AnzeigeN
AnzeigeN

A World Beyond

Kritik Details Trailer Galerie News
Pin zum SciFi-Spaß mit Tiefe

A World Beyond Kritik

A World Beyond Kritik
6 Kommentare - 19.05.2015 von Moviejones
Wir haben uns "A World Beyond" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
A World Beyond

Bewertung: 3.5 / 5

Eines ist sicher, nach Brad Birds A World Beyond werden all die, die von SciFi-Welten begeistert sind, bestimmt einen solchen Pin haben wollen! Wir hätten jedenfalls gerne einen. Die Trailer zum neuen Disney-SciFi-Spaß deuten zwar einiges an, doch man wird überrascht, was einen dann tatsächlich im Kino erwartet. Wichtig als Hintergrund ist dabei zu wissen, dass A World Beyond eine Themenpark-Verfilmung ist, was nicht nur inhaltlich beeinflusst, sondern auch stilistisch den ganzen Film.

VIDEOKRITIK

Trailer zu A World Beyond

Casey (Britt Robertson) ist kein gewöhnlicher Teenager, sie sprüht nur so vor Erfindergeist und Kampfesmut, und so führt ihr rebellischer Geist auch dazu, dass sie etwas für ihren Vater tut, das jedoch nicht legal ist. Sie wird verhaftet und bekommt bei ihrer Entlassung mehr zurück als sie abgab - einen Pin. Keinen gewöhnlichen Pin, sondern einer, der sie in eine ganz andere Welt fantastischer Science Fiction entführt. Damit beginnt ein unglaubliches Abenteuer, das sie auch auf Erfinder Frank (George Clooney) treffen lässt, doch der scheint ihr zwar als Erfinder gleichgesinnt, im Gemüt aber ihr Gegenpart zu sein. Denn während sie voller Optimismus steckt, lebt er versteckt als deprimierter Einsiedler vor sich hin und wartet auf das Ende. Wie man sich nun schon denken kann, ändert seine Begegnung mit Casey alles - und nicht nur für ihn...

A World Beyond Kritik

Wir wollen euch möglichst wenig spoilern, denn A World Beyond bietet viele coole Überraschungen, vor allem für Filmnerds, Gamer und SciFi-Fans. Brad Birds (Mission: Impossible - Phantom Protokoll) fantastische Welt steht dabei in engem Zusammenhang mit dem im Original titelgebenden futuristischen Disney-Themenpark Tomorrowland - wer das weiß, wird sich weniger über den Stil und die Effekte des Films wundern. Zumindest hoffen wir, dass die anfangs eher billig wirkenden Effekte bewusst so gemacht sind, mit dem Filminhalt zusammenspielen sollen.

Apropos Zusammenspiel, bei allen Referenzen auf Bestehendes wirkt nicht nur die Inszenierung von A World Beyond erfrischend anders, so voller Spielfreude daran, dem Thema Erfindergeist gerecht zu werden und dabei gehörig Spaß zu haben. Auch das Duo Britt Robertson (Kein Ort ohne dich) und George Clooney (Gravity) hat sichtlich Spaß und man merkt beiden die Spielfreude an, auch wenn das für Clooney bedeutet, den grummeligen Pessimisten geben zu müssen. Doch er ist ein Erfinder, und das bietet auch seiner Figur einige coole und witzige Szenerien. Die Chemie zwischen den beiden passt hervorragend, allerdings stiehlt ihnen ein gewisses junges Mädchen, das später im Film noch auftaucht, fast die Show. Mehr können wir dazu nicht verraten. Nicht unerwähnt lassen wollen wir auch die Bösewichte, und auch hier muss man sagen, dass dem Oberbösewicht fast die Show von seinen Handlangern gestohlen wird.

Bei allem Spaß hat A World Beyond dennoch Tiefgang, denn was ist es denn, was Kreativität, Optimismus und Erfindergeist ermöglichen? Noch daran glauben zu können, dass alles möglich ist, alles sich ändern kann, nichts so ausgehen muss, wie es scheinbar ausgehen muss. Es gibt kein Muss, allen Wahrscheinlichkeiten zum Trotz bietet sich in jeder kreativen Idee. jeder Spielerei, so unnütz sie auch erst einmal erscheinen mag, genau das Potenzial, das der Mensch braucht, um neue Wege zu gehen. Und damit scheinbar Unausweichlichem doch noch zu entgehen. Kurz, nicht sitzen bleiben und jammern, aufstehen und weiter versuchen. Nicht aufgeben. Die Wissenschaft hat festgestellt, dass das, was sie gestern festgestellt hat, heute über den Haufen geworfen wurde - und morgen ist heute gestern.

Fazit

Wir raten, A World Beyond als Kinospaßabend der dennoch nicht oberflächlichen Natur mit Familie oder Freunden zu genießen. Ein Spaß, der zudem beweist, dass ein Film nicht 3D sein muss, um in eine fantastische Welt hineingezogen werden zu können. Zwar fragt man sich, ob die billigen Tricks zu Beginn Absicht sind und mitunter bleibt zu wenig Zeit, die futuristische Welt besser kennenzulernen. Dennoch eine klare Filmempfehlung, und trotz manch kleiner Macken regt er auf so einfache Weise zum Lachen, aber auch zum Nachdenken an.

