AnzeigeN
AnzeigeN

Furiosa - A Mad Max Saga (2024)

Moviejones | 30.05.2024

Hier dreht sich alles um den Film Furiosa - A Mad Max Saga (2024). Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
22.05.2024 23:49 Uhr | Editiert am 23.05.2024 - 16:23 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.294 | Reviews: 110 | Hüte: 654

What a day, what a lovely day!

Was für ein absolut geiles Filmerlebnis! Was für ein Höllentrip!

Für mich ganz klar der bisher beste Film des Jahres!

Eine ausführliche Kritik von mir wird wohl am Wochenende folgen, doch ein paar Worte möchte ich jetzt schon dazu sagen:

  • Chris Hemsworth spielt seine Rolle als Dementus fantastisch!
  • Anya Taylor-Joy macht eine sehr gute Figur als Furiosa und spielt sie gut, wenn sie auch nicht ganz an Charlize Theron aus Fury Road herankommt.
  • Alyla Browne als junge Furiosa macht ebenfalls eine gute Figur und liefert gut ab.
  • Musikalisch wieder mal klasse untermalt von Junkie XL.
  • Die Actionszenen, Stunts und Verfolgungsjagden sind wieder mal absolut endgeil! Vielleicht nicht ganz so gut wie in Fury Road, aber immer noch Oberklasse!
  • Die Tonabmischung und der Sound generell sind einfach nur ein absoluter Genuss für die Ohren!
  • Die Kameraführung und der Schnitt sind wirklich klasse.
  • Die Computereffekte kann man hier und da sehen, aber es ist weitaus wengier dramatisch als viele Leute es im Vorfeld dargestellt haben. Verglichen mit Marvel oder DC oder anderen CGI-lastigen Filmen wie The Expandables 4 ist das hier wahrhaftig hohe Qualität. Nach Dune 2 wohl die besten CGI-Animationen des Jahres.
  • Ein stärkerer Fokus auf die Handlung als bei Fury Road. Das hebt ihn deutlich von Fury Road ab. Zudem ist die Handlung spannend und interessant, und auch die guten Charaktere wachen mir ans Herz.
  • Viel mehr Worldbuilding und Locations als in Fury Road.

Für mich hat George Miller wieder mal voll und ganz abgeliefert. Er ist einfach ein Meister seines Fachs.

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
23.05.2024 21:07 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.019 | Reviews: 56 | Hüte: 425

Fury Road hatte mir extrem gut gefallen und ich hab mich geärtert, ihn nicht im Kino gesehen zu haben. Dank Furiosa hatte ich nun eine zweite Chance, die ich natürlich genutzt habe.

Auch Furiosa hat mir gefallen, wobei er in allen Aspekten leider nicht an Fury Road herankommt, aber das ist auch schwer. Dennoch ist Furiosa ein gutes Prequel mit ordentlich Action und Spannung, wie man es sich erhofft hat, der Cast ist super und auch die Effekte und der Soundtrack sind gut. Die Laufzeit hätte kürzer sein können, vor allem in der ersten Stunde und am Ende hätte man was kürzen können.

Trotzdem ein geiles Kinoerlebnis und den Film sollte man da wirklich nicht verpassen. Erneut sichten würde ich ihn jedoch nicht, dann lieber Fury Road.

Eine Sache muss ich noch anmerken, die mich den ganzen Film über beschäftigt hat...wie kann es sein, dass Immortan Joe, sein Sohn oder auch sein Kumpane mit der komischen Nase kein Stück jünger aussehen, als Furiosa noch ein Kind war? Oder andersherum, wieso sehen sie in Fury Road 30 Jahre oder wie viel auch immer später, genauso aus? Altern die nicht oder nur langsam? Oder haben sich die Filmemacher hier einfach nicht die Mühe gemacht, sie zu deagen oder jüngere Darsteller zu casten??

Meine Bewertung
Bewertung

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
24.05.2024 19:04 Uhr | Editiert am 24.05.2024 - 19:04 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.369 | Reviews: 17 | Hüte: 264

@ Parzival

Oder haben sich die Filmemacher hier einfach nicht die Mühe gemacht, sie zu deagen oder jüngere Darsteller zu casten??

Immortan Joe wird in diesem Film von einem 24 Jahre jüngeren Schauspieler dargestellt als in Fury Road. Durch die Maske sieht man halt kaum einen Unterschied.

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
24.05.2024 21:08 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.019 | Reviews: 56 | Hüte: 425

@PaulLeger

Bei ihm kann man es ja noch durchgehen lassen, aber sein Sohn und der Nasentyp sehen genau gleich aus wie in Fury Road, das macht halt wirklich Null Sinn.

