bietet und erklärt, er werde ihm nicht länger dienen. Dies sei das Ende für sie beide! Und so scheint es dann auch, denn er opfert sich in einer gigantischen Explosion, die Galactus verschlingt und ihn mit. Doch in der Abspannszene sieht man ihn leblos im Weltraum schweben, als er plötzlich die Augen öffnet und sein Surfbrett wieder auf ihn zukommt.

Bild 5:© 20th Century Fox
© 20th Century Fox

Tatsächlich wurde uns damals ein Silver Surfer-Spin-off in Aussicht gestellt. Aber das Fantastic Four-Sequel schnitt an den Kinokassen noch schlechter ab als der erste Teil, und 20th Century Fox gab die Fantastischen Vier auf, nur um sie einige Jahre später zu rebooten. Es wurde nicht besser... Ein Silver Surfer-Film soll sich inzwischen wieder in Entwicklung befinden, Comicautor Brian K. Vaughan arbeitet am Drehbuch, dann allerdings wohl mit einem anderen Surfer.



Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
18.08.2018 14:07 Uhr | Editiert am 18.08.2018 - 14:18 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.798 | Reviews: 26 | Hüte: 333

Daredevil
Jo, bedauer ich jetzt nicht wirklich. Der Film ist einfach ziemlich grottig und gehört für mich definitiv zu den 10 schlechtesten Superhelden-Filme aller Zeiten. Und wie MJ schon schrieb: so konnten wir mit Daredevil eine der besten Superhelden-Serien aller Zeiten bekommen

Superman Returns
Ein ziemlich langweiliger Film und auch hier bin ich nicht wirklich traurig. Dadurch bekamen wir gott sei dank mit Man of Steel mal was neues. Lustigerweise gefällt den Verantwortlichen dann auch mittlerweile die mit MoS eingeschlagene Richtung nicht mehr^^

Fantastic Four - Silver Surfer
Für mich deutlich besser als noch Teil 1 und der Silver Surfer ist eigentlich ein spannender Charakter. Trotzdem wird es mich freuen den Charakter endlich im MCU zu sehen, an diesen seit 10 Jahren geplanten Surfer-Film glaub ich schon lange nicht mehr.

Incredible Hulk
Sehr schade, denke aber es liegt auch zum Teil an den Universal-Rechten. Dadurch ist Disney/Marvel eingeschränkt. Zudem bewies der Hulk mittlerweile, dass er besser mit anderen Avengers funktioniert als komplett alleine. Den Leader würde ich allerdings trotzdem gerne nochmal sehen, wenigstens im Prequel-Comic zu Avengers 1 kam er vor. Schade, dass AoS dies nicht aufgriff

Green Lantern
Ein Film den ich immer noch nicht so schlecht finde wie er gemacht wurde. Klar, das CGI ist deutlich auffälliger als in sonstigen Superhelden-Filmen und die Gegner sind komplett überzeichnet, trotzdem gefällt er mir. Leider wurde er zum Flop und DC änderte seine Vorgehensweise, aber Teil 2 hätte ich gerne gesehen.

Avengers
Die Sache mit dem Tod halte ich widerum nicht wirklich für ein Versprechen. So war dieses Lächeln auf die Erwähnung des Todes sowieso nur für Comic-Kenner erkennbar. Und auch wenn man aus Thanos später eher ne tragische Figur machte, so war der Tod immer eine seiner Vorgehensweisen und um sein Ziel zu erreichen hattte er keine Angst davor diesen Weg zu gehen. Ich hätte auch gerne mehr von Hela gesehen, aber das Weglassen vom Tod und einer Liebesgeschichte hat Infinity War meines Erachtens nur gut getan.

The Amazing-Spiderman 2
Ein Versprechen dessen Eintritt ich ziemlich bedauer. Ich finde nach wie vor die Idee der Reihe um Oscorp als Schmiede der Superschurken sehr spannend und interessant. Denke, dass dies auch gut ins MCU gepasst hätte (wo sonst ja Spideys komplette Umfeld zu Superschurken wird, weil es zu lange in die Sonne schaut), aber leider verhunzte man es, weil man nur Ergebnis- und Universumsorientiert war. Ich bin nach wie vor sicher, dass ein Sinister Six-Film ohne Spidey nicht funktionieren kann, aber die Idee wie es umgesetzt wurde war spannend. Leider verlor man bei TASM 2 in der Mitte komplett den Faden und man machte aus Electro nur ne Nebenfigur um sich viel zu schnell auf den Kobold und die Nachfolge-Filme zu konzentrieren. Auch wenn ich Homecoming feier, Teil 3 hätte ich sehr gerne gesehen.

