Anzeige
Anzeige
Anzeige

West Side Story

Kritik Details Trailer Galerie News
Spielberg in Höchstform

West Side Story Kritik

West Side Story Kritik
4 Kommentare - 10.12.2021 von Moviejones
Wir haben uns "West Side Story" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
West Side Story

Bewertung: 4.5 / 5

Schon lange hegte Steven Spielberg den Traum, eines Tages ein Musical zu drehen. Man müsste meinen, einer der größten Regisseur aller Zeiten hätte sich diesen Wunsch jederzeit selbst erfüllen können. Doch näher als die Eröffnungsszene von Indiana Jones und der Tempel des Todes ist er seinem Traum nie gekommen. Bis heute. Jetzt endlich hat er ihn sich erfüllt. Und er hätte die Messlatte kaum höher legen können als mit einer Neuinterpretation des Klassikers West Side Story.

West Side Story Kritik

Die Upper West Side von New York wird von den beiden rivalisierenden Gangs Jets und Sharks beherrscht. Als sich Tony (Ansel Elgort) von den Jets in Maria (Rachel Zegler) verliebt, der Schwester des Anführers der Sharks, verschärft sich der Konflikt zwischen der weißen und der Latino-Gang.

Trailer zu West Side Story

Die Musicalverfilmung von 1961 gilt als Meisterwerk der Filmgeschichte und gewann seinerzeit stolze zehn Oscars, darunter für den besten Film und die beste Regie. Ein Remake zu diesem Werk zu erschaffen, klingt so verrückt, wie ein Remake zu Ben Hur zu drehen, und wir wissen ja, wie das ausging. Manch einer hatte den Gedanken, Spielberg sei verrückt geworden, ausgerechnet West Side Story neu zu verfilmen. Kann das gutgehen? Zumal für viele Spielberg in den letzten Jahren kaum noch an sein einstiges Können heranreicht.

Doch Steven Spielberg schafft tatsächlich das Unglaubliche und liefert vielleicht sogar einen seiner besten Filme überhaupt ab, und das will was heißen. West Side Story braucht den Vergleich zum Original nicht zu scheuen und auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass er dieselbe Anzahl an Auszeichnungen erhalten wird, kann man durchaus darüber diskutieren, ob Spielberg hier nicht sogar die bessere Verfilmung des Musicals von 1957 abliefert. Und Gründe dafür gibt es viele.

Es dauert nur wenige Sekunden zu Beginn des Films, wenn der geübte Kenner erkennt, dass der großartige Janusz Kamiński hinter der Kamera stand. Tolle Kamerafahrten, wunderschön eingefangene Bilder und das Spiel mit Licht und Schatten. Die ersten Sekunden haben uns etwas an Der Soldat James Ryan erinnert und dass Kamiński seine zwei Oscars eben für diesen und Schindlers Liste erhielt und man dann sieht, was er in West Side Story abliefert, dann sollte man nicht überrascht sein, wenn er für diese Leistung die Chance auf seinen dritten Oscar erhält.

Auch schauspielerisch überzeugt das Werk. Ariana DeBose hat die große Aufgabe, als Anita in die Fußstapfen der großen Rita Moreno zu schlüpfen und erfüllt dies mit Bravour. Vor allem, was sie im späteren Verlauf des Films für eine Leistung zeigt, wird viele mit den Tränen kämpfen lassen und dürfte ihr die Chance eröffnen, es Moreno gleichzutun, um womöglich einen Oscar mit nach Hause zu nehmen.

Apropos Rita Moreno. Sie ist eine der wenigen, die es geschafft hat, neben dem Oscar auch mit dem Golden Globe, dem Tony, dem Emmy und dem Grammy ausgezeichnet worden zu sein und darf sich damit zu den ganz Großen zählen. Sie dient nicht nur als ausführende Produzentin dieser Neuverfilmung, sondern hat von Spielberg zudem eine kleine Rolle als Valentina erhalten. Und auch wenn es nur eine kleine Rolle ist, genügt es, um uns zu zeigen, was für eine Größe in ihr steckt. Auch ihr Gesangstalent darf sie erneut unter Beweis stellen.

