Singularity

News Details Kritik Trailer Galerie
"Singularity"-Trailer

"Singularity"-Trailer hat John Cusack und böse Kampfroboter

"Singularity"-Trailer hat John Cusack und böse Kampfroboter
4 Kommentare - Mo, 06.11.2017 von R. Lukas
Was hast du nur getan, John Cusack? Das kann man sowohl auf seine Karriere beziehen, als auch auf "Singularity", wo er den Untergang der Menschheit heraufbeschwört.
"Singularity"-Trailer hat John Cusack und böse Kampfroboter

John Cusack geht den Weg des Nicolas Cage. Eigentlich schade, denn früher - vor allem zu Zeiten von High Fidelity und Being John Malkovich - haben wir ihn immer gerne gesehen. Singularity ist wieder einer dieser Filme, die direkt im Heimkino verramscht werden (für Deutschland noch kein Termin bekannt), kann aber wenigstens mit Kampfrobotern punkten. Per Trailer könnt ihr euch das Regiedebüt des Schweizer Filmemachers Robert Kouba näher anschauen. Nicht zu verwechseln übrigens mit dem Singularity, das Roland Emmerich mal plante.

"Singularity" Trailer 1

Im Jahr 2020 stellt Elias Van Dorne (Cusack), der CEO von VA Industries, der weltgrößten Robotik-Firma, seine bislang mächtigste Erfindung vor - Kronos, einen Supercomputer, der alle Kriege beenden soll. Doch als Kronos online geht, ermittelt diese künstliche Intelligenz schnell, dass die Menschheit selbst die größte Bedrohung für den Weltfrieden ist, und startet einen globalen Roboterangriff, um die Erde von der "Infektion" durch den Menschen zu befreien. 79 Jahre später kämpft eine kleine Gruppe von Menschen, die vor der Roboter-Armee auf der Flucht ist, ums Überleben. Teenager Andrew (Julian Schaffner) und Teenagerin Calia (Jeannine Wacker, Sturm der Liebe) formen ein unwahrscheinliches Bündnis, um eine neue Welt zu erreichen, von der man sich erzählt, man könne dort leben, ohne die Verfolgung durch Roboter fürchten zu müssen...

Galerie
Quelle: Voltage Pictures
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
06.11.2017 22:22 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.738 | Reviews: 7 | Hüte: 49

Also total billiger B-Movie! laughing

Aber doch einige interessante Ansätze im Trailer vernehmbar! Tortzdem Schade das Cusack mittlerweile sowas machen muss!

Irgendwie sind viele Größen von vor gar nicht langer Zeit, im Kitsch-Kino angekommen, und hauptsächlich im Heimkino zuhause! Bruce Willis und Schwarzenegger tummeln sich da ja auch schon! Mal sehn wer als nächstes seine Gage senkt!

Ansehn werd ich ihn mir irgendwann mal, weil ich den Schauspieler sehr gerne mag!

All Hail To Skynet!

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
06.11.2017 19:12 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 330 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Die Effekte haben schon bissl PS4-Look. John Cusack - Kassenmagnet war er auch in den 90er keiner, aber ein sehr guter Schauspieler und neben Nicholas Cage sehe ich ihn auch heute immer wieder gerne. Er hat es sogar geschafft, das nach "Frozen Ground" (mit Cage) und "Reclaim" meine Frau eine Zeit lang keinen Film mehr mit ihm sehen wollte, weil sein Schauspiel einfach unter die Haut ging und Sie ihn danach nur noch als abstoßend empfand. Lediglich der "Puls" zuletzt war Müll! Auch Nicholas Cage ist zwar weit weg von seinen besten Zeiten, aber auch er liefert aus meiner Sicht den ein oder anderen guten Film ab, ob jetzt "Tokarev","Dying of the Light","The Trust","Outcast" usw. Sicher, das sind jetzt alles keine Meisterwerke aber als abendfüllende Unterhaltung immer noch sehenswert.

Avatar
TiiN : : Pirat
06.11.2017 16:55 Uhr | Editiert am 06.11.2017 - 19:15 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.343 | Reviews: 75 | Hüte: 110

Wirkt trotzdem ganz interessant, hat eine gute Atmosphäre der Trailer.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.11.2017 15:23 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.279 | Reviews: 98 | Hüte: 280

Was zum Teufel ist das für ein Film??
Wenn man schon stark bei "Terminator" abkupfert, hätten die Filmemacher doch wenigstens so schlau sein und sich dem Storyabschnitt widmen können, um den das "Terminator"-Franchise bisher erfolgreich einen Bogen machte: Den Kampf der Menschen gegen die Maschinen. Stattdessen scheinen die Filmemacher aber mehr an einer weiteren Young-Adult-Dystopie interessiert zu sein. Eine "Sturm der Liebe"-Schauspielerin in der weiblichen Hauptrolle passt dabei wie die Faust aufs Auge!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema