Mein Filmtagebuch...
Jurassic Park gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Jurassic Park (1993)

Ein Film von Steven Spielberg mit Sam Neill und Laura Dern

Meine Wertung
Ø MJ-User (26)
Mein Filmtagebuch

Jurassic Park Inhalt

"Jurassic Park", basierend auf dem Roman von Michael Crichton, ist der Auftakt einer mehrteiligen Filmreihe und beginnt mit einem Forscherteam, das auf einer Insel auf Saurier trifft, die für einen Vergnügungspark gezüchtet wurden - und nicht mehr so wollen wie geplant.

Der Film setzte 1993 neue Maßstäbe im Bereich der Spezialeffekte und trat eine gigantische Merchandising-Welle los. Wohl kaum jemandem verschlug es im Kino nicht die Sprache, als die Forscher im Film auf den ersten Saurier trafen und der gigantische Brachiosaurus im Bild erscheint. Abgesehen vom Tyrannosaurus Rex sind die Velociraptoren am beliebtesten, die sich auch sehr intelligent gebären, und werden von den Produzenten gern mit einer Rolle bedacht.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Jurassic Park und wer spielt mit?

OV-Titel
Jurassic Park
Format
2D
Box Office
1.029,15 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
25 Kommentare
Avatar
sittingbull : : Häuptling
07.08.2020 07:49 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.502 | Reviews: 6 | Hüte: 52

@NeoAnderson

Danke dir! Dann bin ich mal gespannt smile

Und coole Idee mit dem "Film gucken und dann bauen". Das ist doch schön mit seinen Kindern, wenn man quasi 2 Hobbys weitergeben kann.

Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Avatar
NeoAnderson : : Moviejones-Fan
06.08.2020 08:07 Uhr
0
Dabei seit: 16.05.17 | Posts: 92 | Reviews: 0 | Hüte: 8

@sittingbull: ich wünsch dir viel Spass beim zusammenbauen. Tolles Set. Ich habs mir damals zusammen mit dem Batmoblie1989 geholt und mit den Töchtern aufgebaut. War praktisch, zuerst die Filme schauen und dann aufbauen. smile

Bzgl. Film selbst: Ich weiß noch wie ich als Kind (!) im Kino saß und die pure Filmmagie mich umschloss.. es gibt so Filme da bekomm ich Tränen wenn ich allein nur den Score höre^^ Also klare 5/5 auch von mir an dieser Stelle.

Avatar
sittingbull : : Häuptling
06.08.2020 07:33 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.502 | Reviews: 6 | Hüte: 52

@luhp92

Ja. Mega. Ich hab mich auch riesig gefreut. Das ist so ein typisches "Würde ich mir niemals kaufen ist aber geil"-Geschenk^^

Absolut. Der Vergleich mit Westworld trifft es sehr gut. Primär ist der Film sicher die von dir angesprochene Spielberg-Magie, aber unter der Oberfläche schlummert eben noch die andere Ebene. Noch ein Grund mehr diesen Film zu lieben und wie ich finde auch ein Merkmal von guten Filmen allgemein (wenn sie "klassische Filmtugenden" und "Tiefsinnigkeit" gleichermaßen bedienen können)

Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.08.2020 18:18 Uhr | Editiert am 05.08.2020 - 18:19 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.098 | Reviews: 147 | Hüte: 465

@sittingbull
Wie cool, das mit dem Lego-Set! laughing

Ja, ich sehe "Jurassic Park" auch mehr als klassisches, großartiges Spielberg-Werk voller Filmmagie, Abenteuer, Action, (Horror) und Thrill.

Wobei man dennoch im Hinterkopf behalten sollte, dass der Film auf einem Roman von Michael Crichton basiert, der hier auch das Drehbuch schrieb. Im Ursprung ist "Jurassic Park" eben "Westworld" mit Dinosauriern^^ Das Kräftemessen zwischen Rationalität und kritischem Hinterfragen einerseits und Emotionalität, Magie und Begeisterung andererseits spiegelt dabei perfekt die beiden Herangehendweisen Crichton und Spielbergs wieder.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
sittingbull : : Häuptling
05.08.2020 17:33 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.502 | Reviews: 6 | Hüte: 52

@luhp92

Da kann ich nur sagen: Schön analysiert! Das wäre mir so nicht aufgefallen. Cool.

Ich muss auch zugeben, dass ich in Jurassic Park nie die ganz große Philosophie gesucht habe. Es ist mir bewusst, dass diese vorhanden ist, aber es war für mich nie ein "Aufhänger".

Für mich ist Jurassic Park auch eine ganz klare 5 von 5-Hut-Angelegenheit. Da pflichte ich dir sehr bei!

