Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
MJ-Spieletipp

Der MJ-Spieletipp: "They Are Billions" - Anno trifft auf "The Walking Dead"

Der MJ-Spieletipp: "They Are Billions" - Anno trifft auf "The Walking Dead"
0 Kommentare - Sa, 20.01.2018 von Moviejones
Wir melden uns mit dem ersten MJ-Spieletipp frisch zurück uim neuen Jahr und starten gleich mit einem Knall, denn "They Are Billions" hat es uns angetan.
Der MJ-Spieletipp: "They Are Billions" - Anno trifft auf "The Walking Dead"

Simulationen machen Spaß. Aufbauspiele machen Spaß. Zombies umbringen macht Spaß! Kann da bei "They are Billions" überhaupt etwas schiefgehen?!

Die letzten Wochen war der MJ-Spieletipp etwas abgetaucht, auch wir brauchten mal etwas Freizeit nach dem ziemlich stressigen letzten Jahr. Doch nun melden wir uns in alter Frische zurück und haben gleich eine ganz besondere Perle herausgepickt, die wir euch ans Herz legen können: Numantian Games hat mit They Are Billions ein ganz heißes Eisen im Feuer!

"They Are Billions" Trailer

Du spielst gern Aufbauspiele wie Sim City, Anno oder Die Siedler? Du magst alles, was mit Zombies zu tun hat und vor allem The Walking Dead? Viktorianischer Steampunk hat es dir auch angetan? Dann bist du bei They Are Billions genau richtig! In diesem Genre-Mix wollen die Macher von Numantian Games nicht nur eine fiese Überlebenssimulation erschaffen, sondern auch noch eine mehrstündige Einzelspielerkampagne bieten. Die Story ist dabei simpel: Überlebe in einer unwirtlichen Gegend, baue ein Dorf auf und verteidige dich gegen Zombies!

Bild 1:Noch ist alles friedlich
Noch ist alles friedlich

Spielerisch unterscheidet sich They Are Billions auf den ersten Blick gar nicht mal so sehr von anderen Aufbaustrategiespielen. Man hat zu Beginn eine begrenzte Anzahl an Ressourcen zur Verfügung, die Karte ist unerkundet und man beginnt, Hütten zu bauen, die Gegend zu erforschen und Möglichkeiten zur Ressourcengewinnung zu finden. Nahrung, Steine, Eisen, Öl sind die Hauptressourcen, die es also zu managen gilt. Auf größere Wirtschaftskreisläufe wird dabei verzichtet, denn dies würde die Komplexität nur unnötig steigern und Aufmerksamkeit abziehen von dem eigentlichen Problem. Denn die ganze Karte in They Are Billions ist bevölkert mit Zombies und die wollen natürlich unbedingt unsere Bewohner in ihresgleichen verwandeln. Und wenn das passiert, geht selbst die nützlichste Zukunftsvision den Bach runter.

Bild 2:Die ersten Horden
Die ersten Horden

Damit das nicht geschieht, muss man Abwehreinrichtungen bauen, Zäune errichten, Soldaten ausbilden. Hier bekommt das Spiel eine weitere Komponente hinzu, denn während man die Soldaten wie in einem Echtzeitstrategiespiel kommandiert, ähnelt die Errichtung von Abwehrmechanismen denen eines Tower Defense-Spiels. Darauf zielen die Macher auch ab, denn in regelmäßigen Abständen greifen Zombiewellen in They Are Billions an und was zu Beginn des Spiels eine Handvoll Zombies ist, wird im Laufe des Spiels zu ganzen Horden, bestehend aus tausenden Gehirnfressern. Wer hier nicht vorbereitet ist, wird gnadenlos überrannt und darin liegt die große Herausforderung. They Are Billions sieht einfach aus, ist aber bockschwer, da die Karten zufällig generiert werden und anfängliche Fehlentscheidungen schnell das Ende der Partie bedeuten können. Zum Glück kann der Schwierigkeitsgrad etwas justiert werden, auch wenn das teils die Freischaltung neuer Gebiete verhindert.

Bild 3:Wir haben ein Problem
Wir haben ein Problem

Noch ist They Are Billions nicht fertig entwickelt und befindet sich im Early Access. Doch bereits jetzt macht das Spiel eine tolle Figur und unglaublich viel Spaß. Die Abwechslung kommt durch viele verschiedene Gebäude, Gegner und Einheiten. Jedes Spiel ist eine neue Herausforderung und wenn erst einmal die Infrastruktur steht, Zombies am laufenden Band sterben und die eigenen Truppen Erfahrung gewinnen, ist die Suchtspirale groß. Man bekommt bereits jetzt viel für sein Geld, doch bis zum finalen Release im Laufe des Jahres soll noch einiges hinzukommen. Neue Einheiten, Funktionen, Gebäude und ein kompletter Einzelspielermodus mit einer spannenden Kampagne, die 30-50 Stunden Unterhaltung bieten. Dies versprechen jedenfalls die Entwickler. Da sie bisher geliefert haben, wüssten wir nicht, warum man ihnen das nicht auch glauben sollte. Deswegen ist They Are Billions ganz klar unser Spieletipp der Woche!

Bild 4:Aus die Maus
Aus die Maus

Geeignet für: Survival Fans, Tower Defense-Gamer, Aufbaustrategiespieler

Nicht geeignet: schnell frustrierte Gamer

There are Billions kann auf Steam gekauft werden
 

Quelle: Numantian Games
Erfahre mehr: #Spieletipp, #Videospiele
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?