AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Star Trek 8 - Der erste Kontakt gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Star Trek 8 - Der erste Kontakt (1996)

Ein Film von Jonathan Frakes mit Patrick Stewart und Jonathan Frakes

Meine Wertung
Ø MJ-User (12)
Mein Filmtagebuch
Star Trek 8 - Der erste Kontakt Bewertung

Star Trek 8 - Der erste Kontakt Inhalt

"Star Trek" ist der Überbegriff für mehrere SF-Serien sowie Kinofilme und damit einer der populärsten Namen der letzten Jahrzehnte. Die Geschichten spielen in einer Zukunft, in der die Menschen ihre eigenen Probleme wie Rassismus, soziale Ungleichheit oder Krieg überwunden und sich mit Außerirdischen verbündet haben, auch wenn nicht jede Spezies den Menschen immer zugetan ist. Stichwort Borg oder Klingonen. Die friedliche Eroberung fremder Welten und Zivilisationen hat bei den Menschen oberste Priorität.

Der erste Star Trek-Film 1979 ein großer Erfolg, was nicht jedem Nachfolger beschieden war. Im siebten Teil "Star Trek - Treffen der Generationen" vollzog sich der Wechsel von der alten Crew um Captain James T. Kirk (William Shatner) und Spock (Leonard Nimoy) zur Besatzung um Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart). Der folgende zehnte Film war im Kino jedoch ein großer finanzieller Misserfolg und stieß auch bei den Fans auf geteiltes Echo. Hoffen wir, dass der geplante elfte Kinofilm einen Neuanfang schafft.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Star Trek 8 - Der erste Kontakt und wer spielt mit?

OV-Titel
Star Trek 8 - First Contact
Format
2D
Box Office
146,03 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
04.01.2018 20:21 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.526 | Reviews: 22 | Hüte: 572

Mein drittes Star Trek Special ist fertig und online. Zusammen mit Star Trek II und Star Trek VI gehört auch der achte Teil des Franchise zu meinen absoluten Lieblings Star Trek Kinofilmen. Ich hoffe Ihr habt Spaß beim Lesen! Achtung: Spoiler! wink

Hier mein Star Trek - Der Erste Kontakt Special

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
13.03.2016 18:36 Uhr | Editiert am 13.03.2016 - 18:37 Uhr
1
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 1.031 | Reviews: 0 | Hüte: 83

@Cassjo

Netter Film, der allerdings vieles zuvor mühsam etabliertes ad absurdum führte

Dumm nur, dass die kollektive Intelligenz der Borg ab nun eine Königin hat - zig Zusammentreffen mit der Rasse zuvor gab es nie den Hauch einer Andeutung davon - geschweige denn so ein Konzept dazu.

Natürlich ist der Film an sich Geschmackssache. Ich persönlich finde ihn von all den Next Gen- Filmen am Gelungensten.

Aber abseits der Geschmacksfrage: So viele Auftritte der Borg gab es bis zu diesem Film noch nicht. In gerade mal sechs Folgen der Next Gen- Serie spielten die Borg bis dahin eine Rolle. (Die Voyager- Serie griff die Borg erst nach "Der erste Kontakt" auf.) Und auch wenn in den Next Gen- Folgen nie von einer Königin die Rede war und auch das Konzept bis zum Film höchstwahrscheinlich noch nicht existierte, schließt sich das ja nicht aus.

Mal assimilierten sie alles, das nicht bei drei auf den Bäume war, ohne sich im Laufe der Jahre, gar Jahrzehnte, wirklich nennenswert zu verbessern, mal stellten Eindringlinge in unmittelbarer Nähe keine Gefahr dar. Der Film hat das Ganze nun actionreich pervertiert und die Kontinuität verflüchtig sich im Vakuum der unendlichen Weiten...

Soweit ich mich erinnere, assimilieren die Borg in erster Linie ganze Heimatwelten und dadurch das Wissen der darauf beheimateten Spezies. Dass sie sich nicht verbessern? Hmmh, zu Beginn von "Der erste Kontakt" wischt ein einziger Borg- Kubus mit den Raumschiffen der Sternenflotte den Boden auf. Nur durch Picards Insiderwissen können die Borg aufgehalten werden.

Und zumindest in der Next Gen- Serie wird schon etabliert, dass einzelne Individuen nur dann angegriffen und assimiliert werden, wenn sie von den Borg als Bedrohung wahrgenommen werden. Eine "Perversion" des zuvor Etablierten kann ich zumindest nicht sehen und auch die Kontinuität sehe ich nicht gefährdet,

"With great power comes great responsibility!"

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Bei der Macht von Grayskull, ich habe die Zauberkraft!"

Avatar
Cassjo : : Moviejones-Fan
13.03.2016 17:33 Uhr
0
Dabei seit: 11.03.16 | Posts: 99 | Reviews: 1 | Hüte: 4

Netter Film, der allerdings vieles zuvor mühsam etabliertes ad absurdum führte - das Kino hat Star Trek ja generell nicht ganz gut getan, wenn man den Kanon nicht nach jedem Film wieder vollends neu ausrichten wollte.

Dumm nur, dass die kollektive Intelligenz der Borg ab nun eine Königin hat - zig Zusammentreffen mit der Rasse zuvor gab es nie den Hauch einer Andeutung davon - geschweige denn so ein Konzept dazu. Ich bin mit der Rasse ohnehin nie wirklich warmgeworden, weil sie nie stimmig war. Mal assimilierten sie alles, das nicht bei drei auf den Bäume war, ohne sich im Laufe der Jahre, gar Jahrzehnte, wirklich nennenswert zu verbessern, mal stellten Eindringlinge in unmittelbarer Nähe keine Gefahr dar. Der Film hat das Ganze nun actionreich pervertiert und die Kontinuität verflüchtig sich im Vakuum der unendlichen Weiten...

Schade, ich hatte Star Trek lange genug als halbwegs glaubwürdig angesehen - bis es ins Kino kam. Die Filme an sich sind durchaus sehenswert, mit netten Charakteren, hinter denen man auch viel Hintergrund vermutet, den eben nur Serienkenner zuordnen können. Im Kontext zu den Serien sind die Filme jedoch eher abwertend.

Aber seien wir fair: Einen sauberen Kanon hatte auch die Serien und all ihre Ableger nicht immer geschafft durchzuhalten. Star Treks beste Zeiten waren meiner Meinung nach ab der dritten Staffel der Next Generation und Voyager angesiedelt. Sehr viel Potential für einen schönen atmosphärischen Science Fiction Film zum Nachdenken - dann aber leider nicht mehr ganz so massentauglich.

Avatar
Trekker : : Moviejones-Fan
01.11.2015 23:39 Uhr
0
Dabei seit: 19.12.14 | Posts: 925 | Reviews: 13 | Hüte: 57

Was für ein Kracher!

Ein Film, bei dem alles stimmt! Harte Action, die man so von Star Trek gar nicht kannte, aber die Trek-Ideale stehen trotz allem im Vordergrund.

Und vor allem wird der Film getragen von einer intelligenten Story, die sich in gewisser Weise um Star Trek selber dreht.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
AnzeigeN