Wahrscheinlich auch der Film den ich am öftesten gesehen habe...egal ob VHS, TV oder DVD^^

Kleines Off-Topic: Meine Freundin hat mir letzte Woche zum Jahrestag das große Lego Set "T-Rex Rampage" geschenkt. Mit einem knapp 70cm T-Rex und dem Tor aus dem ersten Film. Im Torbogen sind kleine Locations des Films eingebaut. Das Kind im Manne rotiert in mir! xD

Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
04.08.2020 23:39 Uhr | Editiert am 05.08.2020 - 18:10 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.098 | Reviews: 147 | Hüte: 465

Im Kino gesehen, erneut und noch mehr beeindruckt worden.

Was mir bisher (glaube ich) noch nie aufgefallen ist:

Die Protagonisten sehen das (naturwissenschaftliche) Zum Leben Erwecken der Dinosaurier wie die Filmzuschauer ebenfalls begeistert auf einer Großleinwand. Parkgründer John Hammond interagiert mit seinem Leinwand-Ich, ähnlich wie auch John Hammond eine Art Alter Ego des Regisseurs Steven Spielberg darstellt. Durch den gesamten Film und explizit in einem Dialog zwischen Hammond und Ellie Sattler zieht sich die Fragestellung, ob man an das Projekt "Jurassic Park" mit Rationalität und kritischem Hinterfragen oder mit Emotionalität, Magie und Begeisterung herantreten sollte. Das könnte gefühlt auch ein Dialog zwischen Spielberg und Roman- sowie Drehbuchautor Crichton sein.

Der Verlauf der Handlung wird im Prinzip schon dadurch vorhergesagt, dass die Protagonisten Grant, Sattler und Malcolm aus dem Drehscheiben-Sitzbereich ausbrechen, um die lebenden Dinos zu begutachten, während der Anwalt Gennaro noch fragt, ob sie das überhaupt dürfen. Das Leben finde immer einen Weg und die Evolution überwinde jede Barriere, so heißt es. Grant, Sattler und Malcolm sind diejenigen, die Bedenken ob der natürlichen, biologisch-evolutionären Macht äußern, sie akzeptieren und sich ihr fügen, während Gennaro abseits der Regelkonformität nur an den Profit denkt. Dementsprechend gewinnen die evolutionären Grant, Sattler und Malcolm auch den Überlebenskampf, während Gennaro gefressen wird. Auch hier findet eine Selektion statt.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.07.2018 22:51 Uhr | Editiert am 05.07.2018 - 22:56 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.829 | Reviews: 30 | Hüte: 295

Heute habe ich mir nach langer Zeit mal wieder Jurassic Park angesehen. In meiner Erinnerung war er immer noch der beste Teil der gesamten Reihe, aber jetzt, nachdem ich ihn gesehen habe, muss ich sagen, dass er mir zwar gut gefällt, aber mehr auch nicht. Z. B. ist diese hochgelobte "Logik" dieses ersten Teils, die ja in den Folgefilmen immer so stark kritisiert wird, meiner Meinung nach auch hier überhaupt nicht vorhanden. Also entweder haben alle beim Zurückdenken an Jurassic Park eine rosarote Brille auf oder aber sie erinnern sich nicht mehr richtig an den Film. Wer Jurassic World Unlogik und Schwachsinnigkeit vorwirft, der müsste exakt dies auch Jurassic Park vorwerfen.

Die Kinder z. B. agieren in den meisten Fällen dümmer, als die Polizei erlaubt. Aber auch die meisten Erwachsenen stellen sich reihenweise dumm an, als hätten sie eineen IQ von 60. Die Leute arbeiten auf einer Insel mit Dinos, aber haben keine Ahnung von deren Gefahrenpotential? Wurden sie nicht geschult? Und wurde die Parktechnik erst gebaut, nachdem die Dinos bereits auf der Insel waren, oder was? Eine solche Parkanlage testet man bereits vollständig durch, BEVOR man Dinos dort aussetzt. Und man entwirft für alle Eventualitäten Notfallpläne.

Eine weitere Szene, über die ich schmunzeln musste, war die, als die beiden Raptoren Dr. Grant, Ellie und die Kinder umzingeln und dann plötzlich der T-Rex völlig überraschend und LAUTLOS auftaucht und einen Raptor frisst. Der Retter in der Not. Ich erinnere mich, wie ich einen negativen Kommentar über exakt diese Situation in Jurassic World 2 gelesen habe, dass es total bekloppt und unlogisch sei, wie der T-rex immer plötzlich auftaucht und die menschlichen Protagonisten rettet. Und dazu völlig lautlos. Dann wird meist immer auf den guten alten Jurassic Park verwiesen, der ja alles besser macht. Pustekuchen. Ist exakt genau so.

Eigentlich will ich hier auch nicht über Jurassic Park meckern, denn ich mag den Film sehr. Ich wollte nur einmal meinen Unmut darüber auslassen, wie soviele Fans des ersten Teils eben jenen vehement verteidigen und als genial hinstellen und gleichzeitig die Nachfolgefilme für Dinge kritisieren, die auch ihr geliebter erster Teil genauso schlecht macht.

