Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Humphrey Bogart klingt durch

Spidey Noir: Nicolas Cage über "Spider-Man - A New Universe" (Update)

Spidey Noir: Nicolas Cage über "Spider-Man - A New Universe" (Update)
1 Kommentar - Do, 23.08.2018 von R. Lukas
Innerhalb kürzester Zeit ist Nicolas Cage sowohl Superman als auch Spider-Man Noir, das können nicht viele von sich behaupten. Seine Herangehensweise an "Spider-Man - A New Universe" erklärt er nun.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Spidey Noir: Nicolas Cage über "Spider-Man - A New Universe"

Update vom 23.08.2018: Es werden immer mehr Spinnenmänner (und -frauen)! Der offizielle Marvel-Comic zu Spider-Man - A New Universe deutet darauf hin, dass auch Spider-Punk im Film auftauchen könnte. Zumindest wird er in einem Atemzug mit Peter Parker (Jake Johnson), Miles Morales (Shameik Moore), Spider-Ham (John Mulaney, Mulaney) und Spider-Gwen (Hailee Steinfeld) genannt.

++++

Mit Superman Lives hat es damals nicht sollen sein, aber zwei Super-Sprechrollen entschädigen Nicolas Cage für diese verpasste Chance. In Teen Titans GO! to the Movies (jetzt im Kino) darf er dann doch noch den Man of Steel spielen, und in Spider-Man - A New Universe (ab dem 13. Dezember) leiht er einer der diversen menschlichen Spinnen seine Stimme.

Nämlich Peter Parker oder zumindest einer Version von ihm. Es gebe mehrere Spider-Man aus unterschiedlichen Dimensionen, die in Spider-Man - A New Universe quasi aufeinanderprallen, sagt Cage über den Animationsfilm im Comic-Look. Sein Charakter sei Spider-Man Noir und tatsächlich Peter Parker aus den 1930er Jahren. Dazu habe er versucht, sich von den Noir-Filmen mit Humphrey Bogart leiten zu lassen, von Schauspielern wie ihm, James Cagney oder Edward G. Robinson und ihrer Art, zu reden. Er habe versucht, dem Charakter dies zu geben, was ihm viel Spaß gemacht habe. Sollte ziemlich witzig sein, denkt Cage, da der Film definitiv Sinn für Humor habe. Und das sei eine gute Sache, weil er somit für die ganze Familie geeignet ist.

Spider-Man - A New Universe rückt Miles Morales, einen Teenager aus Brooklyn, ins Zentrum, der natürlich nach einem radioaktiven Spinnenbiss Superkräfte erlangt. Zunächst versucht er sich als Solo-Superheld, doch schon bald tut er sich mit Spider-Leuten aus anderen Dimensionen zusammen - darunter außer Spider-Man Noir auch ein älterer, nur geringfügig weiserer Peter Parker sowie Spider-Gwen, Spider-Ham und Peni Parker (Kimiko Glenn, Orange Is the New Black). Hier noch das neueste Bild:

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Erfahre mehr: #Comics, #Superhelden, #Marvel
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
17.08.2018 16:29 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.182 | Reviews: 30 | Hüte: 184

Tatsächlcih ist das der Superheldenkinofilm auf den ich mich dieses Jahr nach Infinity War am meisten freue/ gefreut habe, noch deutlich vor BP, Antman2, Aquaman, Deadpool 2 und wie sie alle heissen

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema