Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
West Side Story gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

West Side Story (2021)

Ein Film von Steven Spielberg mit Ansel Elgort und Rita Moreno

Kinostart: 09. Dezember 2021157 Min.FSK12Musical
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Alle 4 Trailer

West Side Story Inhalt

Die Upper West Side von New York wird von den beiden rivalisierenden Gangs Jets und Sharks beherrscht. Als sich das Mitglied einer Gang in die Schwester eines Mitglieds der anderen Gang verliebt, verschärft sich der Konflikt zwischen der weißen und der Latino-Gang.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von West Side Story und wer spielt mit?

OV-Titel
West Side Story
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
27.03.2022 18:20 Uhr | Editiert am 27.03.2022 - 18:20 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.991 | Reviews: 55 | Hüte: 444

@ PauLeger

Das stimmt zwar, aber um Bekanntheit zu erlangwen, sind Blockbuster erst einmal die richtige Wahl. Und bei Erfolg winkt halt auch mehr Geld und somit vielleicht auch ein von dir geforderter besserer Agent. wink

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
27.03.2022 16:18 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.385 | Reviews: 10 | Hüte: 161

@ Raven13

Naja, Shazam ist unter den DC-IPs so ziemlich das unterste Regal was die kommerziellen Erfolgsaussichten angeht und Disneys Live-Action-Remakes sind in letzter Zeit auch öfter mal mehr durch Kontroversen als durch ihre Qualität aufgefallen. Eine qualitative Offenbarung erwarte ich in beiden Fällen eher nicht und auch keine besonders fordernden Rollen.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
26.03.2022 10:54 Uhr | Editiert am 26.03.2022 - 10:55 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.991 | Reviews: 55 | Hüte: 444

@ PaulLeger

"...einzige Daseinsberechtigung für den Film ist Newcomerin Rachel Zegler, denn die ist hier trotz ihrer schwach geschriebenen Figur wirklich großartig und dürfte eine große Karriere vor sich haben. Wobei, Shazam 2 und Schneewittchen als nächste Projekte? Man kann nur hoffen, dass sie sich bald einen besseren Agenten besorgt..."

Einen "besseren" Agenten? Also für eine absolute Newcomerin gleich drei Rollen in Big-Budget-Filmen, die allseits bekannt sind und gutes Geld einbringen? Was sollte sie denn mehr wollen? Nur durch große Filme erlangt man Bekanntheit. Ein solcher Sprung von heute auf Morgen ist doch super! Wie du schon sagtest: ihre Karriere hat gerade erst begonnen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
26.03.2022 10:18 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.385 | Reviews: 10 | Hüte: 161

Hab die Erstverfilmung vor Ewigkeiten gesehen und erinner mich nur noch, dass ich sie schlecht fand, aber nicht mehr weshalb. Dank Spielbergs komplett überflüssigem Film weiß ich es jetzt wieder.

Die Geschichte macht zu wenig aus dem ihr inhärenten sozialkritischen Potential und wimmelt nur so von klischeehaften Figuren, die unplausible Verhaltensweisen an den Tag legen. Absolutes Highlight:

Du hast meinen Bruder ermordet, ich bin dir jetzt 10 Sekunden böse, dann lass uns ficken. *facepalm*

Wie man eine Vorlage von Shakespeare so an die Wand fahren kann ist auch eine Kunst. Da rettet dann auch die kompetente technische Umsetzung nichts, einzige Daseinsberechtigung für den Film ist Newcomerin Rachel Zegler, denn die ist hier trotz ihrer schwach geschriebenen Figur wirklich großartig und dürfte eine große Karriere vor sich haben. Wobei, Shazam 2 und Schneewittchen als nächste Projekte? Man kann nur hoffen, dass sie sich bald einen besseren Agenten besorgt...

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.03.2022 16:41 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.632 | Reviews: 191 | Hüte: 527

Ich mache es diesmal etwas kürzer:

Plansequenzmässig und ausstattungstechnisch ist Spielbergs Version schonmal eine Hausnr., aber wenn ich ein Stillleben geniessen will, gehe ich ins Museum. Der Film hat keinerlei Dynamik und verschenkt sein zweifelsohne talentiertes Ensemble völlig. Im direkten Vergleich mit der 1960er Version verliert die neue Fassung in nahezu allen Belangen: Musik, Gesang, Spannung, Dynamik.

Und das obwohl die neue Version durchaus ambivalenter angelegt sein möchte und die Migrationsthematik zeitgemäßer zu verpacken versucht, auch ist der Zusatz von Rita Moreno in der neuen Version ein sehr schöner Zug, aber ansonsten stinkt die neue Version komplett ab. Und das obwohl schon die 1960er Version eigentlich nicht sonderlich gut ist (und seine 10 Oscars nie und nimmer wert ist), denn solche eine reduktive Inszenierung wie sie damals durchgeführt, was durchaus eine mutige künstlerische Entscheidung war, schmälerte schon damals die Wucht der Inszenierung und machte vieles zu sehr offensichtlich bühnenmässig. Die jetzige Entscheidung alles größer aufzubauen, dabei aber immer noch sklavisch bei den musikalischen Eindrücken zu bleiben, engt das Gesehene allerdings noch mehr ein als damals die bewußt bühnenmässige.

Wer also ein Musical heutzutage unbedingt sehen muss, dem empfehle ich entweder die ganzen Sachen von diesem Lin Miranda oder wie der auch immer heissen mag - ihr wisst schon Encanto, In The Heights, Hamilton usw, oder gleich direkt in ein wahres Musical zu gehen. Diese Version der West Side Story könnt ihr euch getrost schenken -

Meine Bewertung
Bewertung
Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema
AnzeigeN