Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Game of Thrones

Moviejones | 20.07.2019

Hier dreht sich alles um die Serie Game of Thrones. Tausch dich mit anderen Serienfans aus.

Was denkst du?
75 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
21.05.2019 21:24 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 853 | Reviews: 204 | Hüte: 3

Die dritte Staffel von "Game of Thrones" hat es geschafft, die bisher beste Staffel der Reihe zu werden. Die Story wird intelligent weiter erzählt und wir erleben einige Überraschungen. Auch ist sie nicht vorhersehbar und schafft es, den Zuschauer einige Male zu schockieren. In der 9. Folge geht die Folge ohne Musik in die Credits, was ich für eine sehr gute Wahl finde, denn dort passiert etwas, was der Zuschauer erst einmal verarbeiten muss. Ich finde, dass es für die Geschichte an sich richtig ist, diesen Weg zu gehen, denn dieser Handlungsstrang wirkte schon festgefahren. Die 10. Folge ist meiner Meinung nach die stärkste der Staffel, obwohl alle Folgen ziemlich stark waren, aber hier schafft es sie einige Gefühle beim Zuschauer zu wecken, auch wird man Gänsehaut spüren, zumindest war es bei mir so. In einer Folge hat man einen kleinen Schönheitsfehler gemacht, denn als John Schnee die Mauer hinauf klettert und oben angekommen ist, war schon das Seil komplett gespannt, was bei der zuvor gezeigten Szene nicht sein kann.

Die schauspielerischen Leistungen sind wieder einmal stark. Musikalisch trifft man immer den Nagel auf dem Kopf. Bei der Kamera gab es hier und da kleine Wackler, was eher selten vorgekommen ist.

Die Fortsetzung lohnt sich weiterhin und sich kann Ihnen nur empfehlen, die 3. Staffel sich anzuschauen.

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
23.05.2019 09:40 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 853 | Reviews: 204 | Hüte: 3

Die 4. Staffel von "Game of Thrones" ist wieder einmal sehr gut gelungen. Die Story ist weiterhin fesselnd und ist gespickt von Drehungen und Wendungen. Die Kliffhänger funktionieren richtig gut und man hat immer wieder das Verlangen mehr zu sehen. Es gab leider einen kleinen Moment, bei man die Handlung vorher sehen konnte, was mit der Figur zu tun hat, aber auch, wie man die Szene inszeniert hat. Wenn man ansonsten das Gefühl hat, dass die jeweilige Szene vorhersehbar wird, wird man doch immer wieder überrascht. Den dramaturgischen Aufbau finde ich richtig gut. Die einzelnen Episoden sind spannend erzählt. Des Weiteren finde ich gut, dass man sich in der 9. Folge Zeit genommen hat, um nur eine Story voran zu bringen. Wenn man parallel noch die Geschichten fortgesetzt hätte, hätte das glaube ich nicht so richtig funktioniert.

Die schauspielerischen Leistungen sind wieder einmal phänomenal. Die musikalische Begleitung ist sehr gut. Obwohl sie sich nicht in den Vordergrund drängt, fängt sie die einzelnen Gefühle sehr gut ein. Die Kamera ist gut, jedoch gab es wieder ein paar Szenen, wo die Kamera etwas unruhig wurde, obwohl die Szenen sehr ruhig sind.

Die 4. Staffel von "Game of Thrones" ist eine gelungene Fortsetzung geworden und wartet mit einigen Überraschungen auf.

Avatar
Optimus13 : : Moviejones-Fan
25.05.2019 11:21 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 825 | Reviews: 2 | Hüte: 39

Staffel 1

Nun habe ich es doch endlich geschafft, mal richtig mit der Serie anzufangen. Ich wusste zwar immer um die grobe Handlung und die Entwicklungen bescheid, ich kann also nicht mehr groß überrascht werden und auch das Ende kenne ich bereits. Aber was solls, selbst schuld.
Das tut auf jeden Fall der Spannung keinen Abbruch.

Die erste Staffel von GoT ist einfach unglaublich. Was mir besonders gefällt, ist, wie schnell und stark man Sympathien und Antipathien gegenüber den Figuren entwickelt. Auch schauspielerisch ist GoT über jeden Zweifel erhaben.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich die Serie voll gepackt hat und ich kann es kaum erwarten, die nächsten Staffeln in Angriff zu nehmen.

Dafür kann es nicht weniger als 5 von 5 Hüten/ Punkten/ Sternen/ was auch immer geben.

Did you ever hear the Tragedy of Darth Plagueis the Wise?