A World Beyond Bewertung
Bewertung des Films
710

Weitere spannende Kritiken

Scream Kritik (Redaktion)

Schrei doch

Poster Bild
Kritik vom 12.01.2022 von Moviejones - 3 Kommentare
Scream ist wie ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Bekannten ... wenn da nicht Ghostface wäre. Ganze zehn Jahre ist es her, dass die Horrorfilmreihe mit Scream 4 eigentlich als abgeschlossen galt, insbesondere nach dem Tod von Wes Craven im Jahr 2015. Doch gerade im Filmbusiness soll man ja nie ...
Kritik lesen »

Matrix Resurrections Kritik (Redaktion)

Nostalgisches Actionfest

Poster Bild
Kritik vom 22.12.2021 von Moviejones - 19 Kommentare
Matrix Resurrections ist erstaunlich gut und unterhaltsam geworden, ein Film, der sowohl mit kreativen neuen Ideen als auch einer gehörigen Schippe Nostalgie aufwartet. Nicht jede Idee zündet und die üppige Laufzeit hätte hier und da ein wenig Straffung vertragen, aber allein Neo...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
11.06.2016 00:05 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.968 | Reviews: 0 | Hüte: 68

Bis ca. 30 Minuten vor Ende für mich ein fast klarer 5-Sterne-Kandidat, dann stimmte aber irgedwas nicht mehr...Hm!?

Ach komm...

Avatar
Spacki : : Moviejones-Fan
01.10.2015 21:36 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.13 | Posts: 14 | Reviews: 0 | Hüte: 0

das mädel geht mit dem pin etwas leichtfertig, um nicht zu sagen dumm um. mit diesem pin kann sie nur einen blick in die welt hinter unserer welt werfen, ihr körper bleibt in der realen welt während sie geistig in diese paralelwelt eintaucht. geistig läuft sie durch die paralelwelt während ihr körper sich aber auch in der realen welt bewegt, sie stößt gegen wände und fällt eine treppe runter. lernt aber nicht daraus sondern steigt in der paralelwelt in einen zug! mensch mädel bist du bekloppt? geistig fährst du in der paralelwelt mit dem zug herum und in der realen welt wird dein körper auch bewegt. wie zu beginn als sie den pin bekommt und papa sie mit dem auto abholt. sie berührt im auto den pin und man sieht sie in der paralelwelt ebenfalls durch die gegen fahren, nur eben ohne das auto drumrum. jetzt ist es aber umgekehrt, während sie in der paralelwelt im zug sitzt düst in der realen welt ihr körper durch die gegend, ohne zug drumrum. was wenn da auf einmal ein baum oder ein haus im weg ist? das mädel klatscht mit was weiß ich wievielen km/h dagegen und ist muus. aber sie hat mehr glück als verstand laughing

Avatar
Naasguhl : : Moviejones-Fan
22.05.2015 01:12 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.10 | Posts: 459 | Reviews: 18 | Hüte: 9
@Mj

Also ihr verwirrt mich immer mehr...
so wie Luph steige ich NICHT mehr hinter eure Punktevergabe...
erinnert ihr euch an meinen Einwand zur "Avengers-AoU" Kritik... an dem ihr ja nun wirklich negative Punkte rausgekramt habt...

Hier eigentlich keine richtig negativen Punkte und... "nur" 3,5 Hüte...
ein für euch guter Film der dieser Einschätzung nach in die Mittelmässigkeit verbannt
wurde...

aber auch von mir ist das wohl eher meckern auf hohem Niveau... schmackhaft hab Ihr mir mit Eurer guten Kritik (mal ohne die Hutvergabe betrachtet) den Film allemal...hatte Ihn vorher garnich so im Visir, eher nur am Rande mitbekommen das es Ihn gibt...

Regel Nummer 16: "Wenn jemand denkt er hat die Oberhand, brich sie ihm!!"

Avatar
Moviejones : : Das Original
19.05.2015 19:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 2.232 | Reviews: 1.059 | Hüte: 152
Manchmal ist es ein Gefühl, das einen beim Schauen begleitet. Wir konnten uns zu keiner besseren Bewertung durchringen, aber auch zu keiner schlechteren ;) Ist nicht unsere rundeste Kritik, aber wir arbeiten dran.
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
19.05.2015 17:45 Uhr | Editiert am 19.05.2015 - 17:47 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.795 | Reviews: 163 | Hüte: 523
@Moviejones
Die Kritik liest sich viel besser als die entgültigen 7/10 Punkten.
Wirkliche negative Kritikpunkte führt ihr ja nicht an. Ich verstehe nicht so ganz, woran ihr diese Punktzahl festmacht. Was hat euch das präzise am Film gestört?

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Hanjockel79 : : Moviejones-Fan
19.05.2015 00:45 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.13 | Posts: 4.750 | Reviews: 36 | Hüte: 237
Hm... zuerst dachte ich mal zu dem Film: "perfekt aus dem Ei gepellte Emergency Room Flitzpiepe" meets "Dr. House" und das ganze gewürzt mit einer ordentlichen Portion typischem Disney Blockbuster Weichspüler für eine Altersfreigabe ab -3 Jahren...^^

Allerdings sehen die von euch in der Videokritik verwendeten Filmszenen teilweise richtig cool gemacht aus. Also wäre er vielleicht doch mal eine Überlegung wert, spätestens aber sowieso bei Blu Ray Release als Highlight für die Familien Filmabende im Heimkino.

Unabhängig von euer Wertung steht eines jedenfalls schon außer Frage: Besser wie Jupiter Ascending scheint er allemal zu sein.^^
Forum Neues Thema
AnzeigeN