Ich für meinen Teil finde Jurassic World 2 von allen Teilen am besten. Sogar besser als Jurassic Park. Und das liegt vor allem an den klasse Schauspielern und den emotionalen Momenten, die in Jurassic Park weniger oft vorkommen. Die Stelle mit dem kranken Triceratops in JP kam einer emotionalen Situation noch am nächsten, aber dann wurde über den Krankheitszustand überhaupt nicht mehr gesprochen. Jurassic World 2 jedoch ist eine emotionale Achterbahnfahrt, weil im ganzen Film die Ungerechtigkeit, die den Dinos wiederfährt, durchweg greifbar und fühlbar ist. Das hat mich emotional viel stärker mitgenommen. Ich habe mit den Dinos mitgefühlt. Dramatik und emotionale Tiefe sind meiner Meinung nach die großen Stärken von JW2, die Jurassic Park nicht mal ansatzweise so gut hinbekommen hat.

Avatar
Ultron : : Moviejones-Fan
12.09.2013 19:14 Uhr | Editiert am 12.09.2013 - 19:15 Uhr
0
Dabei seit: 03.08.13 | Posts: 1.407 | Reviews: 20 | Hüte: 7
Jurassic Park in 3D, das klingt cool
Filme und Serien regieren die Welt.
Meine auf jeden Fall.
Avatar
AldrichKillian : : Black Panther
11.09.2013 13:37 Uhr | Editiert am 11.09.2013 - 13:38 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.13 | Posts: 2.320 | Reviews: 20 | Hüte: 196
@Sully:

Das Einspielergebnis von "Jurassic Park 3D" in Deutschland liegt vor, und zwar konnte er 72247 US-Dollar einspielen.
Die Besucherzahlen werden nur bis Platz 20 der Charts veröffentlicht, aber JP3D liegt nur auf Platz 23, weshalb ich mal den Wert durch den Ticketpreis von 8,16$ geteilt habe und komme auf ca. 8.855 Besucher.

Ich finde für die Anzahl der Filmkopien ein doch recht ansehliches Ergebnis, oder?
Avatar
dermaglyph : : Moviejones-Fan
10.09.2013 20:09 Uhr
0
Dabei seit: 30.07.13 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 0
toller klassiker endlich in 3D
Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
09.09.2013 17:24 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.258 | Reviews: 0 | Hüte: 22
@AlexanderDeLarge

In meinem Kino des Vertrauens läuft er auch nicht, was mich ziemlich erstaunt, weil es eigenlich kein kleines Kino ist und sonst auch fast alles zeigt.
Somit gibts für mich wohl im September keinen Kinobesuch...
Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
AlexanderDeLarge : : Moviejones-Fan
09.09.2013 17:05 Uhr
0
Dabei seit: 05.08.13 | Posts: 707 | Reviews: 8 | Hüte: 6
Nicht zu fassen dass er hier bei mir nicht im Kino läuft.Hätte ihn gerne im Kino gesehen.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
06.09.2013 01:08 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.544 | Reviews: 30 | Hüte: 538
@Jack-Burton
Nun...ob das ein Kriterium ist hätte man wohl erst sagen können, wenn man den Film auch zeigen würde! ;) laughing

Sicher ist Deine Argumentation nicht ganz falsch...ich denke dennoch, dass es sich gerechnet hätte!
Mal sehen ob man in ein paar Wochen Zahlen des deutschen Einspielergebnisses kriegt!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
06.09.2013 00:39 Uhr | Editiert am 06.09.2013 - 00:40 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.839 | Reviews: 3 | Hüte: 210
Ich glaube der Film ist vom Timing her schlecht gewählt, ist er doch erst vor kurzem noch im TV hoch und Runter gelaufen!
Die Kinder der von euch genannten Eltern haben die Filme bestimmt schon einige male im Fernseher gesehen.
Es ist traurig, aber einer der "Schuldigen" ist zweifelsfrei das Fernsehen!

Dann sollte man auch noch die Puristen nicht ausser acht lassen, die den Film lieben wie er ist, und die es unnötig finden so einen alten Klassiker in 3D zu sehen!
Viele werden auch "Abzocke" rufen, das Geld sitzt nicht mehr so locker, und wenn man die Wahl hat, zwischen einem Neuen Film in 3D oder Der "Alten Gurke" die schon 1000 mal im Fernseher gekommen ist, werden die meisten ihr Geld lieber in was Neues Investieren.
Und gerade am Beispiel Jurassic Park kann man gut sehen,
das 3D überhaupt kein Kriterium ist ins Kino zu gehen!
Zumindest nicht inDeutschland.
...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
06.09.2013 00:37 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.544 | Reviews: 30 | Hüte: 538
@ArneDias
Danke dass Du Dich dafür opferst! ;) laughing

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema