Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Arrow

News Details Reviews Trailer Galerie
Der Comic-Vorlage treu?

Ende mit Knall? Details zu "Arrow" S8 & "Crisis on Infinite Earths"-Crossover (Update)

Ende mit Knall? Details zu "Arrow" S8 & "Crisis on Infinite Earths"-Crossover (Update)
0 Kommentare - Mo, 20.05.2019 von N. Sälzle
Details zu "Arrow" Staffel 8 und dem Crossover-Event "Crisis on Infinite Earths" legen nahe: Das "Arrow"-verse steht anschließend Kopf.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Ende mit Knall? Details zu "Arrow" S8 & "Crisis on Infinite Earths"-Crossover

++ Update vom 20.05.2019: Die Krise mit den roten Himmeln, die bereits im The Flash-Pilotfilm angeteast wurde, rückt immer näher und wie Showrunner Todd Helbing gegenüber Comicbook erklärt, hätte er von dem Zeitpunkt an, an dem er das Drehbuch des Piloten gelesen und ihn dann gesehen hätte, immer damit gerechnet, dass dies das Serienfinale wäre. 

Ob das das Ende der Serie heraufbeschwört, wie in der Gerüchteküche derzeit immer wieder gemunkelt wird? Nicht unbedingt. Helbing führt aus, dass es ihm gefalle, dass diese Ereignisse nun früher eintreffen. Es würde außerdem ermöglichen, auch andere Dinge eher früher als später anzupacken und es gebe eine Menge, die man anschließend einbringen könne.

Für Helbing mögen die Ereignisse gar geändert haben, wie er die Serie betrachtet, in jedem Fall dürften sie laut ihm der Serie allerdings einen neuen Schwung verleihen. Das Timing sei perfekt.

++ News vom 17.05.2019: Ein gewaltiger Umbruch steht dem Arrow-verse bevor. Mit einer zehn Episoden umfassenden Staffel 8 geht der grüne Pfeil in Rente und überlässt den Ablegerserien sowie Neuzugang Batwoman das Spielfeld. Zum Abschluss geht es aber nochmal auf volles Risiko, wie auch eine Vorschau von The CW verspricht.

Mit dem ruhigen Leben an der Seite von Felicity (Emily Bett Rickards) und seiner kleinen Tochter Mia scheint es für Oliver (Stephen Amell) jedenfalls nicht lange gut zu gehen. Denn The Monitor, der bereits im Elseworlds-Crossover in Erscheinung trat, taucht auf und fordert seinen Gefallen ein. Oliver soll ihm dabei helfen, das Unausweichliche zu verhindern und dabei - so offenbart The Monitor - hat der bereits Olivers Tod vorausgesehen. Laut dem Finale von The Flash wird der auf das Jahr 2019 datiert.

Ferner wurde während der Upfronts bekannt, dass Oliver Queen in der finalen Staffel mit der Realität dessen konfrontiert wird, was es bedeutet, ein Held zu sein, während er sich seiner herausforderndsten Schlacht gegenübersieht, in der das Multiversum auf dem Spiel steht.

Details zum "Crisis on Infinite Earths"-Crossover

Das bringt uns auch gleich wieder zu der Frage, ob Oliver Queen und weitere Helden im kommenden Crossover ihr Leben lassen werden. Die Ausmaße des Crossover-Events lassen jedenfalls gigantische Ausmaße erahnen.

Wie The CW-Präsident Mark Pedowitz während der Upfronts offenbarte, wird Crisis on Infinite Earths zum 5-teiligen Event. Involviert sind neben Arrow und The Flash auch DC’s Legends of Tomorrow (die im vergangenen Crossover aussetzen mussten), Supergirl und Batwoman. Drei der fünf Episoden sollen im Dezember 2019 ausgestrahlt werden, die beiden anderen Anfang 2020. Eine dieser Folgen wird zu DC’s Legends of Tomorrow gehören, über die andere Serie schwegt man sich aktuell noch aus.

Schon zuvor wurde in Aussicht gestellt, dass das Crossover das gesamte Arrow-verse auf den Kopf stellt und die Gerüchteküche brodelt, insbesondere mit den drohenden Ausstiegen einiger Hauptdarsteller dieses Universums und dem Ende von Arrow. Hinzu kommt, dass das Verschwinden von The Flash in der Serie vom Jahr 2024 in das Jahr 2019 vorverlegt wurde.

Pedowitz erläuterte hierzu an anderer Stelle schon mal, dass es sich um das bislang größte und komplizierteste Crossover handle. Er könne nicht verraten, ob es der Comic-Vorlage folgen werde, aber es werde sich davon inspirieren lassen. Der Titel kommt seiner Aussage zufolge jedenfalls nicht von ungefähr. Man kenne die Geschichte, die Dinge brechen zusammen.

Quelle: TVLine
Erfahre mehr: #DCComics, #Superhelden
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?