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.05.2019 14:29 Uhr | Editiert am 26.05.2019 - 15:35 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.488 | Reviews: 166 | Hüte: 376

Eine interessante Parallele:

"Game of Thrones" verläuft im Prinzip wie die "Star Wars"-PT, nur dass zum Schluss sowohl der Imperator als auch Anakin Skywalker getötet werden und das Imperium sehr schnell sein Ende findet^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.05.2019 13:57 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.488 | Reviews: 166 | Hüte: 376

Ich musste sehr lachen laughing

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Optimus13 : : Moviejones-Fan
02.06.2019 09:10 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 825 | Reviews: 2 | Hüte: 39

Staffel 2

Die zweite Staffel knüpft nahtlos an die erste Staffel an. Auch dieses Mal gibt es für mich überhaupt nichts zu beanstanden, mir hat die zweite Staffel sogar nochmal besser gefallen als die erste. Die Geschichte nimmt nun doch mehr an Fahrt auf.

Folglich kann ich natürlich gar nicht anders, als der zweiten Staffel die volle Punktzahl zu geben.

Did you ever hear the Tragedy of Darth Plagueis the Wise?

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.06.2019 12:16 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.488 | Reviews: 166 | Hüte: 376

Mega laughing

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
04.06.2019 23:12 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 853 | Reviews: 204 | Hüte: 3

Die 5. Staffel von "Game of Thrones" weiß durchaus zu beeindrucken. Die Story wird meiner Meinung nach großartig fortgesetzt und auch wenn einen recht häufig sprachlos zurück lässt. Sie ist weiterhin extrem spannend inszeniert und die Entwicklung der einzelnen Charaktere ist ordentlich. Jedoch erfahren wir in dieser Staffel leider nichts über Bran und seinen Bruder. Vielleicht wird dies erst zu einem späteren Zeitpunkt wichtig, aber ich hätte mir gewünscht, dass man wenigstens eine kurze Info darüber bekommen hätten. In der 8. Folge gab es eine Szene, bei der eine Szene und deren Ausgang leider vorhersehbar wurde, denn die Art und Weise, wie die Szene inszeniert wurde, hat man schon extrem häufig gesehen, aber sonst sind die einzelnen Handlungen weiterhin nicht vorhersehbar und kann immer wieder überzeugen.

Die schauspielerischen Leistungen sind wieder einmal großartig. Die Kamera weiß immer wieder von sich zu überzeugen. Die einzelnen Aufnahmen sind äußerst interessant. Die musikalische Begleitung ist hervorragend. Irgendwie schafft es die Serie auch Spannung aufzubauen, wenn nicht unbedingt Musik im Hintergrund läuft.

Ich kann weiterhin die Serie empfehlen und ich bin äußerst gespannt, wie man die Geschichte in der 6. Staffel fortsetzt.

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
06.06.2019 21:22 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 853 | Reviews: 204 | Hüte: 3

Die 6. Staffel von "Game of Thrones" ist großartig geworden. Die Geschichte entwickelt sich weiter und es gibt wieder einige Überraschungen, die auf den Zuschauer warten. Jedoch ist es ungewöhnlich, dass man in einer gezeigten Szene einen Zeitsprung macht, was man in der 6. Folge getan hat, anders ist die Szene, als "Daenerys Targaryen" von einem Ort wegreitet und die anderen befielt zu warten und sie in einer anderen Form wieder auf die Mattscheibe auftaucht, nicht zu erklären. Auch gibt es in der 10. Staffel einen ungewöhnlichen Zeitsprung. Wenn man auf "Lord Varys" achtet, wird man verstehen, was ich meine. Ansonsten ist die Geschichte rund.

Die schauspielerischen Leistungen sind abermals extrem stark. Man schafft es, wieder die unterschiedlichen Gefühle beim Zuschauer zu wecken, auch schafft er es einen Gänsehaut unter die Haut zu zaubern. Die musikalische Begleitung ist hervorragend. Sie passt immer perfekt zu den einzelnen Szenen. Die Kamera ist wieder einmal großartig. Auch in der Schlacht wird sie zwar ungewöhlich eingesetzt, aber sie liefert immer wieder interessante Bilder. Auch was den Bewegungsablauf angeht, ist sie extrem gut.

Ich kann Ihnen auch die 6. Staffel nur ans Herz legen, auch wenn es ein paar kleine Schwächen gibts, kann sie trotzdem vollends überzeugen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.06.2019 01:24 Uhr | Editiert am 08.06.2019 - 01:35 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.488 | Reviews: 166 | Hüte: 376

Air New Zealand hat G.R.R. Martin in einer lustigen Videobotschaft dazu eingeladen, nach Neuseeland zu kommen, um dort Inspiration für das Beenden von "The Winds of Winter" zu finden.

Martin hat dankend abgelehnt, weil ihn Neuseeland zu sehr ablenken würde. Er hat sich nun aber mit dem Juli 2020 eine neue Frist gesetzt, dann wird er in Wellington die World Science Fiction Convention hosten.