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
24.05.2024 21:33 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.294 | Reviews: 110 | Hüte: 654

@ Parzival

Prinzipiell hast du recht, doch das ist mir persönlich nicht mal aufgefallen. Ich war so "drin" im Filmerlebnis, dass mir sowas auch komplett egal gewesen wäre, selbst wenn es mir aufgefallen wäre.

Für mich war der Film das perfekte Filmerlebnis, etwas, das ich nur sehr selten in der Form im Kino erlebe. Morgen sehe ich ihn mir ein zweites Mal an, wenn es klappt.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
25.05.2024 00:33 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.440 | Reviews: 180 | Hüte: 637

@Parizival

Bei solchen (Comic-Relief)-Nebencharakteren ist es finde ich vollkommen unerheblich, dass es dieselben Schauspieler sind und dann eben älter aussehen. Da geht es viel mehr um das Charakteristische und den Wiedererkennungswert der Schauspieler und der Figuren.

Anderes Beispiel: In Batman Begins wird Alfred auch von Michael Caine gespielt, als Bruce noch ein Kind ist, das stört ebenfalls nicht.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
25.05.2024 00:59 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.440 | Reviews: 180 | Hüte: 637

Janick Nolting:

https://www.digitalfernsehen.de/kommentar/furiosa-a-mad-max-saga-kritik-spektakel-kino-in-hoechstform-1114827/

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
25.05.2024 10:11 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.019 | Reviews: 56 | Hüte: 425

Hmh mich stört sowas schon, zumindest wenn es extrem unrealistisch ist wie hier. Immortans Sohn müsste doch im gleichen Alter oder vlt sogar jünger als Furiosa sein in Fury Road, heißt also er müsste wie sie ein Kind sein am Anfang in Furiosa, ist aber im gleichen Alter wie er in Fury Road war.

Das mit Alfred in den TDK-Filmen hat mich auch schon immer etwas gestört btw^^.

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.05.2024 14:12 Uhr | Editiert am 27.05.2024 - 14:44 Uhr
1
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.440 | Reviews: 180 | Hüte: 637

"Furiosa" steht für mich "Fury Road" in kaum etwas nach, auch wenn sich der Film narrativ deutlich vom Vorgänger unterscheidet. In meinen Augen großartig, wie George Miller seine Geschichte ruhig und breit erzählt als antik-biblisches Sandalenepos in der Postapokalypse aufbaut, um Furiosas Genese zu schildern. Als Mädchen aus dem Paradis entführt und in der Wüstenhölle gefangen, zur jungen Frau gereift in den geopolitischen und patriarchalen (Überlebens)Kampf um Ressourcen, Herrschaft und Handelshoheit hineingezogen, der dann in "Mad Max: Fury Road" fortgesetzt und zum Abschluss gebracht werden wird. Der Beginn einer Saga, die Sage der mythologischen Heldenfigur Furiosa, der Titel "Furiosa: A Mad Max Saga" ist hier Programm.

Trotz dieser ruhigen Erzählung kicken die Actionthrillerszenen genauso rein wie in "Fury Road", hier sitzt und schmerzt jeder Schlag, jeder Schuss und jede Explosion, die Kamera agiert mit jeder Einstellung und jedem Schwenk on point, einfach fantastisch. Ich habe lange nicht mehr so meisterhafte Action gesehen. Obendrein wie damals das ganze Szenenbild, die Wüstenlandschaften, die Ausstattung und Kostüme, die satten Farben, der Ton, purer Genuss.

Anya Taylor-Joy ist(!) Furiosa, mit jeder Faser und das direkt von der ersten Sekunde an, sie strahlt eine unglaubliche körperliche Aura aus, ohne dabei - ähnlich wie Tom Hardy - viele Worte zu verlieren. Charlize Therons Fußstapfen füllt Anya Taylor-Joy voll aus und das habe ich echt nicht für möglich gehalten. Newcomerin Alyla Browne (Furiosa als Kind) ebenso eine Bank, und das obwohl sie so klein und zierlich erscheint. Chris Hemsworth trumpht auf den Wegen von Johnny Depps Jack Sparrow wohl mit der Performance seiner Karriere auf, ein überlegter und energischer, aber auch witziger, überdrehter und charismatischer Schurke.

Zum Schluss möchte ich abermals auf das Review von Janick Nolting verweisen:

https://www.digitalfernsehen.de/kommentar/furiosa-a-mad-max-saga-kritik-spektakel-kino-in-hoechstform-1114827/

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Neues Thema
AnzeigeY