AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Robin Hood, König der Vagabunden gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Robin Hood, König der Vagabunden (1938)

Ein Film von Michael Curtiz mit Errol Flynn und Olivia de Havilland

Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Robin Hood, König der Vagabunden Bewertung

Robin Hood, König der Vagabunden Inhalt

Dieser Klassiker über den sagenumworbenen Robin Hood beeindruckt noch heute durch seine Farbenpracht, die wunderschönen Kostüme und Dekorationen. Errol Flynn in der Rolle des edlen Rächers begeistert mit seinem schauspielerischen Leistungen nicht nur seine Fans, ob er den bösen Prinz John außer Gefecht setzt, sich mit dem niederträchtigen Sir Guy of Gisbourne duelliert oder die Hand der Jungfrau Marian gewinnt.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Robin Hood, König der Vagabunden und wer spielt mit?

OV-Titel
The Adventures of Robin Hood
Format
2D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
07.11.2022 19:42 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.767 | Reviews: 161 | Hüte: 484

Heute kommt der Film auf Arte um 20:15.

Eine Wiederholung gibt es am Donnerstag den 10.11. um 14:15 Uhr

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
31.10.2022 22:15 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.492 | Reviews: 33 | Hüte: 82

@luhp92:

Dann habe ich mit dem Disney-Film, dem Costner-Film und dem Scott-Film wohl rein zufällig Adaptionen gesehen, in denen das kein Thema ist^^ Oder ich kann mich nicht mehr daran erinnern.

Sozusagen. Im Disneyfim wird das Thema nicht wirklich berührt. (ich gehe davon aus du meinst den Zeichentrickfilm und nicht die Realverfilmung mit Richard Todd von 1952) Bei Costner/Reynolds spielt es zumindest keine vordergründige Rolle. Bei Scotts Version... die hat eigentlich mit Robin Hood eh nichts zu tun... also ebenfalls nein.

Bei Interesse, empfehle ich dir den bereits genannten 91er Film mit Patrick Bergin, Uma Thurman und Jürgen Prochnow. Der Film verlegt das Szenario weiter nördlich nach Barnsdale und wirkt mit seinen herbstlichen Brauntönen und dem ganzen Schlamm.. naja, etwas "geerdeter".

Außerdem sein Lachen im Kampf.

Ja stimmt... die typische Errol Flynn Lache.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.10.2022 21:28 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.796 | Reviews: 169 | Hüte: 562

@DrStrange

Ja, der hat das Fundament für zahlreiche Filme gelegt. Den Hintergrund des Bogenschießens kannte ich auch noch nicht, danke dafür.

"Das erklärt das grüne Wams und den Flynn-Schnurrbart."
Nicht nur der Schnurrbart, die gesamte Frisur. Außerdem sein Lachen im Kampf.

Zun den Angelsachsen, Normannen, Engländern: Oha, interessant. Dann habe ich mit dem Disney-Film, dem Costner-Film und dem Scott-Film wohl rein zufällig Adaptionen gesehen, in denen das kein Thema ist^^ Oder ich kann mich nicht mehr daran erinnern.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
31.10.2022 18:49 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.492 | Reviews: 33 | Hüte: 82

@luhp92:

Der Film war einfach maßgeblich die Blaupause für jeden Mantel-und-Degen Film der nächsten Jahrzehnte. Die Degenduelle hat so schnell keiner mehr auf diesem Niveau hinbekommen. Auch die "Bogenschieß-Szenen", welche von dem Kunstschützen Howard Hill betreut wurden, waren damals außergewöhnlich.

Oder dass Stan Lee den Asgard-Krieger Fandral in den Comics auf Basis Errol Flynns konzipierte und er im MCU dann auch an Flynn angelehnt wurde.

Das erklärt das grüne Wams und den Flynn-Schnurrbart.

...erklärt am Ende dann alle zu Engländern. Das passt historisch meines Wissens nach überhaupt nicht, findet sich in weiteren Verfilmungen danach auch nicht mehr wieder.

