The Rider | Film 2017 - Kritik - Trailer - News | Moviejones
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
The Rider gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

The Rider (2017)

Ein Film von Chloé Zhao mit Brady Jandreau und Tim Jandreau

Kinostart: 21. Juni 2018104 Min.FSK12Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
The Rider Bewertung

The Rider Inhalt

Nach einem beinahe tödlichen Rodeo-Unfall muss sich der junge Cowboy Brady Blackburn mit der Tatsache abfinden, dass er nie wieder reiten kann, und stürzt in eine existentielle Identitätskrise: Immerhin definiert ihn nicht nur seine Umwelt, sondern vor allem auch er selbst als Sioux-Nachkomme sich vornehmlich über seine Arbeit mit Pferden. Schwer wiegen der abschätzige Blick seines Vaters, der Abschied von seinen enttäuschten Fans und das Fehlen des einzigartigen Gefühls der Freiheit, das ihn auf dem Rücken eines Pferdes durchströmt.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von The Rider und wer spielt mit?

Drehbuch
OV-Titel
The Rider
Format
2D
Box Office
2,42 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
30.09.2019 13:29 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.538 | Reviews: 31 | Hüte: 104

Ich würde behaupten, dass der Film inhaltlich nun kein Neuland betritt. Aber was er macht, macht er verdammt gut. Sehr klar und visuell erzählt. Tolle Darsteller. Schließe mich Silencio an.

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
01.04.2019 08:16 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.956 | Reviews: 49 | Hüte: 221

luhp:

Ich lass da einfach mal den wunderbaren Captain Holt antworten:

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.03.2019 22:19 Uhr | Editiert am 31.03.2019 - 22:21 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.565 | Reviews: 161 | Hüte: 521

@Silencio

Ich habe den Film jetzt auch gesehen und kann dir, wie ich es erwartet hatte, zustimmen. Wenn man bedenkt, dass die Geschichte nahezu komplett auf wahren Begegenheiten basiert und sich alle Schauspieler selbst spielen, ist "The Rider" gleich doppelt sehenswert!

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.03.2019 13:25 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.565 | Reviews: 161 | Hüte: 521

@Silencio

Das ist wahrscheinlich ohnehin nur oberflächlich und der Film würde mich eines Besseren belehren, wenn ich ihn mir anschaue. Das Rodeo und die Identitätskrise als Thematik, verpackt als reines Drama und aus der Filmcrew sticht auch kein Name heraus, den ich mag oder kenne.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
30.03.2019 08:29 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.956 | Reviews: 49 | Hüte: 221

luhp:

Warum interessiert dich die Thematik nicht? Also, welche Thematik meinst du genau? Falls es das Rodeoreiten ist, kann ich dich beruhigen, das ist (fast) nur Aufhänger für viele andere, etwas universellere Fragen.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
29.03.2019 17:57 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.565 | Reviews: 161 | Hüte: 521

@Silencio

Den müsste ich eigentlich auch sehen, obwohl mich die Thematik nicht soo interessiert. Aber die Kritiken fallen analog zu dir sehr positiv aus, der Film gilt als Geheimfavorit des deutschen Filmjahres 2018 und zudem ist er aktuell kostenlos auf Amazon Prime verfügbar...

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
29.03.2019 09:01 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.956 | Reviews: 49 | Hüte: 221

Chloe Zhaos zweiter Film handelt von dem jungen Rodeoreiter Brady, der während einer Meisterschaft vom Pferd gefallen ist und sich dabei eine schreckliche Kopfwunde zugezogen hat. Ob Brady nochmal aufs Pferd steigen kann, ist ungewiss. Während sein Vater Bradys Männlichkeit anzweifelt und seine Umwelt ihn immer wieder fragt, wann er denn wieder Rodeoreiten wird, muss Brady herausfinden, wer er denn wirklich ist.

"The Rider" sieht auf den ersten Blick erstmal nach Standard-Drama aus, entpuppt sich aber als clevere Untersuchung von Rollen- bzw. speziell Männlichkeitsbildern. Zhao erzählt dabei sehr ruhig und einfühlsam, man mag fast sagen zärtlich, über das Auseinanderfallen von Selbstbild und Realität und wie man damit zurechtkommen kann... oder auch nicht. Dabei kriegt sie auch überwiegend gute Leistungen aus den Amateurdarstellern rausgekitzelt, deren eigene Lebensgeschichte (Hauptdarsteller Brady Jandreau war wirklich Rodeoreiter und hatte wirklich einen schweren Unfall) dem Film eine zusätzliche Schwere verpasst. Besonders hervorzuheben sollte im Übrigen Chloe Zhaos visuelle Strategie sein: die Kamera entfernt sich selten weiter als eine Halbtotale von Brady, meistens sind wir direkt an ihm dran, können in seinem Gesicht die verschiedenen Gefühlsregungen beobachte, gucken dabei in leichter Obersicht auf ihn herunter, sehen ihn damit, wie er sich selbst sieht. Erst wenn es ihm besser geht, wechselt Zhao langsam auf Augenhöhe und zuletzt auf leichte Untersicht. Gepaart wird das ganze mit einem Wechsel von kalter Farbpalette zu warmen Braun-/Orangetönen (der beste: wenn Bradys Vater sich ein Bier aus dem Kühlschrank nimmt und das Kühlschranklicht Brady für einen kurzen Moment in warmes Licht taucht), hier arbeitet jemand offensichtlich mit Blick auf alle Aspekte der Bilder. Natürlich springt die Zhao von diesem intimen Film in die Marvel-Maschine, die ihre Stimme bestimmt zu 100% intakt lassen wird. Egal, "The Rider" kann ihr niemand mehr nehmen. Dass der Prime-Algorhitmus einem danach nur noch Pornographie für "Wendy"-LeserInnen empfiehlt, ist natürlich nur ein kleiner Preis...

Meine Bewertung
Bewertung

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Forum Neues Thema
Anzeige