Die Entdeckung des Films ist aber Rachel Zegler als Maria. Sie liefert hier ihr Debüt ab und überzeugt dabei auf ganzer Linie. Alles andere als eine Nominierung bei den Oscars als beste Hauptdarstellerin wäre eine große Überraschung. Für sie könnte dies der Start einer womöglich vielversprechenden Karriere sein. Sie hat auch bereits eine weitere Rolle im kommenden Shazam! - Fury of the Gods ergattert und wird ebenfalls in Disneys Live-Action-Verfilmung von Schneewittchen und die sieben Zwerge die Hauptrolle übernehmen.

Die Neuverfilmung ist jedoch nicht ohne Schwächen. Und leider ist eine davon der Hauptdarsteller Ansel Elgort. Vor allem im Vergleich zu den anderen fällt sein Schauspiel zu sehr ab. Auch zu den Jets scheint er nie ganz zu passen und wird hier zudem vom wesentlich charismatischeren Mike Faist als Riff an die Wand gespielt. Man hat teilweise den Eindruck, er sei im falschen Film gelandet.

Auch gibt es ein, zwei Momente, wo die Geschichte Längen aufweist und manche Szenen oder Einlagen unnötig erscheinen. Zudem entfalten manche angesprochenen Themen leider nie ihr volles Potential. Dadurch geht etwas an Tiefe verloren, auch zulasten mancher Figuren. Es gibt einfach Aspekte, bei denen man sich fragt, warum sie nicht mehr Raum einnehmen. So manche Entscheidung einzelner Figuren wirkt dadurch mitunter unglaubwürdig.

Doch diese Schwächen verblassen und werden von einer meisterhaften Inszenierung Steven Spielbergs völlig überlagert. Und wir können diesen Aspekt nicht deutlich genug hervorheben. Seine Filme in den letzten Jahren konnten nicht immer ganz überzeugen, wie zum Beispiel Ready Player One oder BFG - Big Friendly Giant. Doch jener Spielberg war hier nicht am Werk. West Side Story wurde von DEM Spielberg inszeniert. Dem Spielberg, der uns so viele Klassiker und Meisterwerke geschenkt hat wie Jäger des verlorenen Schatzes, Jurassic Park oder Der Soldat James Ryan. Und im Atemzug mit diesen Spielberg-Werken wird West Side Story zukünftig genannt werden.

Ja, er kann es noch! Nach all den Jahren hat er sich endlich seinen Traum eines Musicals erfüllt und man hat den Eindruck, als hätte Spielberg nie etwas anderes gedreht. Seine Inszenierung ist kraftvoll, lebendig und mitreißend. Fand die Performance von "America" im Original noch nachts auf einem Dach unter nur wenigen Menschen statt, verlagert er es hier bei Tag auf die Straße mit Menschenmassen und inszeniert dies voller Energie und Leidenschaft. Steven Spielberg verleiht der Geschichte epische Ausmaße und hebt das Musical auf ein neues Niveau.

Dies zeigt auch, dass Spielberg hier nicht einfach nur ein einfaches Remake abliefert, sondern dem ganzen einen frischen Anstrich verpasst und seine eigene Note einfließen lässt. Zudem nimmt er einige sorgfältige Anpassungen an der Geschichte vor, wodurch er dem Film Aktualität verleiht und ihn greifbarer für heutige Generationen macht.

Ihr merkt schon, wir sind durchaus begeistert. Zuletzt wurde seine Arbeit meist eher kritisch betrachtet, doch hat Spielberg in den vergangenen Jahren auch durchaus sehr gute Filme abgeliefert, wie bspw. Lincoln. Aber dies waren zumeist eher ruhige Filme, oft historische, die kaum die großen Massen mitreisen. Wir hätten nicht gedacht, noch einmal einen Spielberg im Kino bewundern zu dürfen, der so viel Spaß macht, so voller Leidenschaft ist, einen so mitreißt und begeistert, wie es seine früheren Filme vermochten.

West Side Story punktet dabei auf allen Ebenen und ist im besten Sinne ein großer Hollywoodfilm der klassischen Schule für das heutige Publikum. Steven Spielberg in Höchstform, das muss man einfach im Kino sehen!

Wiederschauwert: 90%

West Side Story Bewertung
Bewertung des Films
910

Weitere spannende Kritiken

Scream Kritik (Redaktion)

Schrei doch

Poster Bild
Kritik vom 12.01.2022 von Moviejones - 3 Kommentare
Scream ist wie ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Bekannten ... wenn da nicht Ghostface wäre. Ganze zehn Jahre ist es her, dass die Horrorfilmreihe mit Scream 4 eigentlich als abgeschlossen galt, insbesondere nach dem Tod von Wes Craven im Jahr 2015. Doch gerade im Filmbusiness soll man ja nie ...
Kritik lesen »

Matrix Resurrections Kritik (Redaktion)

Nostalgisches Actionfest

Poster Bild
Kritik vom 22.12.2021 von Moviejones - 19 Kommentare
Matrix Resurrections ist erstaunlich gut und unterhaltsam geworden, ein Film, der sowohl mit kreativen neuen Ideen als auch einer gehörigen Schippe Nostalgie aufwartet. Nicht jede Idee zündet und die üppige Laufzeit hätte hier und da ein wenig Straffung vertragen, aber allein Neo...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sid : : Reacher
11.12.2021 15:30 Uhr | Editiert am 11.12.2021 - 15:32 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.638 | Reviews: 17 | Hüte: 50

Die sehr gute Bewertung auch auf MJ wundert mich nicht. West Side Story soll wirklich ein außergewöhnlich schöner Film geworden sein. Der "Audience Score" in den USA ist sogar noch höher als der der Kritiker! Die romantischen Szenen in den Trailern haben mich schon mehr angesprochen als ich erwartet hatte, aber ich dachte nicht, dass auch der Rest passt.
Eigentlich kann ich mit Musicals/Musicalverfilmungen rein gar nichts anfangen. Aber hier bin ich doch interessiert. Ich hoffe, er bleibt wenigstens noch etwas länger in den Arthouse-Kinos, denn natürlich wird Spiderman bald alles wegfegen.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
10.12.2021 13:27 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 612 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Freut mich sehr, wenn Spielberg endlich wieder einen guten Film abgeliefert hat.

Leider ist das überhaupt nicht meine Art von Film. Aber ich bin zuversichtlich, dass doch nochmal etwas großes kommt, was auch mich abholt. Aber bitte nicht so ein Cgi Porno wie Ready Player One. Damit kann ich auch rein gar nichts anfangen.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
10.12.2021 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 187 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Musicals werden denke ich primär von einem älteren Publikum und von Frauen gerne gesehen.

Einige Musicals mochte ich gerne, glaube bei mir kommt es auf die Musik an.

  • Rock of Ages
  • Moulin Rouge
  • Thommy
  • Blues Brothers (kann man eigentlich als Musical zählen)

ich brauche sowas aber nicht jeden Tag.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
10.12.2021 10:29 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.482 | Reviews: 14 | Hüte: 83

Wow, hier wird Spielberg ja mal so richtig mit Komplimenten überschüttet. Ist wirklich lange her das dies mal geschah. Den Original West Side Story habe ich nie gesehen und Musicals schrecken mich generell immer ab (ausser Der kleine Horrorladen), aber schön zu hören das Spielberg doch noch nicht ins Mittelmaß abgedriftet ist. Ich denke nur das in der heutigen Zeit so ein Film nicht wirklich die Kasse klingeln lassen wird.

Forum Neues Thema
AnzeigeN