Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
The Day After Tomorrow gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

The Day After Tomorrow (2004)

Ein Film von Roland Emmerich mit Dennis Quaid und Jake Gyllenhaal

Kinostart: 27. Mai 2004124 Min.FSK12Action, Science Fiction, Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User (12)
Mein Filmtagebuch
The Day After Tomorrow Bewertung

The Day After Tomorrow Inhalt

"The Day after Tomorrow" von Roland Emmerich behandelt als Endzeitfilm die Gefahren globaler Erwärmung und daraus resultierend das Abklingen des Nordatlantischen Stroms, was Europa und Nordamerika eine neue Eiszeit stürzt.

Der Klimaforscher Jack Hall (Dennis Quaid) warnt die Menschen seit Jahren vor der dramatischen Veränderungen des Weltklimas, doch wie so oft will niemand auf ihn hören. Als die Erde plötzlich von immer schlimmeren Stürmen, Hagelschauern und Temperaturänderungen getroffen wird, nährt sich die Erkenntnis, dass sich in kürzester Zeit eine Katastrophe anbahnt. Jacks Sohn Sam (Jake Gyllenhaal) befindet sich zu dem Zeitpunkt in New York, auf das eine gigantische Flutwelle zurast.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von The Day After Tomorrow und wer spielt mit?

OV-Titel
The Day After Tomorrow
Format
2D
Box Office
544,27 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
07.05.2021 23:24 Uhr | Editiert am 08.05.2021 - 09:46 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.649 | Reviews: 136 | Hüte: 404

Nachdem es heute, am 7. Mai, in Berlin zumindest Schneeregen gab, überkam es mich und ich habe mir nach längerer Zeit erneut The Day After Tomorrow angeschaut. Von diversen Katatrophenfilmen die nicht in einem Actiongewitter münden (ID4, Armageddon, etc.) gefällt mir dieser doch tatsächlich am besten.

Auch wenn die Darstellung des Klimawandels hier extrem dramatisch durch die Geschwindigkeit dargestellt wird, so ist der Effekt bzw. die Botschaft heute noch aktueller als vor 17 Jahren. Man könnte glatt feststellen, dass man 17 weitere Jahre vertan hat.
Neben dem (weiterhin) aktuellen Thema ist Dennis Quaid eine Bank in so einem Film. Sein Charisma passt perfekt in so eine Rolle. Jake Gyllenhaal in einer Nebenrolle, der spielt sowieso in fast keinem schlechten Film mit.

Zudem gefällt mir der Schauplatz um den Bildungswettbewerb in New York sowie das Zuflucht suchen in der Bibliothek, ein bisschen schwimmt der akademische Geist mit.

Von seine "seriösen" Filmen ist dies einer von Roland Emmerichs besten. Ich ziehe ihn u.a. 2012 vor.

Edit: Inhaltlich nur ein bisschen schade, dass es am Ende keinen Mehrwert hat, dass Dennis Quaids Figur seinen Sohn erreicht. Die Teenager haben auch ohne ihn überlebt, als er ankommt ist der Sturm vorbeigezogen und Soldaten kommen mit Hubschraubern. Aber für das Vater-Sohn-Gefühl war das schon in Ordnung.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
13.05.2018 13:39 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.322 | Reviews: 156 | Hüte: 508

Neue Forschungen - veröffentlicht von Nature und der Woods Hole Oceanographic Institution - haben ergeben, dass sich die Grundideen des Films als wahr herausstellen.

https://www.forbes.com/sites/ericmack/2018/04/11/the-climate-change-atlantic-gulf-stream-science-behind-the-day-after-tomorrow-is-coming-true/#2a32116248f6

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
Anzeige