Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Underworld gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Underworld (2003)

Ein Film von Len Wiseman mit Kate Beckinsale und Scott Speedman

Kinostart: 29. Januar 2004121 Min.FSK16Horror, Action
Meine Wertung
Ø MJ-User (9)
Mein Filmtagebuch
Underworld Bewertung

Underworld Inhalt

"Underworld" beschreibt den ewig andauernden Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen. Selene (Kate Beckinsale) ist eine Vampirin, welche seit Jahrhunderten Jagd auf Werwölfe macht. Durch Zufall entdeckt sie, dass die Werwölfe ein ungewöhnliches Interesse an dem Menschen Michael Corvin (Scott Speedman) entwickeln. Selene kann Michael vor den Werwölfen retten, doch dieser wird gebissen. Von nun an beschützt sie Michael, doch sie durchschaut zu spät den Plan der Lykaner und muss schon bald erkennen, dass die Unterscheidung zwischen Gut und Böse nicht so leicht zu treffen ist.

"Underworld - Evolution" führt die Geschichte um Selene und Michael Corvin konsequent fort. Die beiden sind auf der Flucht vor dem Vampirfürsten Marcus (Tony Curran). Auf der Flucht lernt Michael immer mehr über seine Existenz und die in ihm schlummernden Kräfte.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Underworld und wer spielt mit?

OV-Titel
Underworld
Format
2D
Box Office
95,71 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
26.11.2018 22:50 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.275 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Underworld" erzählt eine spannende Geschichte, die auch sehr gut durchdacht worden ist. Das man ein Teil der Geschichte aus dem Off erzählt, finde ich eine sehr gute Lösung, denn so kommt man schnell in die Story hinein. Auch die Plots sind allesamt gut gelungen, nur gibt es eine kurze Szene, die etwas zu früh aufgetaucht ist (Autoszene) und somit der Plot vorweg genommen wurde, aber der Film weiß dies und weiß auch damit richtig umzugehen, aber an einer anderen Stelle hätte die Szene für mehr Überraschung gesorgt. Ansonsten ist die Geschichte nicht vorhersehbar und kann die Spannung sehr gut halten.

Die schauspielerischen Leistungen sind unfassbar gut. Alleine die Körpersprache sagt alles über die eine oder andere Figur aus und ich finde sehr gut, dass man nicht versucht hat, einen den Zuschauer noch einmal zu erzählen. Die musikalische Begleitung ist rockig, aber es passt sehr gut. Es ist zwar ein klein wenig Laut, aber es passt. Die Special Effects sehen für die damaligen Verhältnisse sehr gut aus. Aus heutiger Sicht funktionieren sie noch sehr gut, aber sehen etwas skurril aus, aber besser ging es damals nicht. Des Weiteren muss die Kamera lobend erwähnt werden. Ob den die Kampfszenen sind oder die Storyszenen, alles sieht wohl durchdacht aus.

Ich kann Ihnen "Underworld" nur ans Herz legen. Es ist ein gelungener Auftakt in die Reihe und macht neugierig nach mehr.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
Anzeige