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
Ein Versprechen was mich sehr wütend macht und ich einfach nicht verstehen kann. Muss wohl damit zusammenhängen, dass Lawrence für die Macher zu wichtig wurde und man aus ihr ne Heldin machen wollte. Die Macher erklärten, dass die Szene Mystiques Beginn war die Mutanten zu retten (was ja auch Thema in Apocalypse ist). Auch wenn dies passen mag, so erklärt es weiterhin nicht wie Logan trotzdem im Waffe-X-Programm landen konnte. Ne andere Intro in Apocalypse, ein weiterer Dialog und schon hätte es gepasst...vor allem da die Wolverine-Szene aus Apocalypse überragend war.

X-Men: Apocalypse
Ein weiteres Ärgernis, welches zeigt, dass Fox nie einen echten Plan hatte für dieses Universum. Die Post-Credit-Szene sollte wohl eindeutig auf den Logan-Solofilm hinweisen, welcher aber sich komplett alleinstehend anfühlt und eher in einer anderen Zeitlinie spielt. Allerdings ist hier noch alles möglich und vielleicht wird die Szene doch noch Verwendung finden und sei es in einem Nebensatz oder der Intro zu Dark Phönix.

Weitere Beispiele:
- Hellboy 2: Die Weichenstellung für Teil 3 war in allem einfach besser als was ich bisher über das Reboot gelesen habe
- Ant-Man: Hydra stiehlt die Pym-Partikel, was in Ant-Man and The Wasp absolut keine Bedeutung mehr hat und scheinbar vergessen wurde
- Kick-Ass 2: Eigentlich geschlossene Geschichte hat doch ein offenes Ende, was ziemlich ärgerlich ist
- Justice League: werden wir je die League of Doom sehen? Ich bezweifele es...
- GotG 2: Ich bin gespannt wie die Sache nach dem Gunn-Drama weitergehen wird. Es wäre aber schade wenn Adam Warlock und die Sovereigns nun fallen gelassen werden
- Iron Man 3 und der Kurzfilm "All Hail the King": Wie war dies nochmal mit dem Mandarin?

MJ-Pat
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
18.08.2018 10:57 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.803 | Reviews: 0 | Hüte: 62

@MJ: Da hilft nur: EINBAUEN!

Ach komm...

Avatar
Moviejones : : Das Original
18.08.2018 10:15 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 1.720 | Reviews: 807 | Hüte: 75

Wo ist der Facepalm-Smiley, wenn man ihn braucht.

MJ-Pat
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
18.08.2018 09:40 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.803 | Reviews: 0 | Hüte: 62

@MJ: Einmal Minister Sinister fehlt noch! -)

Ach komm...

Avatar
Moviejones : : Das Original
18.08.2018 09:16 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 1.720 | Reviews: 807 | Hüte: 75

@GorehoundImmo,

muss wohl smile

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
18.08.2018 03:03 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 610 | Reviews: 0 | Hüte: 27

Die meisten Filme habe ich quasi schon vergessen.

Was mich ein bisschen stört, also immer noch, ist das the amazing spiderman abrupt beendet wurde, da hätte ich echt gerne noch einen driten teil gesehen.

Was Thanos anbelangt. Hätte ich mir auch einen etwas böseren Thanos gewünscht. So wie das gelaufen ist, kann ich ihn ja schon fast verstehen. Aber beim MCU muss man ja zumindest zugeben das es das einzige "Universe" unserer Zeit ist, das von vorne bis hinten durchdacht ist, durchgezogen wurde und kontinuirlich erfolgreich ist. Habe alle Filme nach Zeitlinie sortiert hier stehen und immer wieder wenn ich mal urlaub habe fange ich bei iron man an und gucke bis zum aktuellsten BluRay Release alle durch laughing

Ähnlich geht es mir mit den X-Men filmen, ebenso wie MCU haben sie fehler und lücken, aber sie machen trotzdem unheimlich viel spaß ^^

Avatar
GorehoundImmo : : Moviejones-Fan
18.08.2018 00:41 Uhr
0
Dabei seit: 22.10.16 | Posts: 10 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Minister Sinister und die Essex Corporation?

Wenn das mal nicht die Autokorrektur war. Oder wisst ihr was über Mister Sinister, was ich nicht weiss?

Forum Neues Thema