Hier der volle Text dazu in Martins Blog:
http://georgerrmartin.com/notablog/2019/05/21/thanks-new-zealand/

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
10.06.2019 23:08 Uhr | Editiert am 10.06.2019 - 23:13 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.488 | Reviews: 166 | Hüte: 376

Game of Thrones: The Last Watch

Stehen in der Serie und in der allgemeinen Berichterstattung in den meisten Fällen die großen Namen im Vordergrund, fokussiert sich die Dokumentation "Game of Thrones: The Last Watch" während des Drehs der achten Staffel auf die kleinen Leute vor und hinter der Kamera. Ein wahrlich schöner und emotionaler Abschied für und von Regisseur David Nutter, den Statisten, Stuntmen, Production Designern, Make-Up-Artisten usw, die mitunter stark unter den Blockbuster-Ansprüchen der Serie zu leiden hatten und denen "Game of Thrones" ebenso viel bedeutet wie Weiss und Benioff, den bekannten Schauspielern sowie den Fans.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
16.06.2019 01:32 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 853 | Reviews: 204 | Hüte: 3

"Die siebte Staffel von "Game of Thrones" ist weiterhin auf einen sehr hohen Niveau. Die Geschichte nimmt oftmals eine überraschende Wendung, was mich als Zuschauer auch sehr erfreut, jedoch merkt man der Geschichte an, dass man sich nicht mehr die Zeit nimmt, um manche Handlungsstränge zu erklären. In der 7. Folge wird zwar alles soweit erklärt, aber der frühere Handlungsstrang wird leider nicht geschlossen (Winterfell: Szene im großem Saal). Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass in den ersten 3 Folgen man sich nicht mehr die Zeit nimmt, um alles sauber aus zu erzählen, wie man es in der Vergangenheit getan hat. Zwar wird alles soweit in der Story verwurstet, aber das fühlt sich eher eingekürzt an. Klar, man hat ein gewissen Budget und da hier sehr viel CGI verwendet wurde, kostet das auch dementsprechend viel Geld, jedoch hätte ich mir gewünscht, dass man die Geschichten komplett aus erzählt und dafür noch 1 - 2 Folgen produziert hätte. Ansonsten ist die Story weiterhin stark.

Die schauspielerischen Leistungen sind weiterhin auf ein sehr hohes Niveau. Die musikalische Begleitung ist unfassbar gut und trifft den Nagel auf dem Kopf. Die Kamera hat eine ordentliche Arbeit abgeliefert. Die Szenen sind schön ruhig gehalten und die unterschiedlichsten Perspektiven haben mir sehr gut gefallen.

Die Story schwächelt in dieser Staffel ein bisschen, aber im großen und ganzen bleibt es trotzdem sehenswert und der Zuschauer wird weiterhin überrascht.

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
17.06.2019 01:12 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 853 | Reviews: 204 | Hüte: 3

Die achte Staffel von "Game of Thrones" findet hier ihren Schluss. Die Geschichte ist an sich gut, jedoch weist sie leider einige erhebliche Lücken auf. Entscheidungen, die getroffen werden, werden leider nicht wirklich erklärt, sondern man speist den Zuschauer mit einem kurzen knappen Satz ab. Des Weiteren ist der zeitliche Ablauf in der 5. Folge etwas mangelhaft erklärt und zum Teil ist diese auch etwas unlogisch. Die 2. Folge ist ein bisschen zu albern geworden. Es wäre besser gewesen, wenn man das auf die 2. und 3. Folge aufgeteilt worden wäre, denn die 3. Folge ist zwar spannend geworden und sie ist auch sehr gut inszeniert worden, aber sie wirkt etwas sehr eintönig. Wir erleben es einmal, dass aus dem Off etwas gesprochen wird, dabei ist das, was gesagt wird, äußerst unpassend, denn es ist genau das, was wir schon erlebt haben. Noch einmal den Brei erwärmen, indem man das wiederholt, fand ich nicht wirklich gut.

Die schauspielerischen Leistungen sind wieder einmal extrem gut. Die Kamera hingegen hat mir in der 1. Folge nicht wirklich gut gefallen. Es gab ein paar kleine Szenen, die etwas verwackelt waren, dabei hat man es in der Vergangenheit doch sehr gut hinbekommen, außer mit ein paar ganz kleinen Ausnahmen. Die musikalische Begleitung hat mir extrem gut gefallen. Besser hätte man die Szenen nicht untermalen können.

Leider ist die achte und finale Staffel von "Game of Thrones" die schwächste geworden, aber um die Geschichte zu beenden, sollte man die schauen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
23.06.2019 00:01 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.488 | Reviews: 166 | Hüte: 376

Spielt von euch jemand Klavier? laughing

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.07.2019 14:13 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.847 | Reviews: 36 | Hüte: 408

Wie es nach Staffel 6 steil bergab ging kann man auch auf humorvolle Art und Weise mal erleben. Der Honest-Trailer von Staffel 6 bis 8 laughing

Neues Thema