Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Alien vs. Predator gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Alien vs. Predator (2004)

Ein Film von Paul W.S. Anderson mit Sanaa Lathan und Lance Henriksen

Meine Wertung
Ø MJ-User (12)
Mein Filmtagebuch
Alien vs. Predator Bewertung
Alle 4 Trailer

Alien vs. Predator Inhalt

Der Weyland-Konzern entdeckt inmitten der Antarktis ein Wärmefeld, das auf eine uralte Pyramide unter dem Eis schließen lässt. Daraufhin startet ein Forscherteam, unter ihnen Charles Bishop Weyland (Lance Henriksen), eine Expedition zu der Pyramide. Diese entpuppt sich schnell als eine Art Trainingslager für heranwachsende Predators, die dort in der Abgeschiedenheit Jagd auf Aliens machen. Das Forscherteam gerät zwischen die Fronten und versucht, sich aus der gefährlichen Situation zu befreien. Nicht ohne Verluste.

Der Film basiert auf der gleichnamigen Comicreihe und dem Computerspiel "Alien vs. Predator".

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Alien vs. Predator und wer spielt mit?

OV-Titel
Alien vs. Predator
Format
2D
Box Office
172,54 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Zur Filmreihe Alien vs. Predator gehört ebenfalls Aliens vs. Predator 2 (2007).
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
22.05.2020 21:16 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.569 | Reviews: 0 | Hüte: 82

Ich habe mir den Film am 22. Mai 2020 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

schmerzt immer, wenn man das ganze verschenkte Potenzial wieder erkennt. Und da ist das blutleere Spiel noch das, was am ehesten verzeihbar gewesen wäre ....

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema