AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Eiskalte Engel gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Eiskalte Engel (1999)

Ein Film von Roger Kumble mit Sarah Michelle Gellar und Ryan Phillippe

Kinostart: 26. August 199997 Min.FSK16Thriller, Romantik
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Eiskalte Engel Bewertung

Eiskalte Engel Inhalt

Die beiden dekadenten Stiefgeschwister Kathryn und Sebastian schließen eine Wette ab. Wenn Sebastian es schafft, die prüde und jungfräuliche Annette ins Bett zu kriegen, bekommt er Kathryn. Gelingt es ihm nicht, gehört Kathryn der Jaguar von ihrem Bruder. Da keiner der beiden dem anderen den Sieg gönnt, legen sie sich zusätzlich Steine in den Weg und das hat Folgen.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Eiskalte Engel und wer spielt mit?

OV-Titel
Cruel Intentions
Format
2D
Box Office
75,90 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Zur Filmreihe Eiskalte Engel gehören ebenfalls Eiskalte Engel 2 (2001) und Eiskalte Engel 3 (2004).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
10.08.2022 21:54 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.685 | Reviews: 161 | Hüte: 468

So ein großartiger Film und noch keine Kritik oder zumindest ein Kommentar? Verrückt.

War damals bei uns vor allem in der Teenagerzeit als Kultfilm den man gesehen haben muss und sehr gut den Zeitgeist getroffen hat, auch wenn wir ihn erst etwas später auf VHS und DVD geschaut haben.

Schade dass man von Ryan Philippe nichts bekannteres mehr gehört hat. Hat in diesen Film super gespielt. Die beste Rolle bekam jedoch Sarah Michelle Gellar (Buffy), als teuflische Stiefschwester. Reese Witherspoon verzauberte mit ihrer Ausstrahlung und Gutmütigkeit.

Zudem ist der Film musikalisch überragend unterlegt. Von der ersten Minute ab ist man voll drin. Aber auch abseits von Placebo gibt es starke Melodien.

Roger Kumble konnte das Niveau seines Regiedebüts später nicht mehr erreichen. Auch die beiden Fortsetzungen muss man sich nicht wirklich anschauen.

Aber das hier ist schon ein Kultfilm.

Überrascht war ich, als ich eben auf der Wikipediaseite gelesen habe, dass Netflix 2017 eine neue Synchronisation (mit neuen Sprechern) erstellt hat. Kennt da jemand die Hintergründe?

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
AnzeigeN