AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Weisses Rauschen gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Weisses Rauschen (2022)

Ein Film von Noah Baumbach mit Greta Gerwig und Adam Driver

Meine Wertung
Ø MJ-User (7)
Mein Filmtagebuch
Weisses Rauschen Bewertung

Weisses Rauschen Inhalt

Die zugleich witzige, absurde und erschreckende Geschichte einer modernen amerikanischen Familie, die versucht, mit den banalen Konflikten des Alltags fertigzuwerden, und sich zugleich mit den Mysterien der Liebe, des Todes und der Möglichkeit, in einer unbeständigen Welt glücklich zu werden, auseinandersetzen muss. Nach dem Buch von Don DeLillo.

Nach dem Kino ab dem 30. Dezember 2022 auf Netflix.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Weisses Rauschen und wer spielt mit?

OV-Titel
White Noise
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
12 Kommentare
Avatar
Sleeper29 : : Moviejones-Fan
05.02.2023 06:57 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.16 | Posts: 737 | Reviews: 1 | Hüte: 14

Ich habe mir den Film am 02. Februar 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Der Film besticht eindeutig durch seine starken Darsteller, allen voran Adam Driver hat mir hier sehr gut gefallen. Auch das Setting sieht ansprechend aus und einige Dialoge waren zumindest zum schmunzeln. Allerdings wurde mir hier ’nen deut zu viel kommuniziert und auch die Geschichte selbst habe ich nicht gänzlich verstehen können. Nichtsdestotrotz hatte ich hier durchaus meinen Spaß.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
29.01.2023 02:00 Uhr | Editiert am 29.01.2023 - 02:50 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 2.102 | Reviews: 7 | Hüte: 121

Ich habe mir den Film am 29. Januar 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Alles klar...das nahm einen ungewohnten Verlauf.

Im Vorhinein mit gemischten Gefühlen (aufgrund der Kritiken) in den Film gestartet, habe ich ihn anfangs nur halb motiviert verfolgt und hatte nach einer halben Stunde tatsächlich Anflüge von Langeweile und Desinteresse, welche sich aber, zugunsten spaßiger Unterhaltigung, nach und nach in Luft in Luft aufgelöst haben.

Wie von eli4s und PaulLeger schon erwähnt worden ist, gibt der Film inhaltlich unheimlich viel her, ohne wirklich etwas sagen. Die Dialoge sind so famos geschrieben, dass sie auf den ersten Blick alles und gleichzeitig nichts bedeuten können.

Sind wir nach dem Film schlauer als vorher oder hat uns der Film nur das Gezeigt, was wir eh schon alle leben und wussten und uns genau damit ertappt. Man könnte damit durchaus sagen: Der Film ist reine Zeitverschwendung, die sich lohnt!

Hat mich in Teilen an Jim Jarmusch und seinen The Dead Don’t Die erinnert, den ich sehr mag. Fand die zweite Hälfte insgesamt besser als die Erste, könnte mir aber vorstellen, dass der bei einer Zweitsichtung direkt zu Beginn zündet.

Lars Eidinger’s Part war superb und der Suspense-Toiletten-Moment in dem Motel großartig. Auch die vorherige Horror-Szene im ersten Drittel hat mich echt Nerven gekostet.

Starke Darsteller (allen voran Driver und Gerwig, aber eben auch Eidinger und Nebencast), tolle Kamera und ein interessant guter Soundtrack. Der Humor hat bei mir offene T-ren eingeräumt und Driver in Indie-Rollen, da bin ich sowieso dabei.

Von...ich glaub’ ich mach’ gleich aus...zu...müsste ich nochmal gucken... Gut gemacht!

"Wieso deuten die Werte auf die Möglichkeit einer solchen Exposition hin?"

- Wenn es keine Exposition gegeben hat, kann es auch keine Anzeichen dafür geben, nicht wahr?

Mittlerer Unterhaltungswert!

Mittlerer Wiederschauwert!

Der Abspann-Song ist übrigens ebenso skurril, aber gleichzeitig ein totaler Ohrwurm. irgendwo zwischen den Talking Heads, The Black Keysund Arcade Fire...reinhören lohnt sich.

Meine Bewertung
Bewertung

- CINEAST -

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
09.01.2023 22:24 Uhr | Editiert am 09.01.2023 - 22:50 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.703 | Reviews: 31 | Hüte: 115

Also ich schließe mich da mal @PaulLeger an (und danke nochmal für den Hinweis, dass diverse Filme bereits im Heimkino verfügbar sind).

Ich gehe vielleicht sogar einen kleinen Schritt weiter und würde sagen, das ist nach dem, was ich im Vorfeld gehört habe, die große Überraschung des mittlerweile vergangenen Jahres.

Ich kann nicht behaupten, dass ich mit allem etwas anfangen konnte. Insbesondere der erste Abschnitt des Films hat mich eher irritiert. Aber die Irritation ist hier sicher auch ganz bewusst gewählt und im weiteren Verlauf erschien mir das Konzept doch immer mehr Sinn zu machen. Der Film und ich fanden den Rhythmus. Der Film ist abenteuerlich und ich meine das im besten Sinne. Er vereint unscheinbar Genres von Komödie über Katastrophenfilm, horror bis Drama...

Ich kann nicht behaupten, zu wissen, was ich genau damit anfangen soll, aber es war eine überraschend außergewöhnliche Erfahrung. Ein unberechenbaren Film. Chaotisch aber kein Chaos.

So ein bisschen wie Baumbachs Big Lebowski oder Inherent Vice. Ein absurder Plot, der eigentlich sich selbst durch die aus ihrer Komfortzone gerissenen Figuren reflektiert.

Viel ist da drin. Wenn wir das ständige Rauschen mal abstellen, dass uns Kultur, Konsum, Sorgen und Nöte mal abstellen, können wir dann zur Ruhe finden? Vergessen wir, worum es eigentlich geht im Leben, weil wir zu sehr mit uns beschäftigt sind und dazu neigen, alles zu verkomplizieren? Nur ein Gedanke, der mir dabei kam...

Darüberhinaus fabelhaft geschrieben und gespielt.

Ich fand es seltsam faszinierend. Umso mehr, je länger der Film lief. smile
Damit enttäuscht mich Baumbach weiterhin nie! smile

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
09.01.2023 13:36 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.703 | Reviews: 31 | Hüte: 115

@PaulLeger

cool, danke für die Tipps. dann kann ich die vielleicht alle doch bald nachholen... bin ich nicht up to date gerade...

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
08.01.2023 17:48 Uhr
1
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.378 | Reviews: 17 | Hüte: 264

@ eli4s

Baumbach hatte ja bereits seine beiden vorherigen Filme für Netflix gemacht. Und diesen Film hier hätte ihm mit dem Budget sicher kein Hollywood-Studio durchgewunken.

Wenn nicht bereits gesehen könnten auf Netflix auch noch Bardo (Inarritu), The Pale Blue Eye (Scott Cooper) und del Toros Pinocchio interessant sein.

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
07.01.2023 19:52 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.703 | Reviews: 31 | Hüte: 115

@PaulLeger

klingt doch ganz gut. Höre bisher eher gemischtes. Wusste gar nicht, dass der auf Netflix ist.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
07.01.2023 18:03 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.378 | Reviews: 17 | Hüte: 264

White Noise, oder: Der Spielberg-Film, den Jordan Peele 2022 gerne gedreht hätte...

...und daneben halt noch so viel mehr als das.

Na das war zum Ende eines grottigen Filmjahres doch mal eine Wohltat. Die kompromisslose Vision eines fähigen Filmemachers, der ein unbegrenztes Budget erhält und keine Rücksicht auf Studiointeressen (und die des Publikums?) nimmt. Baumbach hat Netflix sogar breitschlagen können ihn den Film auf Zelluloid drehen zu lassen, was nicht nur hervorragend aussieht, sondern die Handlungszeit authentisch zum Leben erweckt.

Sicher nicht perfekt, bietet die Groteske genug absurden Humor und spielfreudige Darsteller um auch die ein oder andere erzählerische Sackgasse nonchalant zu überspielen. Themen wie Religion, kapitalistischer Konsum und Drogenmissbrauch als dessen inhärente Schattenseite werden angerissen, aber letztlich münden sie wie alles hier in die zentrale Frage der Angst vor dem Tod.

Ansonsten tun sich die großartige Kamera und der passende Musikeinsatz hervor. Traurig, dass man im Filmjahr 2022 größtenteils zu Netflix schielen muss, wenn man inszenatorische Highlights sucht.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
03.01.2023 08:39 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 3.100 | Reviews: 53 | Hüte: 114

@luhp92:

Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Roman. Wie gesagt, habe ich dazu derzeit nicht die Ambition mich mehr zu beschäftigen. Außerdem liegen zuviele andere Bücher vor. Aber würde mich interessieren inwiefern du Buch vs. Film siehst.

Don DeLillo scheint Potential zu haben, aber hat wohl noch nicht so richtig abgeliefert. Cosmopolis hat ja auch nicht die besten Bewertungen erhalten.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.01.2023 00:07 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.480 | Reviews: 180 | Hüte: 638

@DrStrange

Interessanterweise hatte ich in Reviews noch gelesen, dass der Film die Inhalte und den Humor des Romans schon gut übertragen haben soll. Da kann ich echt nur hoffen, dass das (für mich) im Roman besser funktioniert als im Film.

Mit Don DeLillo möchte ich mich in Zukunft ohnehin näher beschäftigen, speziell mit "Libra" über die Ermordung JFKs. "Cosmopolis" (siehe der Cronenberg-Pattinson-Film) und "Falling Man" (Schullektüre) dürften bekanntere Werke sein.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
02.01.2023 21:27 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 3.100 | Reviews: 53 | Hüte: 114

Ein sehr schwieriger Film. Die Inszenierung ist recht facettenreich und mannigfaltig was seine Themen angeht und durch seine arg skurile Herangehensweise alles andere als zugänglich. Wie auch @luhp92 schon als Vermutung vorsichtiger für sich in den Raum stellt, gehe ich einen Schritt weiter, so das ich mal behaupte für den Film bin ich wohl zu doof. Ich bin jetzt weit davon entfernt zu behaupten, ich hätte den Film verstanden oder wäre durchgestiegen, was er mir sagen will. Natürlich besteht auch noch die Möglichkeit, das wir es hier mit einer schlechten Romanumsetzung zu tun haben, aber das kann ich nicht beurteilen, da ich diesen nicht kenne. Oder es ist wirklich so, das der Stoff nicht zu verfilmen ist.

Der Film betitelt sich ja mehr oder weniger selbst als Drama/Komödie, aber auch hier finde ich keinerlei Ansatz. Der Humor erscheint mir so abwegig absurd, teils schon flach wie eine Flunder, das bei mir damit kein Land zu gewinnen ist.

Gegen die Darsteller kann ich aber nichts sagen. Auch wenn ich mit den Inhalt nicht klar gekommen bin, kann man doch erkennen, das hier jeder einen sehr guten Job abliefert.

Auch das 80er Setting hat man wieder mal (wie in letzter Zeit häufiger gesehen) wirklich authentisch umgesetzt.

Leider hat mich der Film auch so wenig überzeugen können, das ich hier leider kein Interesse habe mich weiter einzulesen oder gar das Buch aufzugreifen. Sorry, ich würde den Film gern besser bewerten, aber dazu liefert er mir keinerlei Ansatz damit ich dies plausibel begründen könnte.

Meine Bewertung: 3 von 10 Punkten - kein Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.12.2022 01:25 Uhr | Editiert am 31.12.2022 - 01:31 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.480 | Reviews: 180 | Hüte: 638

Mannigfaltige Themenverarbeitung, ein absurdes und satirisches Comedydrama, Verwirrung. Ich musste mich nach dem Sehen erst einmal in die Inhalte und in Analysen zum Film und zur Romanvorlage Don DeLillos einlesen, um mir einen Überblick zu verschaffen, was geschieht. Vielleicht war mir der Film zu hoch und ich bin nicht durchgestiegen, vielleicht ist die Romanvorlage tatsächlich unverfilmbar, zum Themenkomplex in dieser Fülle und speziell zum Comedystil des Films habe ich bis auf Ausnahmen keinen Zugang gefunden. Erstaunlich ist jedoch ohne Frage der gewaltige Gegenwartsbezug in dieser Geschichte aus den 1980er Jahren.

Comedyhighlights: Adam Drivers Deutschkurs, unbedingt auch mal in der deutschen Synchro ansehen. Lars Eidinger als gruseliger Slackerpsychiater/-drogendealer. Das deutsche, atheistische Nonnenkrankenhaus mit Barbara Sukowa als Schwester.

Verlegenheitswertung:

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
25.08.2022 22:06 Uhr | Editiert am 25.08.2022 - 22:07 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 2.102 | Reviews: 7 | Hüte: 121

Und der erste Trailer ist draußen...ich bin gekauft!

Wichtigste Info, trotz Netflix - In Selected Theaters! Danke!

- CINEAST -

Forum Neues Thema
AnzeigeN