Drachenmädchen (2012)

Ein Film von Inigo Westmeier mit Xin Chenxi und Chen Xi

DrachenmädchenBewertung
Kinostart: 28. Februar 201390 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 6Dokumentation
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Drachenmädchen Inhalt

Der Film erzählt die Geschichte dreier Mädchen aus der Kampfschule Shaolin Tagou, die in der zentralchinesischen Provinz Henan liegt. Mit 26.000 Schülern ist sie die größte Kung-Fu-Schule Chinas. Sie befindet sich direkt neben dem Shaolin Tempel, dem Ursprungstempel des Kung Fu. Rund 1000 Kilometer von ihren Eltern entfernt, kämpfen sich Xin Chenxi (9) und Chen Xi (15) in der Masse der anderen Mädchen und Jungen durch einen Alltag, der von Disziplin, Regeln und täglichem harten Training geprägt ist. Doch Kung Fu ist zugleich auch ihre Chance. Sie wissen, wofür sie so hart trainieren: Eines Tages wollen sie zu Chinas Kung-Fu-Elite gehören. Je besser sie ihre Kampftechniken beherrschen, desto größer ist ihre Chance, aus ihrer ärmlichen Herkunft ein lebenswertes Leben zu machen.

Keine News, aber das wäre auch interessant

Vom Vorgänger gekillt: Geplante Sequels, aus denen nichts wurde - Teil 2Nachgetreten: Hollywood-Stars, die ihre eigenen Filme hassen - Teil 2Sids Flirt-Quiz - Bist du fit für die Sommerliebe?

Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(5007) wird gestartet

Drachenmädchen Kritik

Xin Chenxi ist 9 Jahre alt, Chen Xi ist 15. Die Mädchen sind nur zwei von insgesamt 26.000 Schülerinnen und Schülern der Kampfschule Shaolin Tagou in Zentralchina. Die Kinder, die an dieser Schule unterrichtet werden, lernen mehr als nur die altehrwürdige Tradition des Kung Fu. Sie lernen Disziplin, Durchhaltevermögen und die Beherrschung des eigenen Willens. Dass diese "Tugenden", die unter eisenharten Bedingungen vermittelt werden, die Kräfte vieler Kinder weit überschreiten und nicht jeder den Anforderungen gewachsen ist, zeigt der Film von Inigo Westmeier auf eindrucksvolle Weise.

Die ganze Kritik lesen
810

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Drachenmädchen" und wer spielt mit?

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab sechs Jahren".

Horizont erweitern

Die besten DC-ComicfilmeMehr als Black Widow - Die besten Scarlett Johansson FilmeCreature Feature: Welches Filmmonster steckt in dir?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.