Doch und zu genüge. Nicht unbedingt von Löwenherz, aber das "wir sind eigentlich alle Engländer" kommt so ziemlich in jedem zweiten Hood-Film. Z.B. im *91er Film mit Patrick Bergin, aber auch im *71er "Der feurige Pfeil der Rache" mit Giuliano Gemma. Die ganze Normannen gegen Angelsachsen Thematik wurde eigentlich schon mit dem Klassiker von Fairbanks auf die Figur gemünzt. Vielleicht brauchte man halt ein eindeutiges "Gut-Böse-Schema". In den mittelalterlichen Versen in denen Robin Hood erwähnt wird, ist davon keine Rede.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.10.2022 17:56 Uhr | Editiert am 31.10.2022 - 17:58 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.796 | Reviews: 169 | Hüte: 562

@TiiN
Dem kann ich mich nur anschließen, auch heute noch ein frischer und erfrischender Mantel-und-Degen-Film. Errol Flynn ultimativ charismatisch als Robin Hood, dann noch Basil Rathbone, der aussieht wie Charles Dance, als fieser Hauptantagonist. Dazu die Degenduelle und das neuartige Technicolor. Ein Rezept für den Erfolg damals.

Merkwürdig bis ulkig dieser Gesellschaftskampf zwischen den unterdrückten Angelsachsen und dem Herrschergeschlecht der Normannen, Richard Löwenherz erklärt am Ende dann alle zu Engländern. Das passt historisch meines Wissens nach überhaupt nicht, findet sich in weiteren Verfilmungen danach auch nicht mehr wieder.

Und wie einflussreich der Film war. Dass sich George Lucas die Lichtschwertduelle von "Robin Hood" absah, wusste ich auch noch nicht. Oder dass Stan Lee den Asgard-Krieger Fandral in den Comics auf Basis Errol Flynns konzipierte und er im MCU dann auch an Flynn angelehnt wurde.

Den Produktionshintergrund finde ich ebenfalls interessant, Warner Bros war in den 1920er Jahren für gesellschaftskritische und billiger produzierte Gangsterfilme und Melodramen bekannt, wollte in den 1930ern dann einen Imagewechsel und beweisen, dass sie auch aufwendig produzierte Unterhaltungsfilme können.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
sid : : Avatar
25.09.2022 20:40 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.820 | Reviews: 17 | Hüte: 50

@TiiN und fredfred

Vielen Dank euch beiden smile.

Avatar
fredfred : : Moviejones-Fan
25.09.2022 19:08 Uhr
0
Dabei seit: 23.10.16 | Posts: 210 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@sid

Heisst auf Amazon prime

"Die Abenteuer des Robin Hood"

Und kann gekauft oder geliehen werden.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
25.09.2022 19:02 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.767 | Reviews: 161 | Hüte: 484

Oh sid, das tut mir leid. Diese Sichtung ist schon eine ganze Weile her. Ich habe ihn einfach so bewertet, weil er mir wieder in den Kopf geschossen ist... und bald möglicherweise wieder eine Filmwahl startet. smile

Sollte er mir mal wieder über den Weg laufen werde ich bescheid geben. Vielleicht ist das aber eine ganz gute Forumidee. Ein Mediathekentipp.

MJ-Pat
Avatar
sid : : Avatar
25.09.2022 13:23 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.820 | Reviews: 17 | Hüte: 50

@TiiN

Weißt du noch, auf welchem Sender? Arte vielleicht? Weil der Film würde mich auch interessieren und vielleicht erwische ich noch eine der Wiederholungen. Danke im Voraus ^^.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
24.09.2022 10:30 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.767 | Reviews: 161 | Hüte: 484

Filme aus den 1930er Jahren haben es heutzutage oft schwer Wirkung zu erzielen. Sie kommen oft etwas hölzern oder unbeholfen für heutige Sehgewohnheiten daher.

Robin Hood - König der Vagabunden habe ich zufällig im Free TV entdeckt und war sofort von seiner Magie gefangen. Der Film präsentiert sich als ein humorvoller Abenteuerfilm mit der bekannten Geschichte um Robin Hood und bereitet viel Freude, ohne dabei eingestaubt zu wirken.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
AnzeigeY