Mein Filmtagebuch...
Die Jagd gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Die Jagd (2012)

Ein Film von Thomas Vinterberg mit Mads Mikkelsen und Alexandra Rapaport

Kinostart: 28. März 2013115 Min.FSK12Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Die Jagd Bewertung

Die Jagd Inhalt

Nach einer schwierigen Scheidung hat der 40-jährige Lucas eine neue Freundin, einen neuen Job und befindet sich mittendrin, die Beziehung zu Marcus, seinem Sohn im Teenageralter, wieder herzustellen. Doch die Dinge gehen schief. Nur eine Geschichte - eine zufällige Lüge. Und als der Schnee fällt und die Weihnachtslichter leuchten, verbreitet sich die Lüge wie ein Virus. Der Schock und das Misstrauen geraten außer Kontrolle, und die kleine Gemeinde findet sich plötzlich in einem kollektiven Zustand der Hysterie, während Lucas einen einsamen Kampf um sein Leben und seine Würde führt. Die Hexenjagd beginnt...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Die Jagd und wer spielt mit?

OV-Titel
Jagten
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
TiiN : : Pirat
05.07.2020 22:24 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.732 | Reviews: 127 | Hüte: 297

Ich wurde nur durch die IMDB Top 250 auf diesen Film aufmerksam. Nun habe ich Die Jagd endlich mal nachgeholt.
Filme von Missbrauch findet man öfters mal, dieser Film aber nimmt eine ganz andere Perspektive ein. Was wenn der eigentliche Täter das Opfer ist und wie kann sich ein Gedanke in den Köpfen von Dritten festsetzen, was macht das alle gesellschaftlich mit uns.

Der Inszenierungsstil ist klar und angenehm unaufgeregt. Vermutlich sollte ich mir auch mal andere Filme vin Vinterberg angucken.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
19.09.2016 15:20 Uhr
1
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.072 | Reviews: 145 | Hüte: 465

Die Dogma-Zeit hat Thomas Vinterberg hinter sich gelassen. Die Handkamera weicht einer ruhigeren Kameraführung, Musik darf wieder eingespielt, künstliches Licht und Requisiten dürfen genutzt und die Hauptrolle darf mit dem weltbekannten Mads Mikkelsen besetzt werden.

Aber ebenso wie "Das Fest" ist auch "Die Jagd" ein überragender Film, welcher seinen dichtgepackten, schwerwiegenden Inhalt konsequent und zermürbend auf den Punkt bringt. Wahrheit und Lüge, Pädosexualität und Unschuld, Justiz und Selbstjustiz, Vernunft und Hysterie. Mads Mikkelsen mal wieder mit einer Wahnsinnsleistung, auch in den Nebenrollen sehr gut besetzt.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema